> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Marktstrategie in der Messtechnik

Zukunftssichere Innovationen können durch Konzentration auf eigene Stärken und auf erfolgversprechende Zielgruppen entwickelt werden.
Jürgen Hass | 26.10.2011

Die EKS (Engpasskonzentrierte Strategie) von Wolfgang Mewes eignet sich in besonderer Weise für Unternehmen der Messtechnikbranche. Hersteller von Messtechnik bieten häufig eine Vielzahl von Produkten für zahlreiche unterschiedliche Branchen an. Das birgt die Gefahr der Verzettelung.

Die Erfolgsfaktoren (Vertriebspower | Innovationskraft | Liquidität | Know How | Entwicklungskapazität etc.) sind miteinander vernetzt. Die EKS konzentriert deshalb die einsetzbaren Mittel auf den kybernetisch wirkungsvollsten Punkt und steuert von dort das 'System Markt'.

Zielsetzung ist die Marktführerschaft. Dazu werden die erfolgversprechenden Zielgruppen in Teilgruppen aufgefächert, in denen die Marktführerschaft durch Einsatz der vorhandenen Mittel und Stärken erreicht werden kann. Der am stärksten empfundene Mangel der Zielgruppe (Engpass | Minimumfaktor) wird analysiert und durch entsprechende Innovationen bedient.

Durch ständige Innovationen (orientiert am Minimumfaktor) 'bohrt' sich der Anbieter immer tiefer in die Zielgruppe und entwickelt so zukunftssichere Alleinstellungsmerkmale.

Files: