> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Hausbauunternehmen sollten Imagewirkung nicht unterschätzen

Ziel von Bauherrenbefragungen ist es u.a. herauszufinden, warum sie sich von Beginn an für dieses oder jenes Unternehmen entschieden haben.
Theo van der Burgt | 26.12.2013

Welche Entscheidungskriterien dabei eine besondere Rolle spielen, beschreibt dieser Artikel.

Erste Vertrauensbildung: Das Image des Bauunternehmens

In die engere Wahl, so zeigen unsere Untersuchungen nach wie vor, werden nur Unternehmen einbezogen, deren Image bei dem jeweiligen Bauinteressenten erstes, nachhaltiges Vertrauen bildet und rechtfertigt.

Kriterien in der Außendarstellung

Von außen betrachtet sind Bauinteressenten Kriterien wie

• Unternehmensalter
• Ortsbekanntheit
• Anzahl gebauter Häuser
• regionale Präsenz
• Größe des Unternehmens
• Rechtsform
• Inhaberführung
• Familienunternehmen
• Herkunft der beteiligten Handwerksfirmen
besonders wichtig.

Positive Darstellung im Netz wichtig

Das Internet bietet heute unendlich viele Möglichkeiten mehr, genau diese Faktoren glaubwürdig und komprimiert nachlesbar zu gestalten. Alle Informationen können bei Bauunternehmen sowohl aus dem Massivbau wie dem Fertigbau mit Leichtigkeit der Homepage entnommen werden.

Transparenz zur Untermauerung schaffen
Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass zusätzliche, Image bildende Faktoren nicht außer Acht gelassen werden.

Wahrgenommen werden in erster Linie

• Präsenz auf regionalen Messen (ein Muss!)
• Veröffentlichung aktueller Baustellen (-Fortschritte)
• Aktionen für Bauinteressenten (Haus- und Rohbaubesichtigungen)
• Veröffentlichung einer genügenden Zahl präziser, konkreter Referenzen auf der Homepage
• Imageanzeigen in lokalen Tageszeitungen

Die Bedeutung der Bauherrenzufriedenheit

Eine unschlagbar wirkungsvolle Image bildende Position nimmt die Bedeutung von Bauherrenbewertungen heute ein.

Die größtmögliche Vertrauensbildung ermöglichen dabei veröffentlichte Ergebnisse aus repräsentativen Bauherrenbefragungen.

Wichtig: Mega-Glaubwürdigkeit

Im Internet wird fast alles veröffentlicht, womit irgendwo an Geld zu kommen ist. Lassen Sie sich nicht auf anonyme oder verschlüsselte Bauherren-Nachrichtenportale ein. Unsere Erfahrung zeigt eindeutig, dass potentielle Bauherren sehr schnell durchschaut haben, was aus ihrer Sicht als glaubwürdig einzustufen ist, und dann geht dieser Schuss nach hinten los!

Externe Zertifizierung der Bauherrenzufriedenheit als probates Mittel

Profi-Bauunternehmer wissen, dass Bauherrenbefragungen repräsentativ, flächendeckend und nicht punktuelle und anonymisiert durchgeführt werden sollten. Nur dann erreichen sie die höchste Glaubwürdigkeitsstufe, die in der Praxis zu erzielen ist.

Und genau dadurch fördern sie auf einzigartige Weise ihre Imageposition im Markt!

Beste Grüße aus Meerbusch und weiterhin viele zufriedene Bauherren wünscht Ihnen

Theo van der Burgt (c/o Bauherrenreport)

Über unser BAUHERREN-PORTAL.COM sind demnächst Bauherren-Bewertungen, Referenzen und Empfehlungen auch in folgenden Regionen zu erwarten: Bielefeld, Bochum, Höxter, Teltow-Fläming, Leipzig, Dithmarschen, Kreis Warendorf, Krefeld, Rhein-Sieg-Kreis, Siegen-Wittgenstein, Passau, Regen, Mecklenburgische Seenplatte, Heinsberg, Landshut, Göttingen, Leverkusen, Esslingen am Neckar, Trier.