> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

ReTargeting-Spezialist mit neuem Geschäftsmodell und Namen: Aus newtention media sales wird adbalance

Der zur newtention-Gruppe gehörende ReTargeting-Spezialist, newtention media sales, heißt ab sofort adbalance (www.adbalance.de).

Das Unternehmen stellt damit den Wandel vom Spezialvermarkter zum Werbenetzwerk dar und präsentiert in diesem Zuge neue
Produkte. Die Kunden der adbalance können nun neben den TKP-basierten ReTargeting-Angeboten auch Performance-basierte CPX-Kampagnen buchen.

Als newtention 2003 mit ReTargeting-Angeboten auf Werbetreibende zuging, gehörte das Unternehmen zu den Targeting-Pionieren in Deutschland. Bereits 2006 gliederte newtention die Online-Vermarktung in die heutige adbalance aus, um sich auf das Geschäft mit Entwicklung und Vertrieb von AdServern zu konzentrieren. Der Grund, sich neu am Markt aufzustellen war, die steigende Nachfrage nach ergänzenden
Angeboten um die ReTargeting-Produkte „Follow-Up“ und „Media-Up“ herum. adbalance hat sich dabei zum Ziel gesetzt die Tradition „First-Mover“ zu sein weiterzuführen und auch in Zukunft stetig für neue marktfähige Online-Marketing-Produkte zu sorgen. Hierfür greift der
Geschäftsführende Gesellschafter Torsten Engelken auch weiterhin auf die AdServer-Technologie „n7“ von newtention zurück und betraut diese auch weiterhin mit der technischen Realisierung neuer Produktideen.
Eines der neuen Produkte von adbalance ist das AdTenzio-Programm, dieses bietet den Kunden die Möglichkeit Bild-/Textanzeigen auf Performance oder TKP-Basis im gesamten Werbenetzwerk zu schalten. „Die Skalierbarkeit im Online-Marketing spielt für den Markt eine
immer größere Rolle. Deshalb bieten wir unseren Kunden jetzt auch ein umfassendes Produktportfolio, das sowohl ReTargeting-Lösungen als auch Performance-basierte Angebote umfasst“, so Torsten Engelken.

Files: