> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Corporate-Design-Analyse: Design-TÜV schafft Klarheit

Ein Corporate Design wird unter bestimmten Vorzeichen entwickelt. Diese ändern sich im Lauf der Zeit. Diesem Wandel muss das Design gerecht werden.
Henning Horn | 28.05.2010

Wenn die visuelle Karosserie eines Unternehmens – sein Corporate Design – an mehreren Stellen klappert, klemmt und rostet, wird es Zeit für einen »Design-TÜV«: eine fundierte Haupt­untersuchung, mit deren Ergebnissen das Erscheinungsbild effektiv, evolutionär und ziel­gerichtet weiterentwickelt werden kann.

Viele Faktoren haben zum Zeitpunkt X seiner Entstehung das neue Corporate Design (CD) beeinflusst. Wettbewerb, Positionierung des Unternehmens, Vorgaben der Geschäftsleitung, interne Strukturen, Qualität der Designagentur – alles trug dazu bei, dass es schließlich so und nicht anders aussah.

Gute Corporate-Design-Systeme sind offen, flexibel, in Maßen zeitlos und in die Zukunft gedacht, sodass sie ohne Probleme zehn, fünfzehn oder mehr Jahre halten. Allerdings: Wenn sich die ursprünglichen Rahmenbedingungen und Faktoren der Entstehung entscheidend gewandelt haben, wird es Zeit für größere Korrekturen. Veränderungsdruck entsteht zum Beispiel durch eine korrigierte Markenpositionierung oder -architektur, erweiterte Produkt- und Dienstleistungsangebote, Fusionen oder Integration, Marken- und Wettbewerbsveränderungen. Der Wandel der Rahmenbedingungen erfolgt manchmal abrupt und ist dann klar und deutlich erkennbar. Oft ist er schleichend wie eine Erosion und unternehmensintern kaum wahrnehmbar. Was die CD-Verantwortlichen, -Macher und -Nutzer in beiden Fällen feststellen: Es gibt immer mehr »Kommunikationsfälle«, die vom aktuellen Unternehmens-CD nicht adäquat abgebildet werden können – weil die Karosserie klappert, klemmt und rostet.

Eine CD-Analyse schafft Klarheit. Auf Grundlage von mehr als zwanzig Jahren Erfahrung hat wirDesign eine systematisierte Corporate-Design-Analyse entwickelt, die in dreifacher Hinsicht für Klarheit sorgt:
1. Kann das Corporate Design die aktuelle und zukünftige Marken- oder Unternehmenswirklichkeit noch abbilden?
2. Welches sind die Design-Essentials, die auch bei einem Redesign unverändert belassen werden sollen?
3. Wo können CD-Veränderungen am effektivsten und mit dem größten Erfolg begonnen und realisiert werden?

Die wirDesign Corporate-Design-Analyse überprüft Stärken, Schwächen, Potenziale und Risiken sowie die aktuelle Praxis­tauglichkeit des Corporate Designs. Sie vergleicht es mit den wichtigsten Wettbewerbern und gleicht es mit der eigenen Unternehmensstrategie ab. Das Ergebnis: ein mehr als fünfzig Seiten umfassendes Gutachten mit den formulierten Erkenntnissen. Details werden in einer ausführlichen Ampelanalyse bewertet. Abschließend werden Lösungsansätze, Empfehlungen und denkbare Szenarien formuliert. Mit einem ersten Zeitplan verbunden, gewinnen Sie einen konkreten Einblick in die operative Realisierung eines Redesign-Projektes.

Gemeinsam mit seinen Auftraggebern konnte wirDesign durch eine CD-Analyse für viele erfolgreiche Corporate-Design-Aktualisierungen die wichtigen Grundlagen schaffen. Oft war die Analyse der entscheidende Anstoß, der gegenüber Vorstand oder Geschäftsführung die Sinnfälligkeit des Designrelaunches wirkungsvoll und nachvollziehbar argumentierte.

Mehr zum Thema: Das Exposé »Corporate-DesignAnalyse« ist bei wirDesign kostenlos zu beziehen. Autor: Norbert Gabrysch, wirDesign Vorsitzender des Vorstandes, CEO Design Direction. Nähere Information: www.wirDesign.de