> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Marketing Resource Management MRM

Marketing Resource Management hat vor einigen Jahren einen Paradigmenwechsel im den Marketing- und Kommunikatonsbereichen der Unternehmen eingeläutet. Ging es vor rund fünf Jahren noch um die automatisierte Integration von den verschiedenen Etappen der M&K-Wertschöpfungskette im Sinne der Einbindung von externen Agenturen oder aber auch der Ermöglichung von Mutation für zum Beispiel Vertriebspartner, so sind heutige MRM-Systeme lediglich die erforderliche Basis, um Marketing Intelligence (MI) zu ermöglichen.


MI ist entscheidend, wenn es um Transparenz, Output Optimierung pro investiertem M&K-Euro aber auch nachhaltiger und stetiger Effizienzsteigerung der M&K-Maßnahmen im immer umfangreicheren M&K-Mix geht. Nur ein geringer Teil der Unternehmen nutzt heute bereits MI, um durch die verschiedenen Algorithmen das eigene M&K-Budget durch die Realisierung vom Intrinsic Improvment Potentialen (IIP) zu erweitern.
Zeige Ergebnisse 1-11 von 11.
CompanyMitarbeiterGründungaktiv in Ländern
1301999weltweit

BRANDAD Systems AG
301999D

BrandMaker GmbH
1851999weltweit

Capital ID B.V.
202002D

ConnectedWare GmbH.
201993DACH

Cordeo
102002NL, DACH

Neolane GmbH
102001D

SAP SE
680001972weltweit

SyncForce
301997D

doubleSlash Net-Business GmbH
1001999DACH

iBrams GmbH & Co. KG
451995D
Für die unterschiedlichen Unternehmensstrukturen im deutschsprachigen Raum existieren bereits eine Vielzahl von großen, mittelgroßen und auch kleineren Lösungen die das Thema MRM auf unterschiedliche Weise, in verschiedenen Breiten und Tiefen umsetzen. In Bezug auf den deutschen Markt und im Hinblick auf die vorliegenden Unternehmensstrukturen und -größen sind sowohl kleinere, dynamische Systeme als auch mächtige Systeme gefragt. Hinzu kommt, dass MRM bisher ausschließlich für große Unternehmen ein Thema war und jetzt erst in den mittelgroßen und eventuell auch kleineren, aber marketingintensiv arbeitenden Unternehmen ankommt.

Naturgemäß bieten die großen Marktplayer kompetente Systeme, die für Unternehmen ebenso großer Dimensionen gemacht sind und Enterprise Marketing Management (EMM) durchwegs gut abbilden und unterstützen. Zusätzlich wird der Markt auch von einer Vielzahl mittelgroßer und kleinerer Hersteller von MRM-Software bearbeitet, die dem Vorwärtstrend der Marketing-IT-Unterstützung ebenfalls große Bedeutung zukommen lassen. Die Lösungen reichen von einseitiger Marketingplanung bis hin zur vollständigen Information Supply Chain Management (ISCM) Unterstützung. Die oft kleineren Anbieter bieten Lösungen, die sich mit den Unternehmen mitentwickeln und die Einstiegsbarrieren ebenso wie die Kosten gering halten.

All diesen Systemen stellt sich jedoch die selbe Herausforderung, denn Sie müssen rasch die "Marketing Intelligenz" integrieren bzw. ermöglichen, um nämlich aus den nunmehr strukturiert und stringent erfassten M&K-Daten wertvolle Informationen zu machen. Es geht darum, index-basiert Auswertungen über verschiedene Aktivitätsbereiche durchführen zu können, um gezielter und noch effektiver das M&K-Budget einsetzen zu können. Zudem kommt, dass viele der zuvor genannten Lösungen in UK oder nordischen Ländern (Schweden und Niederlande) beheimatet und eventuell vorrangig in Englisch verfügbar sind. Somit reduziert sich die Auswahl an wirklich effektiven MRM-Tools noch weiter.

A la longue ist MRM jedoch der Wegbereiter einer Revolution, denn MRM wird zum Entstehen eines Online-Marketing-Trading-Floors (OMT) führen. Bei den OMTs profitieren alle Beteiligten: die Unternehmen - also die Werbenden - sparen bares Geld und Zeit und die teilnehmenden Medien können durch Media-Load-Management immer den maximalen Ertrag aus den Werbeflächen generieren. Erste Pilotanwendungen haben wir dazu bereits gemacht, die das Modell der OMTs unterstreichen.

Unternehmen, die also in welcher Rolle auch immer, MRM bei sich etablieren und ausbauen, werden die ersten sein können, die an den OMTs teilnehmen und sich somit die besten Ausgangspositionen sichern werden können. Für Schalt- und Media-Agenturen wird es durch die OMTs eng werden, denn Sie braucht dann keiner mehr!

Dr. Uwe Seebacher ist Autor des Buches "Marketing Resource Management" (ISBN-13: 978-3937461182, USP Publishing, 2011) und international anerkannter Organisationsentwickler, Methoden- und Strukturexperte, Vortragender und Dozent an internationalen Business Schools und Universitäten.

Stand Juni 2013