> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Auch schon gebloggt? - Der Nutzen von Corporate Blogs

Der Trend zum unternehmenseigenen Blog begann mit der großen Welle des Web 2.0. Bloggen wurde als Instrument des Online Marketing immer beliebter.
GraphicMail | 26.10.2010

Die Frage nach dem Nutzen eines Corporate Blogs stellen sich viele und sie ist auch berechtigt. Immer mehr Unternehmen legen einen Blog an, wissen jedoch trotzdem nicht so genau, wozu er gut ist und was er ihnen nützen kann. Welche Informationen soll er enthalten? Wer liest ihn überhaupt? Lohnt sich der Aufwand?

Der Trend zum unternehmenseigenen Blog begann mit der großen Welle des Web 2.0. Bloggen wurde als Online-Instrument der Unternehmens-Kommunikation immer beliebter und wird nun auch in deutschen Unternehmen immer mehr in den Online Marketing-Mix integriert. Ob Produktnews, Branchennews, Promotions oder Eventbekanntgaben, auf diesem Wege können sehr kostengünstig aktuelle Informationen verbreitet werden. Und wenn Sie denken, man benötigt dafür eine spezielle Software und Programmierkenntnisse, irren Sie sich. Die Pflege eines Blogs ist kinderleicht.

Nicht so leicht ist es jedoch, die richtigen Inhalte zu wählen und Leser zur Interaktion zu bewegen. Denn ein weiterer großer Vorteil von Blogs ist, über die Kommentarfunktion mit den Lesern in einen Dialog zu treten. Deshalb sollte stets daran gearbeitet werden, Leser dazu zu bewegen, Ihre Meinung kundzutun und Ihre Fragen zu stellen. Jedoch können nicht nur positive, sondern auch negative Kommentare gepostet werden, die teilweise gefährlich für das eigene Image sein können. Aus diesem Grund ist Blog Monitoring von großer Bedeutung. So können Sie Diskussionen stets in die richtige Richtung lenken und bei kritischen Beiträgen gewusst kontern. Vielleicht finden Sie so auch heraus, was Ihre Kunden stört und wo Ihr Verbesserungspotential liegt. Sie können auch die Freigabefunktion aktivieren, sodass Sie jeden Kommentar zuerst freigeben müssen, bevor er unter Ihrem Beitrag erscheint. Seien Sie mit dem Blockieren von Kommentaren, die nicht ganz Ihren Wünschen entsprechen, besser vorsichtig. Es könnte unglaubwürdig ankommen und Leser zu anderen Aktionen anregen, die Ihnen schaden könnten.

Denken Sie auch immer daran, dass ein Blog eine wunderbare Plattform ist, um Vertrauen zu Kunden aufzubauen und das Image zu pflegen. Vor allem Meinungen anderer Leser werden Statistiken zufolge sehr viel Vertrauen geschenkt.

Gerade kleine Unternehmen denken, so ein Corporate Blog würde ihnen nichts nützen, weil deren Website zu wenig Traffic generiert und sich der Aufwand daher nicht lohnen würde, jedoch trifft genau das Gegenteil zu. Jeder BlogeIntrag bedeutet eine zusätzliche Seite auf der Unternehmens-Website sowie viele neue Keywords und daher eine bessere Auffindbarkeit bei Google. Wenn also in jedem Blogeintrag ein paar Keywords verwendet werden, kann damit das Google Ranking stark verbessert werden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, den Blog direkt auf der eigenen Website zu integrieren.

Einige Unternehmen haben einen Blog, geben sich jedoch nicht als Absender zu erkennen. Sinn davon ist, das eigene Unternehmen öfter mal zu erwähnen und in ein positives Licht zu rücken. Außerdem kann man so Expertenwissen loswerden und sich bei denjenigen kenntlich machen, die man bereits als Fan gewinnen konnte. Man nutzt also eine unternehmensfremde Plattform, um das Image aufzupolieren, was auch schnell in die Hose gehen kann, wenn Leser es herausfinden. Wie sinnvoll diese Variante ist, bleibt deshalb fraglich.

Alles in allem ist ein Blog eine tolle Möglichkeit, um die Unternehmens-Kommunikation zu verbessern. Starten Sie Ihren eigenen Blog und integrieren Sie ihn in Ihr Online Marketing-Mix. Und wenn Sie sich fragen, wie Sie wohl Leser für Ihre Beiträge gewinnen können, dann ist die Antwort ganz einfach. Nutzen Sie Ihre Newsletter, um interessante Blogeinträge anzukündigen, verlinken Sie den Beitrag an passenden Stellen auf Ihrer Website und nutzen Sie Social Networks, um Fans und Follower so auf Ihre Website zu locken. Die Instrumente pushen sich so ganz einfach gegenseitig und Ihr Unternehmen profitiert davon.

Files: