> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

SEO Ziele mit der Smart-Methode richtig definieren

SEO Ziele sollten stets mit Hilfe der Smart-Methode formuliert werden. Dies ist für das Verständnis sowie das Erreichen der Ziele sehr förderlich.
Mario Träger | 29.08.2014



Frägt man Webseitenbetreiber nach ihren SEO Zielen, antworten viele mit „Mehr Traffic über Suchmaschinen generieren“ oder „Platz 1 bei Google erreichen“. Solche Ziele sind zu ungenau und die dafür erforderlichen Maßnahmen können nur selten detailliert abgeleitet werden. Eine klare Zieldefinition bspw. nach der SMART-Methode kann SEOs helfen, festgelegte Ziele besser zu verstehen und diese schließlich auch zu erreichen.

Grundlagen der SMART-Methode

Vielleicht haben Sie von der SMART-Methode bereits während Ihres Studiums oder Ihrer Schullaufbahn gehört. Oft liest man auch in Management- oder Projektmanagement-Büchern davon. Bei der SMART-Methode hat jeder Anfangsbuchstabe eine Bedeutung.

Spezifisch: Ziele müssen klar und verständlich formuliert werden. Zusätzlich sollten Ziele schriftlich festgehalten werden.
Messbar: Ziele müssen am Ende des Tages messbar sein. Dies bedeutet, dass ein Ziel klare Messbarkeitskriterien benötigt, nach welchen der Erfolg des Projekts entschieden werden kann.
Attraktiv: Ziele müssen attraktiv sein. Jedes Ziel sollte daher einen Nutzen bringen und jeder Beteiligte muss diesen Nutzen verstehen und akzeptieren.
Realistisch: Ziele müssen realistisch bzw. machbar sein. Ein Ziel sollte daher mit den vorhandenen Kapazitäten erreichbar und nicht zu hochgesteckt sein.
Terminierbar: Ziele müssen terminierbar sein. Jedes Ziel sollte bis zu einem bestimmten Termin abgeschlossen werden können.

Ein Ziel ist erst dann SMART, wenn es all diese fünf Kriterien erfüllt. Jedes Ihrer SEO Ziele sollte nach dieser SMART-Methode definiert werden. Bevor wir jedoch beispielhaft ein paar SEO Ziele definieren, zeige ich erst einmal, was überhaupt SEO Ziele sein könnten.

Mögliche SEO Ziele

Da sich der Bereich SEO ständig vergrößert und sich verstärkt mit anderen Marketingdisziplinen überschneidet, gibt es im SEO eine Menge an möglichen (Zwischen-)Zielen. Je nachdem ob man als Inhouse SEO, als Agentur SEO oder als Freelancer SEO arbeitet, unterscheiden sich die Ziele nochmals gravierend voneinander. Mögliche SEO Ziele könnten z. B. sein:

• Verbesserung der Rankings
• Verbesserung der KPIs
• Verbesserung der Umsatzzahlen
• Umsetzung von technischen Features
• Einführung von speziellen Maßnahmen

SMARTe SEO Ziele

Anhand eines Beispiels möchte ich nun die Definition eines SMARTen Ziels zeigen.

Spezifisch: Im SEO wird meiner Meinung nach sehr oft in Maßnahmen gedacht. Bspw. muss die Onpage-Optimierung durchgeführt werden, ein Unternehmensblog soll eingeführt werden und vieles mehr. Hier hilft vor allem zu hinterfragen, was eigentlich mit jeder einzelnen SEO Maßnahme erreicht werden soll. Nicht die Einführung einer Maßnahme sollte das Ziel sein, sondern das daraus folgende Ergebnis.

Beispiel: „Die Einnahmen der Kategorie xy sollen gesteigert werden.“

Messbar: Messbar bedeutet, das Ziel sollte mit Hilfe von Rankings, Umsätzen oder sonstigen SEO KPIs gemessen werden können.

Beispiel: „Der Bestellwert des organischen Suchmaschinentraffics soll um 10% (von 10.000€ auf 11.000€) gesteigert werden.“

Attraktiv: Hinter diesem Begriff steckt mehr als eine reine Formulierung. Die Attraktivität eines Ziels muss für alle Beteiligten gegeben werden und ergibt sich daher nur aus der direkten Zusammenarbeit. Eine Erhöhung der Einnahmen sollte in jedem Fall für alle Beteiligten ein attraktives Ziel sein.

Realistisch: Realistisch ist ein Ziel nur, wenn es mit den vorhandenen Kapazitäten erreicht werden kann. Um ein Ziel realistisch formulieren zu können, sollte man hierbei die Maßnahme angeben, mit welcher man das Ziel erreichen will.

Beispiel: „...durch Optimierung der internen Verlinkung“

Terminierbar: Hier sollte ein genaues Datum notiert werden, an welchem man die Erreichung des Ziels feststellen kann.

Beispiel: „...innerhalb von 3 Monaten bis zum 20. Januar 2015...“

Aus den einzelnen Punkten ergibt sich folgende Formulierung eines Ziels nach der SMART-Methode:

„Der Bestellwert, welcher durch den organischen Suchmaschinentraffic generiert wird, soll für die Kategorie xy durch eine Optimierung der internen Verlinkung innerhalb von 3 Monaten bis zum 20. Januar 2015 um 10% (von 10.000€ auf 11.000€) gesteigert werden.“

Nun ist also das Gesamt-Ziel für alle Beteiligten klar definiert. Die Kategorie xy soll durch eine verstärkte Optimierung der internen Verlinkung insgesamt seo-technisch optimiert werden. Der Bestellwert soll sich dadurch innerhalb von 3 Monaten bis zum 20. Januar 2015 um 10% steigern. Bei der Messung wird nur der organische Suchmaschinentraffic herangezogen. Dieser liegt zum aktuellen Zeitpunkt bei 10.000€ Bestellwert (BBW) und soll durch die 10% Steigerung 11.000€ BBW erzielen.

Durch dieses Ziel ergeben sich natürlich auch wieder Zwischenziele, welche nötig sind um das „große“ Ziel zu erreichen. Bspw. muss für die interne Verlinkung ausgewählt werden, welche Unterseiten der Kategorie xy von welchen Oberseiten verlinkt werden.


Weitere SMARTe SEO Ziele:

Wie die folgenden Beispiele zeigen, lässt sich das Prinzip der SMART-Methode für sämtliche Teilbereiche des SEOs anwenden.

„Mit Hilfe der Content Marketing Kampagne xy sollen bis Januar 2015 über 25 Domainlinks auf die Kampagnenseite generiert werden. Die Domainlinks werden über Sistrix erhoben.“

„Durch eine Optimierung des Contents sowie eine verbesserte interne Verlinkung soll das Keyword xy bis Januar 2015 um mindestens 3 Positionen bei Google Deutschland steigen.“

Fazit
In diesem Artikel wurde gezeigt, wie für SEO ein Ziel definiert werden sollte und welche Vorteile die SMART-Methode gegenüber gewöhnlichen und meist sehr ungenauen Ziel-Definitionen hat. Klar definierte Ziele sind Bestandteil eines jeden Projekts – nicht nur im Bereich SEO. Fangen Sie jetzt an, mit Hilfe der SMART-Methode Ihre SEO Ziele genau zu definieren und diese erfolgreich umzusetzen.

U&#776;ber den Autor

Mario Tra&#776;ger bescha&#776;ftigt sich seit u&#776;ber 6 Jahren leidenschaftlich mit dem Thema Online Marketing und insbesondere mit der Suchmaschinenoptimierung.
U&#776;ber Neuigkeiten im Bereich der Suchmaschinenoptimierung berichtet er unter http://www.seotraffic.de/blog/ sowie unter https://plus.google.com/+MarioTra&#776;ger/.