> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Guerilla-PR - Wirksame Öffentlichkeitsarbeit im Internet

Autor:

Wenn der Website trotz interessanten Inhalts die Besucher fehlen, dann hapert es in der Online-PR. Obwohl Direktmarketing und Zeitschriften-Werbung ebenfalls ein Platz im Marketing-Mix gebührt.
Was PR im neuen Medium Internet bedeutet und wie sie praktisch gemacht werden kann, das zeigt Frank Hortz in "Guerrilla-PR. Wirksame Öffentlichkeitsarbeit im Internet".
Die Tipps sind praktisch und systematisch aufgebaut; sie reichen von der Bannerwerbung über Newsletter und Pressearbeit per Internet und E-Mail bis zur Gestaltung der Website: Wussten Sie, dass auf der Eingangsseite besser kein JavaScript stehen sollte? Warum nicht? Wegen der Platzierung in Suchmaschinen, für die Hortz viele wichtige Regeln nennt und das nötige Handwerkszeug für die sorgfältige Umsetzung liefert.

Ein wenig stutzig macht der häufige Bezug auf ein Projekt, an dem der Autor beteiligt war. Doch er macht geschickt PR für sich und setzt das über Multiplikatoren Gesagte auch im Buch um.
Das Lektorat war sorgfältig, der Stil ist gediegen, wie es sich für PR auch gehört. Das Layout glänzt mit lesefreundlicher Typographie, sorgfältigen Zwischenüberschriften und Symbolen als Orientierungshilfen. Ebenfalls hilfreich sind die knapp gehaltenen Links mit pointierten Kommentaren und Checklisten. Der Preis liegt für etwa 134 Seiten dennoch nahe der Schmerzgrenze.
Für ist dieses Buch am besten geeignet? Für noch wenig mit PR Vertraute, für die Online-PR der Start in die Öffentlichkeitsarbeit ist und die von Anfang an alles Wichtige richtig machen wollen.


Inhaltsübersicht: "Wirksame Öffentlichkeitsarbeit im Internet"
· Lassen Sie sich finden - Suchmaschinen und ihre Bedeutung
· Zielgruppenspezifisches Promoten in themenverwandten Linklisten
· Klassisch: Die Bannerwerbung
· Multiplikatoren
· Der Mehrwert
· Der Königsweg: qualitätsbezogene Referenzierung
· Flankierende Maßnahmen: Pressearbeit online
· Beispiele aus der Praxis