> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Sieben Fragen, um den passenden Übersetzungsdienstleister zu finden

Wie kann ein professioneller Übersetzungsdienstleister helfen, hochwertige lokalisierte Inhalte anzubieten? Sieben Fragen helfen bei der Auswahl.
SDL Language Solutions | 25.10.2017

Unternehmen, die sich im internationalen Wettbewerb durchsetzen wollen, müssen hochwertige lokalisierte Inhalte anbieten. Aber was ist nötig, um gute Lokalisierungen termin- und budgetgerecht bereitzustellen? Und wie kann Ihnen ein professioneller Übersetzungsdienstleister dabei helfen?

Die folgenden sieben Fragen helfen Ihnen dabei, den für Sie und Ihre globalen Ziele passenden Übersetzungspartner zu finden.

1.Verwendet Ihr Übersetzungsanbieter Translation Memory?

2. Hat der Dienstleister die richtigen Fachkenntnisse?

3. Setzt Ihr Übersetzungsanbieter freiberufliche oder interne Übersetzer ein?

4. Übersetzen bzw. prüfen Muttersprachler die Texte?

5. Werden Ihre Übersetzungen Korrektur gelesen und überprüft?

6. Erhalten Sie Ihre Übersetzung im gewünschten Format?

7. Hat Ihr Übersetzungsanbieter jederzeit genügend Kapazitäten für all Ihre Projekte?

Mithilfe dieser Fragen – und den entsprechenden Antworten - finden Sie den Übersetzungsanbieter, der die beste Wahl für Sie und Ihre Projekte ist. Welche Kriterien dabei für Sie entscheidend sind, wissen Sie selbst am besten. Ist Ihnen beispielsweise wichtig, dass Übersetzungskosten sinken, je mehr Sie übersetzen lassen? Oder spielt es eine Rolle, dass Ihr Partner mit muttersprachlichen Übersetzern zusammen arbeitet?

Egal, wo Sie Ihre Prioritäten setzen, das kostenlose E-Book von SDL hilft Ihnen bei der Beantwortung der Fragen. Laden Sie sich das E-Book hier kostenlos herunter.


Autorin: Julia Kamm arbeitet seit 2001 in der Übersetzungsbranche. Seit 2013 unterstützt sie als Account Managerin Kunden unterschiedlicher Branchen dabei, die Herausforderungen der Internationalisierung und der globalen Kommunikation erfolgreich zu meistern.