> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Professionelles Empfehlungsmarketing im Fertigbau

Bauherren-Zufriedenheit setzt Maßstäbe. Viele Empfehlungen gefaked. Unsicherheit groß.
Theo van der Burgt | 16.10.2013

Welche Ausgangssituation dazu führt, dass Sie der Zufriedenheit Ihrer Bauherren in Ihrer Unternehmensstrategie eine deutlich höhere Rolle zukommen lassen sollten, davon handelt dieser Artikel.


Vergleichbarkeit unrealistisch

Gehen wir vom Interessenten aus: Hausbauleistungen sind für diesen als angehenden Bauherrn ohne professionelle Unterstützung nur sehr schwer bis gar nicht vergleichbar, z.B. wenn es um die Bewertung des individuellen Anspruchs oder um die tatsächliche Ausführungsqualität auf der Baustelle geht. Trotzdem vergleichen Bauherren leider immer wieder Äpfel mit Birnen, warum sonst gibt es so viele Enttäuschungen im Hausbaubereich?

Angebotspalette undurchsichtig

Angebote zu studieren ist für angehende Bauherren folgerichtig meist ein absoluter Horrortrip! Das Dickicht der Hausanbieter reicht vom scheinbar billigen „Bausatz ohne Alles“ aus dem Internet bis zu hochwertigen Unikaten mit individuell-schlüsselfertiger Komplettleistung über professionelle Bauunternehmen bzw. Architekten. Ebenso verhält es sich mit den Preisen!

Preistrauma:

Das Netz hält Alles, was Sie sich aus Sicht eines angehenden Bauherrn vorstellen können, bereit: Unseriöse Angebote und Leistungsversprechen von Traumhäusern mit großzügigem Wohnraum und exklusivem Design für kleinstes Geld, andererseits schlüsselfertige Komplettleistungen in eher solider Anmutung, die auf den m² bezogen um ein Mehrfaches teurer sind: Eine perfekte Leistungs- und Preis-Vernebelungskampagne für Bauinteressenten.

Kompetenz: Oft genug Mangelware

Ohne solide Fachkompetenz geht es im Hausbau nicht, egal welche Leistung am Ende von wem wie eingekauft wird. Das weiß jeder! Viele Hausbaufirmen aus den Bereichen Fertighaus und Massivhaus verfügen aber nicht über ausreichend Kompetenzen, um den Bauherren in Gänze zufrieden zu stellen! Auch das ist bekannt! Und trotzdem fallen immer wieder angehende Bauherren auf diese herein.

Viele Empfehlungen gefaked

Umfangreiche, aussagekräftige und klare Empfehlungen von Alt-Bauherren bei den Hausbaufirmen zu bekommen, ist allerdings auch oft genug ein schwieriges Unterfangen! Nicht aus dem Netz, da sind viele gut aufgestellt! Aber: Netzreferenzen sollten mit Vorsicht behandelt werden, wenn sie nicht rekonstruierbar erscheinen. In der Praxis werden diese oft vorselektiert, oder für “ihre Meinung“ bezahlt. Manchmal sind sie regelrecht aus dem Zusammenhang gerissen, gefaked oder frei erfunden, so unsere Analysen.

Unsicherheit groß

Entsprechend verunsichert sind die Bauinteressenten! Wem sollen sie glauben, wer hat das beste Angebot?

Viele Fragen, die sich in diesem Zusammenhang für sie stellen:

• was ist wahr, und was nicht?

• welcher Preis passt zu welcher Leistung und was kostet was?

• was ist mit zusätzlichen Baunebenkosten

• für wen soll ich mich am Ende warum entscheiden?

Bauherren-Befragungen geben Sicherheit

Im Hausbau ist nahezu Alles objektiv prüfbar, was technische Ausführungen anbelangt. Übertragen Sie diese Strategie auf Ihre zufriedenen Bauherren! Was ist dabei, wenn diese im Fokus Ihrer Unternehmensziele stehen?

Mit professionellen Bauherren-Zufriedenheitsbefragungen produzieren Sie als Bauunternehmer nicht nur eine deutlich höhere Glaubwürdigkeit für Ihr Unternehmen, Sie produzieren Sicherheit! Und das ist das wichtigste Kriterium, um im Hausbau Vertrauen aufzubauen und zu rechtfertigen!

Freundliche Grüße aus Krefeld und weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht Ihnen

Theo van der Burgt
BAUHERRENreport GmbH

Über unser BAUHERREN-PORTAL.COM sind demnächst Bauherren-Bewertungen, Referenzen und Empfehlungen auch in folgenden Regionen zu erwarten: Bayreuth, Euskirchen, Greiz, Ludwigslust-Parchim, Coburg, Forchheim, Hof, Kronach, Kulmbach, Lichtenfels, Wunsiedel im Fichtelgebirge, Erlangen-Höchstadt, Wesel.