> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

TactixX 2016: Faire Abrechnungsmodelle und Mobile als große Herausforderung

Affiliate Marketing und Displaywerbung unter dem Einfluß von Big Data und Programmatic Advertising.
 

Erst ein flächendeckender Einsatz von Cross Device Tracking, also das Nachverfolgen der Customer Journey über verschiedenste Endgeräte, wird zu fairen Vergütungsmodellen im Affiliate Marketing führen. Und Daten über das Verhalten der User werden auch im Display-Advertising die zentrale Basis, um für Werbetreibende Kampagnen ganzheitlich auszusteuern. Der stark steigende Traffic über Smartphones und Tablets sowie die wachsende Zahl der Verkäufe über mobile Endgeräte stellt die ganze Branche zudem genauso vor große Herausforderungen wie die Entwicklungen im Programmatic Advertising. Dies sind nur einige wenige Ergebnisse der TactixX 2016, der führenden Branchenveranstaltung für Affiliate Marketing und Display Advertising im deutschsprachigen Raum, die am 26. April in der Alten Kongresshalle in München über die Bühne ging. Die Konferenz fand in diesem Jahr erstmals eigenständig statt und zählte insgesamt 430 Teilnehmer.

included image

„Programmatic Advertising ist in Deutschland vergleichsweise langsam gestartet, aber jetzt verzeichnen wir exponentielle Wachstumraten“, konstatierte Zoja Paskaljevic, Keynote-Speaker der TactixX und CEO des Dentsu Aegis Network in Deutschland. „30 Prozent aller Sales erfolgen global bereits über mobile Endgeräte“, ergänzte Alexander Gösswein von Criteo. Beide Entwicklungen, die wachsende Marketingautomation und der steigende Stellenwert mobiler Endgeräte, beeinflussen das digitale Marketing direkt. Es werde, so eine zentrale Botschaft der TactixX für Werbetreibende, entscheidend für den Erfolg, einen ganzheitlichen Blick über das Verhalten der Nutzer zu gewinnen. „Wer ausschließlich auf den Klick optimiert, springt zu kurz. Die User Journey ist heute deutlich komplexer“, so Paskaljevic.

Advertiser prognostizieren Umsatzplus für Affiliate Marketing in 2016


Dass das Affiliate Marketing sich weiterentwickelt und auch für performance-orientierte Werbetreibende ein wichtiger Baustein im digitalen Marketing-Mix bleibt, bestätigte eine exklusiv auf der TactixX vorgestellte Studie der Agentur PerformicsAKM3. Eine Befragung von 53 wichtigen Advertisern zeigte: 70 Prozent der Befragten wollen ihre Investments in nächsten zwei Jahren steigern und Affiliate soll innerhalb des Online Marketing-Mix eher Marktanteile gewinnen. Mit ein Grund: 72 Prozent der Befragten sehen die Akquisitionskosten bei Affiliate niedriger als in anderen Online-Marketing Kanälen.

included image

Jedes Attributionsmodell ist besser als Last Click

Grundsätzlich einig waren sich die TactixX-Referenten auch, dass die derzeit noch weitgehend gängige Bevorzugung des Last Click-Modells bei der Vergütung den Ergebnisbeitrag einzelner Kanäle zur Werbewirkung nicht korrekt widerspiegelt. „Multichannel-Tracking hat den Ergebnisbeitrag von Display und Social Media in unseren Kampagnen deutlich besser sichtbar gemacht und bestehende Ahnungen bestätigt“, bilanzierte Ingo Kamps (Drillisch) als Werbetreibender. „Jedes Attributionsmodel ist besser als die Vergütung nach Last-Click“, fasste auch Thomas Bindl von Refined Labs seine Praxiserfahrung zusammen. „Und je größer das Unternehmen, desto größer die Bereitschaft, sich auf Attributionsmodelle einzulassen“, resümierte Paco Panconcelli von Quantcast. „Um Attributionsmodelle jedoch sinnvoll betreiben zu können, benötigen Werbetreibende mindestens 2.000 Conversions pro Monat“, ergänzte Mario Szirniks von Excatag.

„Für Affiliates muss künftig vollständig ersichtlich sein, wie eine Vergütung zustande kommt“, forderte Markus Kellermann von xpose360. Voraussetzung dafür sei, ein funktionierendes Cross-Device-Tracking. Wenn dieser Schritt gelinge, so Kellermann, „wird sich auch das Provisionsmodell in Richtung Cross-CPO ändern“.

„Die TactixX hat in diesem Jahr gezeigt, dass Affiliate Marketing in allen Bereich noch professioneller geworden ist. Auch die Studie von PerformicsAKM3 zur Marktentwicklung belegt die Zukunftsträchtigkeit dieses Kanals. Die Entwicklung der TactixX als Fachkonferenz – vom reinen Affiliate Event zu einer der führenden Veranstaltungen für Performance Marketing – zeigt aber auch, dass die Disziplinen im digitalen Marketing zunehmend zusammenwachsen und vernetzt geplant werden müssen“, zieht Dino Leupold von Löwenthal vom Veranstalter explido»iProspect ein zufriedenes Fazit.

Die TactixX als wichtiges Kontakt-Netzwerk

Neben dem ganztägigen Kongress gab es auf der TactixX mittags auch die Möglichkeit zum Speed-Networking. Und wem das Networking tagsüber nicht reichte, der fand auf der TactixX-Party am Abend reichlich Gelegenheit zur weiteren Kontaktpflege.

Zu den Sponsoren der TactixX 2016 gehörten u.a. ad pepper, affilinet, zanox, CJ affiliate by Conversant, finance Ads, Webtrekk, belboon, Deutschland Card, Xpose 360, Leap und targeting 360. Alle Informationen zur Veranstaltung sowie Bilder und Videos finden Sie in Kürze unter http://www.tactixx.de sowie unter http://www.facebook.com/tactixx

Über die TactixX:

Die TactixX wurde 2016 zum zehnten Mal in Folge von explido»iProspect ausgerichtet. Die Konferenz vereint die Disziplinen Affiliate mit Display und Programmatic Advertising. Die TactixX hat sich in den vergangenen Jahren zur führenden Branchenveranstaltung für Affiliate Marketing und Display Advertising im deutschsprachigen Raum entwickelt. Für ihre Konferenz gewinnt die TactixX jedes Jahr Top-Branchenexperten als Referenten für hochkarätige Vorträge, Panels und Diskussionen.

Files: