> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Der ESP Trend: EveryChannel wird zur Normalität

Erfahren Sie alles darüber, warum EveryChannel zu Normalität wird und wie Sie am besten damit umgehen.
 

Die Online Marketing Landschaft verändert sich mal wieder. Die Verbreitung von mobilen Endgeräten bietet den Verbrauchern den Zugang zu Ihrer Marke über mehrere Kanäle hinweg, die fortwährende Weiterentwicklung der persönlichen Technologie hat eine Kultur der mehrfachen Geräteadaption geschaffen und die ständige Bombardierung von digitalen Engagements hat die Herausforderung, sinnvolle Verbindungen mit den Verbrauchern zu kreiieren, erhöht. Der amerikanische Relevancy Ring’s 2017 ESP Buyer’s Guide hebt diese Entwicklungen hervor, indem er die Kriterien für einen führenden E-Mail Services Provider (ESP) aktualisierte. So zeichnet sich ein führender ESP durch die Entwicklung von Stand-alone E-Mails hin zu kanalübergreifenden E-Mails und die Verwendung neuerer Technologien aus.

Marketer brauchen die EveryChannel Service Provider viel mehr als die alte, schwerfällige, Channel-by-Channel-Lösung, die heutzutage noch so häufig verwendet wird. Unternehmen werden erfolgreich, indem sie eine persönliche, wertvolle und nahtlose Erfahrung mit jedem Verbraucher über alle Kanäle und Geräte hinweg schaffen. Drei Bereiche sind entscheidend für eine effektive EveryChannel-Strategie: Technologie, Daten und Dienstleistungen.

Technologie unterstreicht die Effizienz

Die Komplexität im Marketing steigt weiterhin an. Die Marketer, die einen Schritt voraus sein wollen, müssen ihre Daten zentralisieren, Engagements optimieren und die Relevanz ihrer Borschaften steigern. Die meisten Marketer arbeiten mit mehreren Anbietern zusammen, um mit den konstanten Veränderungen sowie der Einführung neuer Kommunikationskanäle mithalten zu können. Das Ergebnis: Die Daten befinden sich in verschiedenen Systemen, das Ausspielen auf Kanälen erfolgt auf separaten Plattformen und Reportings müssen häufig ad-hoc und suboptimal zusammengebastelt werden. Ein Partner zu finden, der die Technologie zur Zentralisierung und Verwaltung der Daten besitzt und diese gleichzeitig zur Kampagnensteuerung nutzt, ist essentiell, um die Kampagnen-Effizienz zu steigern, mehr Insights zu erhalten und den ROI zu erhöhen.

Big Data generiert einen hohen ROI

Die wesentlichen Erkenntnisse aus den verfügbaren Daten zu erfassen sowie die Schaffung einer personalisierten Cross-Channel-Engagement-Strategie zur Verbesserung der Rentabilität erscheint vielen mit den massiven Fortschritten in unserer Branche zunächst eimal schwierig. Daten sind hierbei der Schlüssel zu Personalisierung, wahrem Cross-Channel Marketing und umsetzbaren Erkenntnissen.

Personalisierung

Personalisierung via Big Data wird sehr schnell zum Treiber der Standard-User Experience. Wenn Marketer Personalisierung und/oder verhaltensabhängige E-Mails nicht bereits integriert haben, ist es die nächste große Veränderung, die auf sie zukommt und welche es vorzubereiten gilt. Personalisierung wird das Digitale Marketing bald dominieren und Daten sind nun mal die Verbindung dazwischen. Daher ist es so wichitg für Unternehmen, ihre vielfältigen Datenformen zu zentralisieren, damit sie ihre Messaging- und Engagement-Trigger für ein kontinuierliches Engagement in allen Marketing-Touch-Points zentralisieren können.
Die Zentralisierung Ihrer Daten über einen EveryChannel Services Provider verschafft Ihnen einen guten Blick auf das Verhalten Ihrer Kunden. Damit kann sichergestellt werden, dass Ihre Kunden positive Markenerlebnisse erfahren, indem zum einen die Häufigkeit der Berührungspunkte über die Kanäle gesteuert wird und zum anderen wertvolle und relevante Botschaften geliefert werden, wodurch wiederum das verhaltensorientierte Engagement ausgelöst wird – wie z. B. die Unterbrechung einer produktspezifischen Anzeige, sobald dieser Artikel gekauft wurde. Kunden mögen keine Redundanz und fordern eine auf sie angepasste Angebote: Daten sind die Lösung.

Cross-Channel

Ihre Konsumenten unterscheiden nicht zwischen den einzelnen Kanälen – sie erwarten eine nahtlose kanalübergreifende Erfahrung. Die Aktionen in einem Kanal, sollten in den anderen Kanälen reflektiert werden. Wenn ein Kunde online auf seinem Laptop shoppt, den Warenkorb füllt und dann den Online Shop verlässt, um später mit dem Smartphone weiterzushoppen, sollte der Warenkorb immer noch die gleichen Produkte beinhalten, ganz egal ob es sich um eine App oder einen Browser handelt. Es ist praktisch unmöglich, diese nahtlose Cross-Channel- und Cross-Device-Erfahrung ohne Nutzung Ihrer Daten in Echtzeit auszuführen.

Marketer verlieren kostbare Zeit und verpassen zahlreiche Möglichkeiten, wenn ihre wertvollen Daten von verschiedenen Anbietern in unterschiedlichen Datenbanken gehalten werden, in denen sie nicht leicht zugänglich sind. Marketer brauchen die Informationen über ihre Konsumenten, um die Botschaften auf jeden einzelnen Kunden anzupassen und Echtzeit-Trigger einzurichten, um somit auf Grundlage der Bedürfnisse des Konsumenten und relevanter Kontext-Signale zu interagieren. Eine Cross-ChannelMarketing-Plattform, die über Datenmanagement verfügt, ermöglicht es den Marketern, alle Kundendaten zu nutzen, um hochpersonalisierte und relevante Kampagnen durchzuführen.

Handlungsorientierte Erkenntnisse

Handlungsorientierte Erkenntnisse sind wesentlich für die Kampagnenumsetzung und deren Performance. Wenn Marketer wissen, wie, wo und wann ihre Kunden mit ihrer Marke interagieren, können sie diese Daten nutzen, um Engagements zu optimieren, Erfahrungen zu sammeln sowie die Loyalität und den Umsatz zu steigern. Überzeugt eine E-Mail Kampagne einen Konsumenten, die Webseite der Marke zu öffnen und dann letzlich den Kauf in der App der Marke durchzuführen? Neigt der Kunde eher dazu auf dem Weg zur Arbeit das Tablet zur Suche nach Produkten zu benutzen, diese aber dann spät Nachts von zuhause aus zu kaufen? Wenn Marketer dies wissen, dann können sie sich sicher sein, dass sie ihre Kunden im richtigen Moment an ihr Produkt erinnern. Handlungsorientierte Erkenntnisse verbessern die Kundenerfahrungen und ermöglichen die Kampagnenoptimierung, um den höchsten Return on Investment zu erhalten.

Services werden Ihre Leistungen bereichern


Es gibt eine Menge, die man in der neuen Ära des Marketing richtig machen muss: Sie müssen das Beste aus Ihren Daten herausholen, Ihre Datenquellen kombinieren, EveryChannel Kampagnen ausführen, umsetzbare Erkenntnisse erzielen, immer mit den Trends gehen und Compliance Themen beachten und noch vieles mehr. Die Zusammenarbeit mit einem Technologie-Partner, der über ein eigenes, fortschrittliches strategisches Service-Team verfügt, hilft den Marketern dabei, diese Herausforderungen zu meistern und Strategien zu schaffen, die mit datengesteuerten Cross-Channel-Marketing die gewünschten Ergebnisse liefern. Ein gutes strategisches Service Team kann beispielsweise das Risiko reduzieren, wenn Marketer neue E-Mail Strategien testen, so dass sie nur auf der „guten“ Seite des Posteingangs bleiben. Es kann außerdem dabei helfen, die Daten zu managen und somit bessere Erkenntnisse und eine bessere Kampagnendurchführung zu erreichen, die Daten über mehrere Kanäle hinweg zu nutzen, APIs einzurichten, verbesserte fortgeschrittene Trigger zu erstellen, die Ausführungsstrategie zu verbessern und Advanced Analytics zu verwenden. Und es kann unterstützen bei kreativen Erstellung von Templates, was Marketern dabei hilft mehr Konsumenten zielgruppengerecht anzusprechen, zu konvertieren und zu halten.

Mit der Verbreitung von Daten und der Technologie, die es ermöglicht, diese Daten für sich zu nutzen, bietet die neue EveryChannel Welt unzählige Möglichkeiten für Marketer mit ihren Kunden zu interagieren, um bemerkenswerte Kundenerfahrungen zu liefern und das Marken-Engagement zu erhöhen. Entscheiden sich Marketer für einen Partner mit der richtigen Technologie, den benötigten Datenmanagement Fähigkeiten und Services, gelingt es Marketern an der Spitze des sich ständig weiterentwickelnden Marketing zu bleiben.