> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Im Tiefenrausch mit Mobile-Design, User Experience, Android und iOS

MobileTech Conference 2014 mit mehr als 60 international bekannte Mobile-Experten vom 1. bis 4. September 2014

Die MobileTech Conference präsentiert vom 1. bis 4. September 2014 im nhow Hotel Berlin aktuelle Technologien und Entwicklungen der internationalen Mobile-Branche. „Die MobileTech Conference zeichnet sich vor allem durch ihr plattformübergreifendes Konzept aus, das sowohl Android, iOS und das Mobile Web als auch zahlreiche Marketing-, Business- und Trendthemen beinhaltet. In diesem Jahr stehen mehr als 70 themenspezifische Vorträge auf dem Konferenzprogramm. Ein besonderes Highlight markieren die Deep Dives, die ganz gezielt ausgewählte Themenkomplexe tiefgründig behandeln“, verdeutlicht Thomas Wießeckel, Mitglied des Advisory Boards der Konferenz und Redakteur vom Mobile Technology Magazin. Die zentralen Schwerpunkte der Deep Dive Days am Konferenz-Donnerstag (4. September) liegen auf den Kernthemen Mobile-Design, User Experience, Android und iOS.

„Der Durchbruch von Touch-Devices hat zu einem vollständigen Umdenken bei Usern geführt: Apps wurden mit Gesten bedient, die dem Menschen natürlich und sinnvoll erscheinen – ein Konzept, das so schnell in Fleisch und Blut übergeht, dass Designer und Entwickler quasi über Nacht umdenken mussten, um den Anschluss nicht zu verlieren“, erklärt der Redakteur Thomas Wießeckel. Im Rahmen des „Mobile Design/UX Deep Dive“ zeigen renommierte Konferenzsprecher, wie sie die User Experience ihrer Apps in kürzester Zeit durch die Einführung von Touch-Devices revolutioniert und den Erwartungshaltungen der User angeglichen haben. Als Moderator des Deep Dives erwartet die Teilnehmer der Designexperte Prof. Wolfgang Henseler vom Designstudio SENSORY-MINDS.

„Nach den Smartphones mischt Android seit Erscheinen der Version 4 auch den Markt der Tablets erfolgreich auf und versetzt so den ehemaligen Branchenprimus iOS auf Platz 2. Und auch andere Devices – Stichwort ‚Wearables’ und ‚TV’ – stehen im Fokus von Googles mobilen OS. Die neuen Möglichkeiten bringen in der Praxis allerdings auch viele neue Herausforderungen mit sich“, verrät Lars Röwekamp (open knowledge), seines Zeichens Moderator des Android Deep Dives und renommierter Softwareexperte. Die Referenten geben Aufschluss über die Entwicklung praxisreifer Anwendungen für Android, die sowohl den alltäglichen als auch speziellen Anforderungen der unterschiedlichen Device-Typen am Markt gewachsen sind.

Der iOS Deep Dive wendet sich an Entwickler und reißt die Grundlagentheorie grob an. Die Speaker und Trainer des Thementages zeigen den Konferenzteilnehmern ihre persönlichen Best Practices und vermitteln hilfreiche Tipps aus ihrem Arbeitsalltag. Die Referenten geben dabei Ausblicke auf den Ausbau der technologischen Infrastruktur und gehen gezielt auf Nachfragen ein. Damit ermöglichen die Deep Dives den Teilnehmern sich zum Abschluss der Konferenzwoche noch einmal gezielt und tiefgehend zu ihrem Schwerpunktthema zu informieren und vom Insiderwissen der Konferenzsprecher zu profitieren.

Teilnehmer der MobileTech Conference besuchen das komplette Programm der Internet of Things Conference, die vom 1. bis 3. September aktuelle Technologien und Anwendungsgebiete rund um das Internet der Dinge präsentiert, kostenfrei mit. Bis 31. Juli sparen Teilnehmer mit den Frühbucherpreisen der MobileTech Conference und erhalten ein Android-Tablet kostenfrei: http://www.mobiletechcon.de/tickets

Alle Informationen zur MobileTech Conference finden sich unter: http://www.mobiletechcon.de