> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Reichweiten der Vermarkter im durchschnittlichen Monat

Netto-Reichweiten der Vermarkter auf Basis der in der internet facts erhobenen Werbeträgerangebote im durchschnittlichen Monat
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) veröffentlichte am 18.12.2008 die Zahlen der neuen Welle ihrer Markt-Media-Studie internet facts. Die internet facts 2008-III weist Reichweiten- und Strukturdaten für 528 Online-Werbeträger auf Angebotsbasis und 2.498 Belegungseinheiten aus. Darüber hinaus liefert sie allgemeine Daten aus dem AGOF Universum und Kerndaten zur Internetnutzung und zum E-Commerce. Berichtszeitraum sind die Monate Juli bis September 2008. Die Daten der internet facts 2008-III sind ab sofort im AGOF Planungstool TOP zur Mediaplanung auswertbar.


Mit den Daten der internet facts werden die Netto-Reichweiten der in der AGOF vereinten Vermarkter ausgewiesen. Die folgende Tabelle zeigt die Netto-Reichweiten der Vermarkter auf Basis der in der internet facts erhobenen Werbeträgerangebote im durchschnittlichen Monat.

Zeige Ergebnisse 1-16 von 16.
UnternehmenMitarbeiterGründungMio. Unique User
Yahoo! Deutschland GmbH
10000199511.87
G+J Electronic Media Sales GmbH
25200311.34
United Internet Media GmbH
3734200019.75
AdLINK Media
209012.58
InteractiveMedia CCSP GmbH
93198817.52
AOL Advertising
20200811.96
Axel Springer SE
10348194610.78
TOMORROW FOCUS Media GmbH
60200117.46
IP Deutschland GmbH
250196012.61
HiMedia Deutschland AG
5019995.64
iq digital media marketing gmbh
180197811.71
allesklar.com AG
006.07
SevenOne Media GmbH
300200018.98
Lycos Europe GmbH
68419977.43
Webgains Deutschland - ad pepper media GmbH
15200412.39
freeXmedia GmbH
360020077.76
Angaben in Mio. UU und Prozent für einen durchschnittlichen Monat im Untersuchungszeitraum Juli - September 2008
Quelle: AGOF e.V. / internet facts 2008-III
Basis: 105.868 ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate)
Bei den angegebenen Umsatz- und Mitarbeiterzahlen handelt es sich um Unternehmensangaben. Nullwerte und Fragzeichen bedeuten, dass ein Unternehmen zu diesem Wert keine Angaben gemacht hat.
http://www.agof.de/vermarkterranking.620.html

Gemäß der internet facts 2008-III hatte das Internet in Deutschland im Ausweisungszeitraum eine Reichweite von 66 Prozent, d.h. 42,84 Mio. Menschen sind im Netz (66,0 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren (64,87 Mio.). Zum Weitesten Nutzerkreis (WNK; Nutzung innerhalb der letzten drei Monate) zählen 64,4 Prozent der Deutschen, d.h. 41,75 Mio. Menschen.

69,7 Prozent der Internetnutzer sind seit mehr als drei Jahren im Netz, das entspricht 29,09 Mio. Menschen. Neun von zehn Surfern (92,6 Prozent) gehen von zu Hause ins Internet, über ein Drittel (34,0 Prozent) am Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz und weit über ein Viertel (29,9 Prozent) bei Freunden oder Verwandten bzw. anderweitig. Die beliebteste Art, von zu Hause aus online zu gehen, ist mit Abstand DSL, das in den eigenen vier Wänden von 70,0 Prozent der Onliner genutzt wird (ISDN: 19,0 Prozent).

Die breite Nutzung des Internets wirkt sich auch auf das Einkaufsverhalten vieler Konsumenten aus. Mit 97,1 Prozent (40,54 Mio.) informieren sich quasi alle Onliner im Internet über Produkte. Führend bei der Online-Recherche sind Urlaubs- und Last-Minute-Reisen, Bücher, Eintrittskarten, Hotels und Musik-CDs. Der Anteil der Online-Shopper unter den Internetnutzern liegt bei 84,9 Prozent, d.h. 35,47 Millionen Menschen haben in den vergangenen zwölf Monaten Waren im Internet gekauft. Ganz oben auf der Online-Einkaufsliste stehen Bücher, Eintrittskarten, Musik-CDs, Hotelbuchungen sowie Damenbekleidung. Der enge Zusammenhang zwischen der Online-Informationssuche und dem Online-Kauf wird mittels der Online-Conversion-Rate, also dem Verhältnis von Online-Informationssuchenden zu Online-Käufern, deutlich.


Der ausführliche Berichtsband zur internet facts 2008-III mit einer Kurzzusammenfassung und dem Studiensteckbrief findet sich unter http://www.agof.de/internetfacts.