> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Alles nur gespielt - Wie Sie mit Unternehmenstheater die interne Kommunikation optimieren. Grundlagen – Instrumente – Be

Autor:
Verlag: Frankfurter Allgemeine Buch
Autor: A. Kinter, 2011, 220 Seiten, 29,90 Euro ISBN: 9783899812503
To be or not to be – das Businesstheater findet die Antwort

Unternehmenstheater wird als Instrument der internen Kommunikation immer beliebter. Dafür gibt es viele Gründe: Die Macht der Bilder, Symbole und Szenen, die intensive Erfahrung durch Reflexion oder sogar eigenes Engagement auf der Bühne, die Möglichkeit des Theaters, etwas Kritisches so anzusprechen, dass es nicht verletzend, sondern bereichernd und konstruktiv wahrgenommen wird.

Die Einsatzmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt: vom klassischen Theaterstück, der Visualisierung von Change-Prozessen, über das Coachen von Führungskräften bis zum interkulturellen Konfliktmanagement. Aus einem Insidertipp ist ein Trend geworden.

Wie und in welchen Situationen lässt sich Unternehmenstheater gewinnbringend einsetzen? „Alles nur gespielt“ stellt zum ersten Mal „Unternehmenstheater“ als strategisches und innovatives Instrument der internen Kommunikation vor. Dazu bilden neun renommierte Theater ein Best-Practice-Panel und Unternehmen schildern, welche Erfahrungen sie beim Einsatz des Instruments gemacht haben.

Ein fundierter Überblick der Szene, der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Unternehmenstheater und dessen Wirkungen.

■Zeigt die wichtigsten Einsatzmöglichkeiten, Erfolgsfaktoren und Grenzen von Unternehmenstheater
■Zeigt, welche Erfahrungen Unternehmen bei dessen Einsatz machen
■Für die Unternehmenskommunikation, Personalabteilungen und den Vertrieb


Der Autor

Achim Kinter, Dr., ist als Kommunikationsberater in Frankfurt am Main für namhafte Unternehmen tätig. 2009 gründete er zusammen mit Prof. Jürgen Schulz das LeadershipReputationInstitute (www-l-r-i.de), das u.a. mit den Mitteln des Unternehmenstheaters neue Wege der Führungskräftekommunikation auslotet.