> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

2010 und Weihnachtsgeschäft - was heißt das für die E-Commerce Shops?

Herausforderungen für Shopbetreiber
Thorsten Deutrich | 08.12.2010

Wir haben gerade den zweiten Advent hinter uns und das Weihnachtsgeschäft ist in vollem Gange. Offline, aber verstärkt natürlich online. Die magische Zahl heißt 2 Sekunden. 2 Sekunden für die Ladezeit einer Website. „Im Weihnachts-Web-Traffic zählt mittlerweile jede Millisekunde um Geld zu verdienen“. Die Experten von Cotendo, dem Service Provider von Content Delivery Network (CDN)-Lösungen haben ein paar Thesen dazu aufgestellt und eine Checkliste für Online Shop Betreiber zusammengestellt.

Thesen 1-4: die Herausforderungen für Shopbetreiber.

1. Abbrüche
Langsame Shopping Transaktionen und Check-Out Prozesse oder Abstürze in Spitzen-Traffic Zeiten führen zum Verlassen der Website ohne abgeschlossenen Verkauf. Fazit: Kunden landen auf den Seiten der Konkurrenz.

2. Problem der Personalisierung
Shopbetreiber personalisieren zunehmend ihre Web Präsenz, um die Konversionsrate und den durchschnittlichen Auftragswert in der umsatzstärksten Zeit des Jahres zu steigern. Allerdings führt eine Personalisierung zu weiteren Performance-Herausforderungen, da die Inhalte dynamisch sind und somit anders beschleunigt werden müssen als statische Webinhalte. Im schlimmsten Falle kann die Personalisierung zu einer nicht performanten Web Präsenz und Verlust der Kundenloyalität führen.

3. Web 2.0 Erwartungen
Die Schmerzgrenze der User hat sich verändert, da die Web 2.0-Funktionalität die Erwartungen und das Verhalten im Netz verändert hat. Nach Zahlen der Forrester Research Consulting erwartete der Durchschnittskäufer im Jahr 2006, dass eine Web-Seite innerhalb von 4 Sekunden hochgeladen wurde. Heute erwartet derselbe Käufer, dass Seiten innerhalb von 2 Sekunden oder weniger geladen sind.

4. Rankings
Internet-Händler stehen vor einer zusätzlichen Herausforderung, da eine schlechte Performance nicht nur die Einnahmen direkt, sondern zusätzlich auch indirekt beeinträchtigt, weil die Loadtime der Web-Seiten inzwischen auch in Google Rankings berücksichtigt wird. Dies bedeutet, dass schnelle Web-Seiten gegenüber langsamen Web-Seiten nun bei Such-Ergebnissen bevorzugt werden.

CDN, Web-Performance und Personalisierung
Wie können ECommerce Shops sicherstellen, dass ihre Websites optimale Performance liefern? Geht das überhaupt ohne den interaktiven Inhalt aufs Spiel zu setzen, den der Verbraucher erwartet? Content Delivery Network (CDN) und Dynamic Site Acceleration (DSA) Services sind höchst effektive Methoden, um Firmen, die für den geschäftlichen Erfolg auf ihre Web-Präsenz angewiesen sind, dabei zu helfen, Endnutzern ein hochperformantes Web-Erlebnis zu bieten.



Um sicher zu stellen, dass in Spitzenzeiten die effektivste Strategie für Web-Beschleunigung angewandt wird und um das beste Preis-Leistung-Verhältnis zu bekommen, hierbei eine Checkliste für gute Performanceleistungen im Web.

Checkliste für gute Web Performanceleistungen

• Definieren Sie genau, wo sich ihre User befinden und bewerten Sie die Web-Performance mit und ohne Verwendung von CDN und DSA Services.

• Benutzen sie einen offiziell geführten Domain Name Service (DNS), der geographisch in Ihren Ziel-Märkten verbreitet ist, um eine schnellere DNS- Auflösung und Content-Übermittlung, insbesondere in Spitzen-Traffic-Zeiten zu gewährleisten.

• Stellen Sie sicher, dass alle Bereiche Ihrer Web-Seite beschleunigt werden, das heißt statische Inhalte wie auch dynamische Inhalte müssen berücksichtigt werden.

• Machen Sie das Beste aus Ihrem IT-Budget. Geben Sie nicht zu viel Geld aus. Es ist wichtig, die notwendige Flexibilität und Kontrolle zu haben, um schnell auf schwankenden Traffic zu reagieren, indem Sie die Auslieferungs-Quellen anpassen. Entweder innerhalb des eigenen Netzwerks oder zwischen verschiedenen CDNs.

• Gewährleisten Sie die sichere Auslieferung der Online-Transaktionen Ihres Kunden. Ist Ihr Provider als PCI-konform zertifiziert? Er muss zusichern, dass alle Kundendaten und Traffic im Netzwerk die Sicherheits-Standards erfüllen, die durch die Payment Card Industry (PCI) und die Datenschutz-Richtlinien definiert sind.

• Verknüpfen Sie Web-Performance und Conversion Rates. Personalisierter Web-Inhalt, der effizient und dynamisch geliefert wird, und damit die Web-Site-Besucher ständig beschäftigt, sollte einerseits zu wachsender Conversion und größerer Seiten-Loyalität führen und einen Warenkorb-Abbruch verhindern.

• An der Spitze der Suchmaschinen-Rankings bleiben! Wenn Ihre Web-Seite beschleunigt ist, stellt sich die Frage, welche SEO-Kenntnisse (Search-Engine-Optimization) Sie tatsächlich haben. Da Web-Performance immer größere Auswirkungen auf Suchmaschinen-Rankings hat, müssen Sie die Crawler-Aktivitäten permanent beobachten und sofort alarmiert sein, wenn Ladezeiten ansteigen und Seiten-Fehler zunehmen.

• Behalten Sie die Kontrolle rund um die Uhr. Echtzeit-Reporting und sofortige Alarmierung sind in Spitzenzeiten von essentieller Bedeutung. Marketing Kampagnen, die viel Zugriff auf die Website generieren, denen jedoch eine ungenügende Web Performance entgegensteht können verheerende Auswirkungen auf die Verkaufs-Zahlen haben.

Ausführliche Checklisten für gute Performanceleistung über presse@cotendo.de

Na dann: Erfolgreiche Weihnachten.

Thorsten Deutrich, General Manager DACH bei Cotendo.

Detailinfos und Technologie:
Infos über die Cotendo CDN Acceleration und Site Acceleration Services sowie Cotendo Plattform unter http://www.cotendo.de

Files: