> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

So nutzen Sie Google+ erfolgreich in der Unternehmenskommunikation

Im Juni 2011 wurde das soziale Netzwerk Google+ der Öffentlichkeit vorgestellt.
Melanie Tamblé | 20.09.2013

Heute hat die Google-Plattform Twitter schon abgelöst und ist somit das zweitgrößte Netzwerk, direkt hinter Facebook. Demnach spielt Google+ mit seinen 6,7 Mio. aktiven Nutzern in Deutschland eine wichtige Rolle in der Unternehmenskommunikation. Kein Wunder, denn Google entwickelt die vielen praktischen Netzwerk-Funktionen permanent weiter und hat die Plattform auch mit den Google Suchergebnissen verknüpft. Wie Sie Google+ für Ihre Unternehmenskommunikation effektiv nutzen, erfahren Sie in den folgenden 5 Tipps.


Tipp 1: Gestalten Sie Ihr Profil ansprechend


Gestalten Sie Ihre Unternehmensseite auf Google+ so aussagekräftig wie möglich. Wählen Sie ein ansprechendes Profilbild und machen Sie Ihr Banner zu einem Eye-Catcher. Führen Sie relevante Links zu Ihrer Website auf der Unternehmensseite gut sichtbar auf. So wissen interessierte Nutzer sofort, wo Sie mehr Informationen zu Ihren Angeboten finden. Geben Sie auch auf Ihren anderen Social Media bekannt, dass Sie auf Google+ aktiv sind. Teilen Sie eine Statusmeldung auf Facebook oder benachrichtigen Sie Ihre Fangemeinde über einen Tweet. So machen Sie Ihre Zielgruppen auf Ihr Google+ Profil aufmerksam.


Tipp 2: Kommunizieren Sie zielgruppengerecht


Google+ ermöglicht es, seinen Nutzern die eigenen Kontakte in sogenannte Kreise aufzuteilen und dabei klar abgegrenzte Kommunikationsbereiche zu schaffen. So können Unternehmen Kunden, Interessenten und Multiplikatoren in separate Kreise sortieren und sie mit ausgewählten Inhalten versorgen. Denn während Kunden sich Service- und Supportinhalte wünschen, erwarten Interessenten allgemeinere Produktinformationen, die sie bei der Kaufentscheidung unterstützen. Multiplikatoren allerdings wollen mit detailreichen Neuigkeiten zu kommenden Angeboten informiert werden, um sie mit ihren Communities weiter zu teilen. Ordnen Sie Ihre Kontakte in Kreise, so können Sie Ihre Inhalte präzise auf Ihre Zielgruppen abstimmen.


Tipp 3: Präsentieren Sie sich Ihren Zielgruppen in Bild und Ton

Eine weitere praktische Funktion die Google+ anbietet ist das Hangout on Air. Das ist ein Videochat, den Unternehmen vielseitig für Ihre Öffentlichkeitsarbeit im Social Web einsetzen können. Diesen können sich Ihre Zielgruppen live über das Netzwerk anschauen und auch später auf die Aufzeichnung über YouTube zurückgreifen. Wollen Sie Ihren Kunden wichtige Support-Informationen geben? – Eröffnen Sie eine Hangout und beantworten Sie die Fragen der Zuhörer oder veranstalten Sie einen Workshop und erklären Sie, wie Ihre Kunden Ihr Produkt am besten nutzen können. Bewerben Sie diese Veranstaltung über Ihr Google+ Profil und laden Sie Ihre Kontakte zu Ihrem Hangout ein.


Tipp 4: Gewinnen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppen mit relevanten Inhalten

Teilen Sie interessante und relevante Inhalte, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kontakte zu gewinnen. Achten Sie darauf, Ihre Social Media News regelmäßig zu veröffentlichen, so geben Sie Ihren Kontakten einen Grund Ihre Seite häufig zu besuchen. Unterlegen Sie Ihre Meldungen mit visuellen Inhalten. Denn Postings die Bilder, Grafiken und Videos enthalten erzielen in den Social Media eine wesentlich höhere Resonanz, als reine Textmeldungen.


Tipp 5: Google+ beeinflusst Ihre Sichtbarkeit und Reichweite auf Google


Google+ ist mit der marktführenden Suchmaschine Google verbunden. So beeinflussen Inhalte, die Unternehmen auf dem Netzwerk veröffentlichen, das Ranking auf Google. Stoßen Ihre Meldungen auf Google+ auf viel Resonanz, erhöht sich Ihre Reichweite und Sichtbarkeit in der Suchmaschine automatisch. Veröffentlichen Sie deshalb regelmäßig auf dem Netzwerk, um Ihre Fangemeinde mit Informationen über Ihre Angebote und Ihr Unternehmen zu versorgen. So können diese Ihre Meldungen kommentieren und weiter empfehlen, was Ihrer Markenbekanntheit und auch zugleich Ihrem Ranking auf Google zuträglich ist.

Steigern Sie über viele soziale Netzwerke Ihre Präsenz im Social Web. Auch wenn Google+ den größten Einfluss auf Ihr Ranking in der Suchmaschinen hat, sind auch die anderen Social Media, wie beispielsweise Facebook, Twitter oder Pinterest für die Auffindbarkeit Ihrer Inhalte maßgeblich. Veröffentlichen Sie deshalb regelmäßig auf vielen Social Media, um Ihre Zielgruppen gezielt anzusprechen und direkt zu erreichen. So steigern Sie nicht nur Ihre Präsenz im Social Web, sondern verankern sich auch permanent in den Köpfen Ihrer Zielgruppen.


In 3 Schritten zu einer erfolgreichen Online-PR und Social Media Strategie



Erfahren Sie im Leitfaden, wie Sie:

spannende Inhalte für Ihre Zielgruppen finden,
Ihre bestehenden Inhalte mehrfach nutzen können,
mehr Veröffentlichungen erzielen,
auf die Top Positionen in den Suchmaschinen
klettern,
mehr Medienkontakte und Kunden erreichen und
neue Fans und Follower gewinnen.