> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Ziele der Online- und Social-Media-Kommunikation

Steigerung der Produkt- und Markenbekanntheit sowie besser Plazierung in den Suchmaschinen sind die wichtigsten Ziele.




Unbenanntes Dokument




Erläuterung



Alle Teilnehmer verfolgen mit ihrer Online- und Social-Media-Kommunikation mehrere Ziele. Im Mittel werden sieben Ziele genannt. Die Marketing-Sicht mit den Punkten "Steigerung der Produkt- und Markenbekanntheit" (67 Prozent), "Bessere Platzierung in den Suchmaschinen" (63 Prozent), "Verbesserung des Image" (59 Prozent) und "Vertriebsunterstützung/ Neukundengewinnung" (57 Prozent) steht dabei ganz oben auf der Agenda.




UnternehmenMitarbeiterGründung
Keine Ergebnisse gefunden.




Unbenanntes Dokument










Kommentar

Da die meisten der Teilnehmer am B2B Online-Monitor 2011 aus dem Marketing beziehungsweise der Unternehmenskommunikation kommen, erklärt sich die hohe Bedeutung der Ziele aus diesen Bereichen. Interessant ist dabei allerdings, dass Differenzierung und Meinungsführerschaft nicht zu den wichtigsten Zielen gehören. Weniger als 50 Prozent der Teilnehmer verfolgen diese Ziele, obwohl in Zeiten der Informationsflut um jeden Prozentpunkt in der Aufmerksamkeitsökonomie der Zielgruppen gerungen werden muss.

Auch diese Frage zeigt, dass das Potenzial der digitalen Kanäle über die Information hinaus nicht hinreichend erkannt wird. Punkte, die insbesondere mit der Vertriebsunterstützung eng verbunden sind, nämlich "Produktverkauf/Umsatzsteigerung" oder »Prozessoptimierung/Kostenreduktion« werden selten angestrebt. Ebenso spielen die Dialogthemen (Kundenbindung/Kundenbeziehungsmanagement – 49 Prozent; Besserer Kunden-Support/-Service – 26 Prozent) eine untergeordnete Rolle, obwohl hier ein riesiges Zukunftspotenzial für die B2B-Kommunikation liegt.

Quelle: Aus dem B2B Online-Monitor 2011
http://www.diefirma.de/themen/detail/b2b_online_monitor/?backUrl=start%2F&cHash=b8ad9162c2dbfb44553227b99e6bc0a6