> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Content Marketing: Den Kunden mit Inhalten überzeugen

Themen verkaufen Produkte und erhöhen die Kundenbindung. B2B- und B2C-Marketer nutzen unterschiedliche Instrumente.
Gabriele Braun | 13.12.2012

Pfiffige Anbieter nutzen redaktionelle Inhalte in Social Media, auf Fachportalen und Blogs um ihre Markenbekanntheit zu steigern und neue Kunden zu gewinnen. Content Marketing hat viele Vorteile. Experten und Unternehmen können sich auf ihrem Spezialgebiet profilieren. Gute Inhalte werden gerne weiterempfohlen und von Suchmaschinen geliebt.

In Nordamerika hat sich Content Marketing bereits durchgesetzt. So nutzen laut dem Content Marketing Institute (CMI) bereits 91 Prozent der B2B-Marketer Content Marketing (86 Prozent im B2C). 79 Prozent davon setzen Content Marketing ein, um ihre Markenbekanntheit zu steigern, 74 Prozent nutzen es zur Kundenakquise und 71 Prozent zur Lead-Generierung.
http://contentmarketinginstitute.com/wp-content/uploads/2012/11/b2bresearch2013cmi-121023151728-phpapp01-1.pdf

Themen verkaufen Produkte

Seit zwei Jahren setzt Schwarzkopf auf seiner Webseite auf Inhalte. Im Vordergrund stehen Themen zur Haarpflege und nicht die eigenen Produkte. Warum die ganze Mühe? Henkels Marketing-Manager Frank Horn bringt es bei t3n auf den Punkt. Menschen suchen nach „Was tun gegen Haarausfall?“ oder „Wie färbe ich haarschonend?“. Niemand sucht bei Google nach „Gliss Kur Total Repair“. Redaktionelle Inhalte können dieses Dilemma lösen und den Leser inhaltlich abholen. Ebenso kann mit einem gut aufbereiteten Content ein besseres SEO erzielt werden, denn Suchmaschinen lieben hochwertigen Inhalt.
http://www.schwarzkopf.de/sk/de/home.html
http://t3n.de/news/content-marketing-mehr-inhalt-368412/

Story-Telling statt Werbung

Mit der Coca-Cola-Journey hat sich Coca-Cola ein neues Profil zugelegt. Der Internetauftritt besticht mit Inhalten statt mit Werbung. "Absolut imponierend" nennt Internetexperte Torsten Schwarz, Herausgeber des Standardwerks "Leitfaden Online-Marketing", den neuen Werbeansatz von Coca-Cola gegenüber dem Handelsblatt und meint anerkennend, dass bisher kein Unternehmen, das sich an Endverbraucher richtet, die Idee des Content Marketings so konsequent umgesetzt hat.
http://www.coca-colacompany.com/
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/coca-colas-neues-profil-story-telling-statt-schnoeder-werbung/7407472.html

Themen erhöhen die Kundenbindung

Auch die AOK setzt in ihren E-Mail-Stafetten auf hochwertige Inhalte. So bietet die AOK laut Frank Strzyzewski, Geschäftsführer der XQueue GmbH, ihren Kunden in ihrem Newsletter-Portfolio drei Stafette an. Der AOK-Fit in 30-Tagen-Newsletter ist ein systematisch aufgebautes Trainingsprogramm. Es besteht aus dreißig täglichen E-Mails mit Fitnessübungen, die sich allmählich in Umfang und Intensität steigern. Der Schwangerschaftsnewsletter mit vierzig wöchentlichen Newslettern begleitet Schwangere während ihrer Schwangerschaft und beinhaltet zeitpunktgenaue Inhalte zur jeweiligen Schwangerschaftswoche. Der Baby-Newsletter besteht aus 14 Newslettern, die Eltern von der Geburt des Kindes bis zum ersten Geburtstag begleitet. Der Newsletter informiert zeitpunktgenau etwa über anstehende Vorsorgeuntersuchungen und kommt zunächst häufiger, später nimmt die Frequenz ab.
http://www.marketing-boerse.de/Fachartikel/details/1250-Automatisierte-E-Mail-Stafetten-fuer-die-AOK/39695

Videos steigern die Glaubwürdigkeit


Martin Bucher, Geschäftsführer bei der Inxmail GmbH, beschreibt in „MyGoodShop: Spenden-Newsletter für Onlineshop“ auf der marketing-BÖRSE, wie Videos die Glaubwürdigkeit der Inhalte steigern können. So werden Videos direkt im Newsletter eingebunden und die Empfänger erfahren beispielsweise vom Schirmherrn der Organisation, wie diese arbeitet. Auch berichten Mitarbeiter direkt vor Ort aus den Projekten via Video.
http://www.marketing-boerse.de/Fachartikel/details/1250-MyGoodShop-Spenden-Newsletter-fuer-Onlineshop/39694

Mit Content Partnerschaften nach vorne

Für Content Partnerschaften gibt es viele Beispiele. Als aktuelles Beispiel soll die RoadMap 2012-Tour der Unternehmen BrandMaker, 7Seas, ABOX42, absatzwirtschaft, DER PUNKT, prokomReport, WERK II und wirDesign dienen. Die Unternehmen ergänzen sich in ihrem Angebot und profitieren gegenseitig von den Marketingmaßnahmen. Die Veranstaltung gastierte in vier Städten. Aus den Ergebnissen ist auch ein Blog entstanden. http://www.mktg-roadmap.com/blog/

Inhalte mehrfach nutzen

Verfügen Sie über wertvollen Content in Form von Texten, Bildern, Grafiken, Videos oder Audiofiles, können Sie diese in verschiedenen Formen online als auch offline aufgearbeitet werden.

B2B und B2C nutzen unterschiedliche Instrumente

Laut CMI nutzen B2C-Marketer Social Media mehr als ihre B2B-Kollegen. Ebenso sind sie aktiver im Bereich mobiler Content und Apps, Print-Magazine und Print-Newsletter. B2B-Marketer setzen dagegen mehr auf Fallstudien, Whitepaper, Webinare/Webcasts und Forschungsberichte.
http://contentmarketinginstitute.com/wp-content/uploads/2012/11/b2cresearch2013cmi-121113201300-phpapp02.pdf

Content Marketing ist Multichannel-Marketing

Für die Veröffentlichung der Inhalte können zahlreiche Kanäle genutzt werden:
• Informationen auf eigener Webseite
• Fachartikel auf der eigenen und auf fremden Webseiten
• Social Media & Fachportale (z.B. auf www.marketing-boerse.de)
• Blogs & E-Newsletter
• Whitepaper & Studien
• Pressemeldungen & Checklisten
• Podcasts, Webinare und virtuelle Konferenzen
• Buch & eBook
• mobiler Content & Apps
• Zeitschriften & Online-Magazine
• Geschäftsberichte & Kundenzeitschriften
• Content-Partnerschaften
• Vorträge, Keynotes und Expertengespräche
• Jährliche Reports & Games
• u.v.m.

Wichtig: Antwort- und Responseelement einbauen

Bieten Sie dem Leser die Möglichkeit, so leicht wie möglich zu reagieren. Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten. Zum Beispiel mit einem „Rückantwortfax“ oder mit einer Antwortkarte. Ist seine Adresse schon auf der Antwort gedruckt, kann er diese, wenn notwendig, ergänzen oder korrigieren. Im Online-Marketing können Sie direkt in den Shop verlinken oder einen „Call-back-Button“ anbieten. Empfehlungsbuttons in Social Networks von Ihrer Website oder aus dem Newsletter sollten Sie nicht vergessen. Belohnen Sie schnelle Reaktionen.

Kongress zu Content Marketing

Speziell zu Content Marketing gibt es auch einen Kongress. Am 26. März 2013 findet dieser zum dritten Mal in Köln statt. Hochkarätige Referenten erläutern, welche Strategien und Instrumente für einen erfolgreichen und nachhaltigen Einsatz von Content nötig sind. Die markting-BÖRSE ist Medienpartner.
http://content-marketing-conference.com/