> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

LR Health & Beauty setzt auf Marketing-Managementplattform publiXone

LR Health & Beauty, eines der erfolgreisten Direkt-Vertriebsunternehmen setzt auf publiXone von Konzept-iX Software GmbH.
Konzept-iX | 20.04.2015

LR Health & Beauty setzt auf publiXone®

Die Marketing Management Plattform koordiniert Arbeitsabläufe, Übersetzungen sowie Freigabeprozesse und erledigt die gesamte Daten- und Dateiverwaltung.

Die 1985 im westfälischen Ahlen gegründete LR Health & Beauty Systems gehört zu den führenden Direktvertriebsuntenehmen im Bereich Pflege-, Schönheits- und Nahrungsergänzungsprodukte. Mit seinen weltweiten Ländergesellschaften, rund 1.100 Mitarbeitern und ca. 300.000 selbstständigen Vertriebspartnern ist das Unternehmen in über 30 Märkten aktiv. Mit internationalen Top-Stars wie Bruce Willis, Heidi Klum und Karolina Kurkova, die eigene Duftkreationen besitzen, hat LR in 2013 einen Umsatz von ca. 235 Millionen Euro realisiert.

LR produziert jährlich zirka 50 Millionen Printmedien in bis zu 32 Sprachen. Eine echte Herausforderung in Kommunikation und Koordination. Zur Straffung dieser Prozesse wurde 2013 die Marketing Management Plattform publiXone eingeführt. Auch um einen effektiven und komfortablen Übersetzungsworkflow und Freigabeprozesse mit den 30 Tochtergesellschaften zu gewährleisten. Die erste Ausbaustufe des Systems konzentriert sich auf die monatlich erscheinende Verkaufsbroschüre LR-World, in 19 Sprachvarianten.

Vielfältige Anforderungen

Die Hauptpunkte auf der Anforderungsliste zur Auswahl einer Software waren vielfältig. Neben der reinen Daten- und Dateiverwaltung, soll das System die Erstellungs-, Übersetzungs-, Korrektur, und Freigabeprozesse steuern, verschiedene Planungskomponenten beinhalten sowie eine hohe Prozesstransparenz mit entsprechendem Reporting ermöglichen. Ebenfalls entscheidend: Der Zugriff von Aussen, z.B. durch Tochtergesellschaften oder Assenstellen, ein prompter und professioneller Support durch den Hersteller sowie die Anpassung an die eigenen speziellen Bedürfniss.

Weitere Kriterien waren die einfache Bedienung für unterschiedliche Anwendergruppen, eine zukunftsorientierte Architektur sowie die Skalierbarkeit für zukünftige Anforderen. Als Publishing- Technologie war Adobe InDesign, aufgrund der hohen Verbreitung und des vorhandenen Know-Hows, gesetzt.

Evaluierung mit fachfraulicher Unterstützung

Bei der Evaluierung der Software wurden marktführenden Lösungen sondiert und getestet. Hierbei stand die unabhängige Expertin für Web-to-Print und Content Mangement-Systeme Ira Melaschuk (Friedberg) unterstützend zur Seite. In mehreren Evaluierungsrunden konnte sich publiXone letztendlich durchsetzen.

Die Entscheidung war am Ende eindeutig

Die Gründe hierfür waren die ausserordentliche Anwendungsbreite und Skalierbarkeit, der hohe Innovationsgrad der Software, die direkte Integration der Vorstufen prozesse sowie die vielen Möglichkeiten der Dokumentbearbeitung. Im Gegensatz zu anderen Lösungen setzt publiXone auf unterschiedliche Editorkomponenten mit denen man z.B. Adobe InDesign-Dokumente nicht nur online sondern auch opffline prozesssicher bearbeiten kann.

Hinzu kommt ein einzigartiges Bedienkonzept mit unterschiedlichen Oberflächen und Clients für verschiedene Anwender. Hierüber lassen sich die Mitarbeiter direkt in die Arbeitsabläufe einbinden. Das optimiert massiv die Kommunikations- und Abstimmungsaufwände und bietet eine hohe Transparenz in den Arbeitsabläufen.

Die Auswirkungen sind spürbar

Nach mehrtägiger Schulung für die Administration konnte das System durch die eigenen Mitarbeiter bedient werden. Für die reinen Anwender war eine kurze Einweisung völlig ausreichend. Das System erfreut sich dank der einfachen Bedienung einer sehr hohen Akzeptanz. Schon nach kurzer Zeit wurden die ersten Optimierungen und Einsparungen spürbar. Die zentrale Datenhaltung und die vom System koordinierten Arbeitsabläufe sorgen für deutlich schnellere und transparentere Arbeitsabwicklungen.

Für die nahe Zukunft sind weitere Rollouts geplant, aber auch zusätzliche Erweiterungen wie z. B. ein Bogenplanungsmodul sind bereits in der Konzeption.

"Im Rahmen unserer Internationalisierung können wir zukünftig den Prozess zur Fertigstellung weltweiter Printmedien effizienter gestalten und erhebliche Kosteneinsparungen erzielen", resümiert Dr. Jens M Abend, CEO und Sprecher der Geschäftsführung von LR Health & Beauty die Einführung von publiXone.