Bücher  |  Webinare  |  Fachartikel  |  Kurzmeldung / Ticker  |  Verbände  |  Partner  |  Presse  |  Newsletter Kosten  |  AGB  |  Impressum
  google plus

> Das Dienstleisterverzeichnisfür Marketing <

  |  28.06.2011

Affiliate Marketing stärkste Performance Disziplin der Touristikbranche

Großer Nachholbedarf für Reiseveranstalter im Suchmaschinenmarketing
Innerhalb der Tourismusbranche nutzt das Online-Reiseportal Expedia die einzelnen Performance Marketing Disziplinen und Social Media in Summe am stärksten. Das belegt der aktuelle P-MAXX (Performance Marketing Index), der regelmäßig von explido WebMarketing herausgegeben wird. In der Studie untersucht die Augsburger Fullservice Agentur für internationales Performance Marketing die Disziplinen Affiliate Marketing, Suchmaschinenwerbung (SEA), Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Social Media. Mit hohen Nutzungsquoten in drei der ausgewiesenen Bereiche sichert sich Expedia erneut Platz 1 im Gesamtranking. Auch die Zweit- (ab-in-den-urlaub.de) und Drittplatzierten (Opodo) sind mit dem Ranking der ersten P-MAXX-Auflage (03/2010) identisch. Aktivster Reiseveranstalter ist TUI auf Platz 5: Das Unternehmen verf�gt �ber eine gro�e Social Media Pr�senz und investiert �berproportional stark sowohl in Affiliate Marketing als auch in den SEA-Bereich.


Das Fazit der Studie: Während alle untersuchten Touristikunternehmen Affiliate Marketing bereits intensiv für sich nutzen, besteht für die Reisevergleichsseiten im Social Media Bereich sowie für die Reiseveranstalter bei der Suchmaschinenwerbung und -optimierung noch großer Nachholbedarf. Denn letztendlich fordert eine konsequent angewandte Marketingstrategie die Nutzung und Verknüpfung aller Disziplinen.


Die Ergebnisse des "P-MAXX Tourismus" im Einzelnen:

Wie bereits im Vorjahr betreiben die Online-Reiseportale ab-in-den-urlaub.de, Opodo und Expedia am aktivsten Suchmaschinenwerbung (SEA). Insgesamt wurden die Keywords "reisen", "last minute" und "pauschalreisen" am häufigsten eingebucht. Während die untersuchten Unternehmen 2010 im Durchschnitt sieben AdWords buchten, besetzten die Reiseanbieter 2011 durchschnittlich nur noch maximal fünf. Bei Betrachtung der einzelnen Suchvolumina erreichen die Begriffe "last minute" (2.013.000), "billigflüge" (605.000) und "urlaub" (270.600) die meisten Anfragen. Dabei fällt auf, dass die am häufigsten gesuchten Begriffe nicht automatisch auch die teuersten sind. So kostet beispielsweise die erste Position im Suchmaschinenindex für das AdWord "hotel buchen" im Durchschnitt 5,60 Euro. Auch die Begriffe "kreuzfahrten" (+215 Prozent) und "mietwagen" (+157 Prozent) haben im Vorjahresvergleich preislich stark zugelegt. Lediglich die CPC-Erhöhung um 160 Prozent für das Keyword "billigflüge" erklärt sich durch das hohe Suchvolumen. Auffällig im Vergleich zum Vorjahr ist das stark veränderte Buchungsverhalten des Reiseveranstalters TUI: Er reduzierte die Anzahl der gebuchten AdWords von 16 auf inzwischen sechs. Rund ein Drittel der 25 untersuchten Unternehmen zeigen 2011 keinerlei SEA-Aktivität, darunter FTI, ITS und Tjaereborg.



Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) belegt Expedia mit einem Rank Value, einer ermittelten Kennzahl aus der Treffer-Position bei Google und dem Wert des Suchbegriffs auf dieser Position, von 578 Punkten den Spitzenplatz im gewichteten Google Ranking. Das Online-Reiseportal besetzt allgemeine Keywords wie "pauschalreisen", "reisen" oder "urlaub" und erzielt damit eine hohe Position im organischen Google Index. Darüber hinaus wird das Unternehmen bei 14 der 23 untersuchten Keywords auf den ersten beiden Google-Seiten gelistet und schafft es bei elf davon sogar unter die ersten zehn Suchergebnisse. Auf Platz 2 und 3 folgen etwas abgeschlagen Opodo mit einem Rank Value von 242 Punkten und weg.de mit einem Rank Value von 180 Punkten. Von den untersuchten Big Playern schafften es insgesamt neun unter die Top 20 der am häufigsten gelisteten Websites - sieben davon sind sogar unter den ersten zehn Suchergebnissen zu finden. Insgesamt zeigt der P-MAXX, dass Touristikunternehmen noch deutliches Potential in der Suchmaschinenoptimierung ungenutzt lassen.



Im Affiliate Marketing erreichen sowohl Expedia als auch auch ab-in-den-urlaub.de, weg.de, Neckermann, DER, Thomas Cook, ITS, Tjaereborg und Jahn Reisen Bestplatzierungen. Damit ist Affiliate Marketing die am stärksten genutzte Performance Marketing Disziplin in der Untersuchung.


Zum ersten Mal werden 2011 im Rahmen des P-MAXX auch die Social Media Aktivitäten der Touristikunternehmen untersucht. Am erfolgreichsten zwitschern die Reiseveranstalter TUI Reisen (14.452 Follower), TUIfly (13.587 Follower) und FTI (6.260 Follower). Expedia, Meier´s Weltreisen, ADAC Reisen, "GER, Schauinsland Reisen, Studiosus und Tischler Reisen verzichten dagegen auf jegliche Twitter-Aktivit"t. Bei Facebook liegen die Reiseveranstalter TUIfly mit 13.329 Likes, TUI mit 12.307 Likes sowie L´TUR mit 7.022 Likes vorne. Insgesamt sind 17 der 25 untersuchten Unternehmen auf Twitter sowie 15 Tourismusanbieter auf Facebook aktiv.


Der komplette Performance Marketing Index zur Tourismusbranche steht ab sofort unter http://www.explido.de/info-news/downloads/pmaxx/ zum kostenlosen Download zur Verfügung.

> Weitere Meldungen von explido GmbH & Co. KG

> Neueste Meldungen

NEUERSCHEINUNG,  | Leitfaden Digital Commerce,  | Wie Sie effizienter werben - 21 Praxisbeispiele von Brille24, E-Plus, ING, Payback & Tegut Partner:,  | Absolit Seminare, Waghäusel | Seminare zu Social Media und E-Mail-Marketing acquisa, Würzburg | Online Marketing Expert Site, Würzburg | Martina Schimmel-Schloo ist Managerin der Fachinformationsdienste Expert-Sites und Geschäftsführerin im Schimmel Media Verlag. BusinessVillage, Göttingen | .. E-Commerce-Magazin,  | Das e-commerce magazin gibt praktische Hilfestellung bei der Einführung, bei der Integration, beim Betrieb und Weiterentwiclung von IT-Systemen Logomarket.de, Berlin | Auf Logomarket.de präsentieren über 350 internationale Logo Designer über 19.000 exklusive Logo Design Entwürfe zum Festpreis.