> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Studie: Pressemitteilungen sind neben Bildern und Videos die beliebtesten Inhalte in Social Media

Die aktuelle Untersuchung zum „Social Media Trendmonitor 2012“ von Faktenkontor zeigt die Nutzung der Social Media durch PR-Profis.
Melanie Tamblé | 06.08.2012

Die Studie zeigt, dass Pressemitteilungen nach Bildern und Videos die meisten Interaktionen in den Social Media auslösen. Pressemitteilungen sind daher ein effektives Instrument, um erfolgreich mit Fans und Followern in den Social Media zu kommunizieren. Im Umgang mit den Social Media fühlen sich viele PR-Profis jedoch noch nicht ausreichend gerüstet. Fünf Tipps helfen bei der Umsetzung einer erfolgreichen PR-Kampagne mit Pressemitteilungen in den Social Media.


Pressemitteilungen: Beliebte Inhalte in den Social Media
Pressemitteilungen können die Kommunikation und Interaktion mit Fans und Followern in den Social Media effektiv unterstützen. Die Umfrage zum „Social Media Trendmonitor 2012“, unter fast 3.000 PR-Profis aus Unternehmen, Agenturen und Redaktionen, ergab, dass Pressemitteilungen mit 27 Prozent den Platz drei der meist kommentierten, geteilten oder geliketen Social Media Inhalte belegen. Nach Angaben der Befragten lösen nur Bilder (42 Prozent) und Videos (38 Prozent) noch mehr Interaktionen aus.

Pressemitteilungen eignen sich sehr gut für die Bereitstellung aktueller Informationen und nützlicher Inhalte in den Social Media, um mit Fans und Followern in den Dialog zu treten. Über Facebook, Xing, Twitter und Co. erzielen die PR-Texte eine hohe Reichweite. Die Kommentare der Fans und Follower können Auskunft über die Akzeptanz des Unternehmens oder der Beitragsinhalte geben.

Die Nutzung der Social Media in der Unternehmenskommunikation
Der „Social Media Trendmonitor 2012“ zeigt, dass es noch eine deutliche Diskrepanz zwischen der Einschätzung der Relevanz der Social Media für die PR-Arbeit und der tatsächlichen Umsetzung von Social Media in Unternehmen und Agenturen gibt. Während über 50 Prozent der Befragten PR-Profis die Relevanz der Social Media als ‚hoch’ einstufen, sehen 61 Prozent deutliches Verbesserungspotenzial im Umgang mit den Social Media in der Kommunikationsarbeit des eigenen Unternehmens.

Die Umsetzung von PR-Aktionen und –Kampagnen in den Social Media kann die Unternehmenskommunikation effektiv unterstützen. Social Media Kompetenzen und Know-how sind daher wichtige Instrumente für die PR-Profis des Web 2.0.

5 Tipps für eine erfolgreiche Social Media PR mit Pressemitteilungen und Social Media News

1.Der Social Media Trendmonitor 2012 zeigt, dass Pressemitteilungen besonders viele Interaktionen von Fans und Followern auslösen, also häufig kommentiert, geliket oder geteilt werden. Pressemitteilungen stellen daher prinzipiell ein erfolgversprechendes Medium für die Social Media Kommunikation dar. Doch nur Inhalte, die relevant, nützlich und unterhaltsam sind, werden geteilt. Neben klassischen Pressethemen sollten bei der Social Media News kundenorientierte Inhalte im Vordergrund stehen.

Mehr Informationen im Fachbeitrag: Pressemitteilungen für das Web und Social Media.

2.Für über 55 Prozent der befragten PR-Profis ist die Imagepflege ein zentrales Ziel ihrer Social Media Arbeit. Pressemitteilungen, die nicht nur über Produkte und Dienstleistungen informieren, sondern nützliche Informationen vermitteln, Hilfestellungen geben oder Fragen und Probleme lösen, eignen sich für den Aufbau eines Expertenstatus.

3.Die Aktualität spielt im Echtzeitweb eine ganz entscheidende Rolle. Die regelmäßige Pflege der Profile mit aktuellen und abwechslungsreichen Beiträgen ist daher ein wichtiges Kriterium, um Fans und Follower bei Laune zu halten. Das aktuelle Newsformat der Pressemitteilung kann daher einen wichtigen Beitrag leisten, Social Media Profile mit neuen Informationen zu aktualisieren.

4.Beiträge mit Bildern und Videos erzielen in den Social Media besonders viel Aufmerksamkeit. Auch hierfür bietet die Social Media News ein ideales Format, um Textbeiträge mit Bildern und Videos zu kombinieren. Die multimedialen Inhalte können die Aussage des Textes unterstützen und animieren Fans und Follower dazu, mehr Kommentare, Likes und Shares abzugeben.

5.Für die PR-Arbeit stehen viele verschiedene Social Media Dienste zur Verfügung. Von den Social Networks, wie Facebook und Microblogging Diensten, wie Twitter, über Social Bookmarks wie Delicious oder Diigo, bis hin zu Business Netzwerken wie Xing oder LinkedIn. Besonders interessant für die PR-Arbeit sind auch die Content Netzwerke, wie Slideshare, Scribd oder Google Drive, über die umfassende Bild- und Textdokumente wie Pressemitteilungen, Fachartikel oder Präsentationen veröffentlicht und geteilt werden können. Der Social Media Spickzettel gibt einen Überblick über die Ausrichtung und Zielgruppen der wichtigsten Social Media Portale.

Das Spektrum der Social Media für die PR-Arbeit ist groß, auch jenseits von Facebook und Twitter. Für die erfolgreiche PR-Arbeit in den Social Media ist es wichtig, relevante und abwechslungsreiche Beiträge auf vielen verschiedenen Social Media Portalen zu veröffentlichen, um erfolgreich mit Medien, Kunden und Interessenten in Kontakt zu treten. Der PR-Verteiler-Dienst PR-Gateway unterstützt die Veröffentlichung von Pressemitteilungen, Social Media News und Statusmeldungen auf vielen verschiedenen Presseportalen, News-Diensten und Social Media. Die Beiträge werden einmal erfasst und mit einem Klick parallel auf allen wichtigen Portalen und Profilen gepostet. Unternehmen und Agenturen können so Zeit und Ressourcen für die manuelle Pflege der Social Media Profile einsparen und mehr Veröffentlichungen in kürzerer Zeit erreichen.

Files: