> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

CRM und Produkte konfigurieren – wie geht das zusammen?

Viele Unternehmen legen höchsten Wert auf persönliche Kundenbeziehungen und individuelle Produkte.
CAS Software AG | 22.09.2014

Wie sich beides miteinander verzahnen lässt, zeigt das Zusammenspiel eines Produktkonfigurators und einer CRM-Lösung.

Bei Anbietern von variantenreichen Produkten ist das Erstellen der Angebote als auch die Fertigung der Produktvariante meist hochkomplex. Eine CRM-Lösung wie CAS genesisWorld erlaubt die nahtlose Integration eines Produktkonfigurators und schafft damit die fließende Verbindung von Kunden- und Produkt-Know-how.

Reibungsverluste
Liegen neben den zahlreichen Produktdaten außerdem die Daten der Verkaufschancen und des Kundenstamms in verschiedenen Systemen, entstehen Reibungsverluste für Vertrieb, Produktmanagement und die Produktion. „Eine flexible CRM-Lösung für das Kundenbeziehungsmanagement und einen Produktkonfigurator zum Erstellen von Angeboten sowie der Abbildung der gesamten Produktpalette bietet hier die Lösung“, erklärt Dr. Michael Klein, Mitglied der Geschäftsführung von CAS Merlin.

Rundumblick auf Kundenbeziehungen
Eine CRM-Lösung erlaubt die 360°-Grad-Sicht auf Kundenbeziehungen. Die CRM-Lösung beherbergt sämtliche Kundenkontakte und die dazugehörige Korrespondenz zentral an einem Ort, auf den alle berechtigten Mitarbeiter zugreifen können. Das Adressmanagement wird auf eine professionelle Ebene gestellt. Mithilfe zahlreicher Filtermöglichkeiten lässt sich der Datenbestand für Recherche und Analyse nutzen. Alle Aktionen und Kontaktaufnahmen, seien es Telefonate, Mailings oder Besuchstermine, werden in der virtuellen Akte gespeichert.

Das Ziel: 50 Prozent plus X

Der Hauptvorteil des Konfigurators liegt in der Möglichkeit, das Produktwissen grafisch zu modellieren. Dabei können Produktbestandteile und -komponenten per Drag & Drop in Abhängigkeit gesetzt werden – ohne umständliche Programmier- oder Regelsprache. Das Ziel: Den Vertriebsprozess sowie den zeitlichen Aufwand für die Angebotserstellung um mindestens 50 Prozent zu verringern

Kombination schafft Entlastung

Insbesondere die Vertriebsmitarbeiter werden entlastet. Hinzu kommt: Die Kombination von 360°-Grad-Kundensicht und die Erstellung von Produktkonfigurationen erweist sich in Vertriebsgesprächen
als erfolgsentscheidend. Der Mehrwert der Kombi-Lösung liegt in der Tatsache, dass eine völlig neue Verbindung zwischen Kunde, Vertrieb und technischem Produktwissen hergestellt wird. Somit können in der Hälfte der Zeit mehr Angebote erstellt und dank CRM präzise auf die Bedürfnisse der Kunden eingegangen werden.

Präsentation auf der CRM-expo 2014
Die CAS Software AG zeigt in Halle 4, Stand C57, wie der Produktkonfigurator CAS Configurator Merlin und die CRM-Lösung CAS genesisWorld in Kombination funktionieren.


http://www.cas-merlin.de