> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

SAS unter den Top 3 der besten Arbeitgeber in Europa

SAS überzeugt als Drittplatzierter in der Kategorie "Multinationale Unternehmen"
SAS Institute GmbH | 04.07.2012

Heidelberg, 4. Juli 2012 ---- SAS gehört zu den besten drei Arbeitgebern unter den multinationalen Unternehmen in Europa. Diese Platzierung erreichte der führende Anbieter von Business Analytics Software und Services beim Wettbewerb "Europas Beste Arbeitgeber 2012" des Great Place to Work Institute. SAS zeichnet sich laut dem Ranking vor allem durch eine besonders gute Arbeitsplatzkultur aus - über Länder-, Kultur- und Sprachgrenzen hinweg. Der Wettbewerb wurde 2002 von der EU-Kommission initiiert. Dieses Jahr hatten sich insgesamt 1.541 Firmen aus 18 europäischen Ländern beworben.

"Unser Arbeitsklima basiert auf Vertrauen - auf allen Führungs- und Abteilungsebenen. Das besonders gute Verhältnis zwischen Mitarbeitern und Management ist wesentlich dafür verantwortlich, dass SAS ein 'great place to work‘ ist", sagt Gunter Cools, SAS Human Resources Director, Europe, Middle East and Africa. "Wer seine Mitarbeiter respektvoll behandelt, fördert eine Umgebung, in der Innovation und Kreativität gedeihen können. Das zeigt sich in unseren Lösungen, und das wissen unsere Kunden zu schätzen."

"Wir freuen uns über diesen tollen Erfolg für SAS als Arbeitgeber in Europa, belegt er doch, welch hohen Stellenwert SAS der Zufriedenheit seiner Mitarbeiter einräumt", sagt Wolf Lichtenstein, Vice President DACH von SAS. "Bei SAS wird eine vertrauensvolle und wertschätzende Arbeitsatmosphäre gelebt. Denn es sind die Mitarbeiter, die mit ihrem Engagement den Erfolg unseres Unternehmens erwirtschaften."

"Alle Unternehmen, die von Great Place to Work auf der Liste Beste Arbeitsgeber in Europa aufgeführt sind, haben eine Arbeitsplatzkultur aufgebaut, die weltweit Standards setzt", sagt José Tolovi Jr., Chairman of the Board bei Great Place to Work. "Ob die Wirtschaft floriert oder stagniert: Diese ausgezeichneten Unternehmen haben erkannt, wie wichtig eine Arbeitsplatzkultur ist, die auf Vertrauen, Stolz und Teamwork basiert, und dass diese positive Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit des gesamten Unternehmens haben kann."

circa 2000 Zeichen

Diesen Text finden Sie auch im Internet unter http://www.haffapartner.de/publicrelations-presseservice/kunden-haffa/sas/04-07-2012.html.