> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Wie lokale Einzelhändler von der Digitalisierung profitieren können

Nutzen Sie die Digitalisierung effektiv, um Prozesse zu optimieren und so langfristig Zeit und Geld zu sparen.
Christoph Gärtner | 19.02.2019
Digitalisierung © Christoph Gärtner
 

Viele Einzelhändler sehen die Digitalisierung als Bedrohung an – mehr Menschen informieren sich und kaufen mittlerweile im Internet. Einzelhändler leiden unter den Veränderungen. Deshalb wird es Zeit für einen Blickwechsel. Warum die Digitalisierung als Gegner sehen, anstatt sie für die eigenen Zwecke zu nutzen? Die Märkte verändern sich ständig. Nur Unternehmen, die sich anpassen, können langfristig überleben. Im Laufe der Jahre mussten sich Einzelhändler immer wieder an Veränderungen anpassen – die Digitalisierung ist nur eine davon.

Einzelhändler sind abhängig von der Digitalisierung



Es wird immer deutlicher: Unternehmen können ohne das Internet nicht überleben. Immer mehr Konsumenten kaufen Produkte im World Wide Web. Auch Diejenigen, die lieber im nächsten Geschäft einkaufen gehen, informieren sich zuvor über die Produkte oder Dienstleistungen im Internet.

Das betrifft nicht nur das Angebot von Einzelhändlern, sondern auch allgemeine Informationen, wie Öffnungszeiten oder die Adresse. Wenn man sich bei einem Restaurant nicht sicher ist, ob es geöffnet hat, dann geht man lieber direkt zu dem, bei dem man es weiß. Das Bereitstellen dieser Informationen gilt bei Verbrauchern mittlerweile als Standard und hat sich zu einer Erwartungshaltung entwickelt.

Kundenkontakt – auch außerhalb des Ladengeschäfts



67% der Costumer Journey wird heutzutage online durchgeführt. Möchte ein Verbraucher sich über ein Produkt informieren, dann durchsucht er in der Regel zunächst das Internet nach Informationen über das Produkt und nach Anbietern. Diese Informationssuche wird auch First Moment of Truth (ZMOT) genannt. Es handelt sich um den entscheidenden Moment, in dem sich der Interessent entweder für oder gegen das Produkt entscheidet – diese Entscheidung wird zumeist in wenigen Sekunden getroffen.

In erster Linie ist es wichtig, dass Kunden Sie und alle wichtigen Informationen über Ihr Geschäft im Internet finden können. Auf diese Weise treffen Sie Ihre Kunden nicht nur in Ihrem Laden, sondern in der Straßenbahn, in der Mittagspause oder abends bei ihnen Zuhause.

Ihre Kunden laufen nicht mehr von Laden zu Laden auf der Suche nach dem gewünschten Produkt. Sie suchen jetzt im Internet. An dieses Kaufverhalten müssen Sie sich als Einzelhändler anpassen, wenn Sie auch in Zukunft erfolgreich sein möchten.

Wenn Sie die Digitalisierung noch nicht nutzen, verpassen Sie die Chance potenzielle Kunden in der Costumer Journey abzufangen. Auf diese Weise verschenken Sie Kunden und Geld.

Wie Einzelhändler die Digitalisierung nutzen können



Einzelhändler müssen die etablierten Strukturen in Frage stellen
Wenn Einzelhändler sich entscheiden, die Digitalisierung für sich zu nutzen, bedeutet das, dass sie die teilweise jahrelang etablierten Unternehmensprozesse umwerfen müssen. Das ist der Grund, warum so viele Einzelhändler noch zögern. Obwohl die meisten Unternehmen die Notwendigkeit des Wandels erkennen, scheitern viele am Transformationsprozess. Doch es wird Zeit sich der neuen Herausforderung zu stellen und eine neue Strategie auszuarbeiten. Wenn der erste Schritt getan ist, werden Sie feststellen, dass sie schon viel zu lange potenzielle Umsätze verloren haben.

Willkommen in der Digitalisierung – die ersten Schritte


Zunächst ist der Google Business Eintrag zu empfehlen – als kleinste Variante des Einstiegs. Es handelt sich um ein ansprechendes Unternehmensprofil, dass Nutzern direkt in den Google Suchergebnissen angezeigt wird. Hier finden sich für Internetnutzer die wichtigsten Informationen. Sie gelangen vom Google Business Eintrag auf die Website, erhalten die Telefonnummer, können sich direkt mit Google Maps zu Ihrem Ladengeschäft leiten lassen, oder Ihr Geschäft mit Freunden teilen. Hier ist es wichtig, dass die NAP Daten (Name, Adress, Phone) immer aktuell gehalten werden. Durch Bilder, Videos und Bewertungen steigt die Chance, dass Ihr Google Business Eintrag auf einer besseren Position in den Suchergebnissen angezeigt wird.

Ebenfalls empfehlenswert ist die Erstellung einer eigenen Website. Sie stellt das Aushängeschild Ihres Unternehmens dar. Je nach Unternehmensgröße und Angebot ist auch ein eigener Onlineshop eine Überlegung wert. Für einzelne Händler stellt dies aber oft eine große Herausforderung dar, vor allem finanziell.

Vor diesem Problem standen auch schon viele andere Einzelhändler. Deshalb haben sich 50 Einzelhändler aus Wuppertal zusammengeschlossen, um mit dem Internethandel mithalten zu können. Im Rahmen des Projekts „Online City Wuppertal“ eröffneten sie gemeinsam einen Onlineshop für Wuppertal. Der Vorteil: Bestellungen werden noch am gleichen Tag ausgeliefert – direkt vom Einzelhändler um die Ecke.

„Online City Wuppertal“ ist ein tolles Beispiel dafür, wie Einzelhändler die Digitalisierung zu ihrem Vorteil nutzen können, um sich so auch gegen Amazon und Co. zu behaupten.


Nutzung diverser Online Marketing Kanäle


Nur ein ganzheitliches Online Marketing funktioniert optimal – das ist zumindest die verbreitete Meinung. Normalerweise wird Unternehmern empfohlen, sich nicht nur auf einen Marketingkanal zu verlassen. Das hat zwei Gründe: Zum einen können Sie Ihre Kunden nur an mehreren Touchpoints der Costumer Journey erreichen, wenn sie Sie auf verschiedenen Kanälen finden können. Zum anderen sollte man sich auch online immer mehrere Standbeine aufbauen, falls eines einbricht.

Doch das muss nicht die Regel sein. Am Ende entscheiden Sie selber, was zu Ihnen und Ihrem Geschäft passt. So hat sich zum Beispiel das Restaurant Wasabi aus Kassel gegen eine eigene Website entschieden und ist dafür täglich auf Facebook und Instagram aktiv. Besonders kleine Unternehmen sollten sich lieber für weniger Marketingkanäle entscheiden und sich dann aber einhundertprozentig auf diese konzentrieren.


Digitalisierung findet auch außerhalb des Internets statt


Die Digitalisierung für sich zu nutzen, bedeutet nicht nur eine Website im World Wide Web. Es bedeutet auch Technik zu nutzen, um interne Abläufe zu verbessern. So benutzen mittlerweile beispielsweise einige Apotheken einen Roboter, der die Medikamente heraussucht. Der Vorteil: Mitarbeiter haben nun mehr Zeit, um Kunden zu beraten – und davon profitieren vor allem die Kunden.

Nutzen Sie die Digitalisierung effektiv, um Prozesse zu optimieren und so langfristig Zeit und Geld zu sparen.


Einzelhändler sollten die Digitalisierung nutzen


Betrachten Sie die Digitalisierung nicht als existenzbedrohenden Feind. Gehen Sie mit der Zeit und nutzen Sie die Digitalisierung lieber für ihre Zwecke. Das ermöglicht Ihnen nicht nur, die Kunden besser und effektiver zu erreichen. Nutzen Sie die Digitalisierung auch für die Verbesserung von internen Abläufen, dadurch sparen Sie langfristig nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Die Digitalisierung bietet Einzelhändlern ein riesiges Feld an Möglichkeiten, die unbedingt genutzt werden sollten.

Files: