> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Männlein-Weiblein-Online: Bildschirm-Kinder und ihre Chancen

Aktuelle Erkenntnisse der Gehirnforschung & Anregungen für Eltern, Kinder und Kindsköpfe.
Stephan Ehlers | 22.12.2016

Wenn Kinder in Deutschland die Grundschule abschließen, haben viele bereits hunderte Morde und tausende Gewalttaten im Fernsehen gesehen. Eine Studie zeigt, dass Neuntklässler häufig nichtaltersgerechte Gewaltspiele an ihrem Computer spielen. Und sieben Prozent aller jugendlichen Handybesitzer haben von ihren Kameraden schon einmal reale Gewaltvideos auf ihr Handy geschickt bekommen. Angesichts solcher Zahlen werden immer wieder Stimmen laut, den Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen einzuschränken. Kaum vorstellbar, denn für Kinder und Jugendliche ist der Umgang mit Fernseher, Computer und Handy heute selbstverständlich. Mittlerweile stellt sich nicht mehr die Frage, ob Kinder diese Medien nutzen, sondern wie. Aber viele Eltern sind beim Thema Medienerziehung überfordert und fragen sich: Wie viel Bildschirm verkraften unsere Kinder? Wie wirkt sich der Umgang mit den modernen Medien auf die kindliche Psyche aus? Ab welchem Alter verstehen Kinder Fernsehen überhaupt?

An den folgenden Abenden informiert Stephan Ehlers über aktuelle Erkenntnisse der Gehirnforschung, verschiedene Studien und Statistiken zur Mediennutzung bei Kindern und in Schulen.

Termine: Di 31.01.2017 - Mi 05.04.2017 - Mo 26.06.2017 - Beginn: 18:00 Uhr
Einlass ab 17:30 Uhr - Ende ca. 19:30 Uhr - Die Teilnahme ist kostenfrei bei vorheriger Anmeldung. Weitere Informationen und Termine: www.bildschirm-kinder.fql.de

Smartphone, Tablet, TV, Spiel-Konsolen. Wann sind Bildschirm-Medien sinnvoll und welche Wirkung haben sie auf Kinder/Jugendliche. Wann wird es zuviel? Was können Eltern bei "zu viel" tun? Welche Wirkung haben Bildschirm-Medien auf die Gehirne von Kleinkindern/Grundschülern/Jugendlichen? Kurzum: Aktuelle Erkenntnisse der Gehirnforschung & Anregungen für Eltern, Kinder und Kindsköpfe.

Stephan Ehlers ist Experte für Jonglieren und Lernen und gründete 1995 in Berlin sein Unternehmen FQL (Fröhlich Qualität Liefern). Seit 2003 lebt und arbeitet Stephan Ehlers in München und gründete 2008 mit seiner Frau Gabriele den Verlag FQL Publishing und 2012 die FQL Akademie. Stephan Ehlers verknüpft aktuelle Erkenntnisse der Gehirnforschung informativ und unterhaltsam mit konkreten Tipps für die Umsetzung. Er ist Mitglied der GSA German Speakers Association und gehört zu den Top100-Entertainern bei Speakers Excellence. Weiterhin ist er Mitglied der auf „Gehirn-Wissen“ spezialisierten Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagment (AFNB), Betreiber der Webseiten gehirn-wissen.de und gehirn-tipps.de sowie Autor mehrerer Bücher. Über die Webseite www.gehirn-tipps.de kann man sich kostenfrei aktuelle Erkenntnisse der Gehirnforschung zusenden lassen. Je nach Wunsch erhält man 1, 2 oder 3 Gehirn-Tipps wöchentlich oder monatlich. Auch der Sendezeitpunkt (Wochentag und Uhrzeit) ist frei wählbar.