> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Die Mobile Marketing Association (MMA) gründet deutsches Chapter

Eigene Veranstaltungsreihe „Mobile Marketing: Redefined!“ startet mit einem Networking-Event am 27. Oktober in Berlin.

Als Antwort auf die rasant wachsende Mediennutzung auf mobilen Endgeräten und die steigenden Marketingbudgets für das Medium Mobile, gab die Mobile Marketing Association (MMA) auf der diesjährigen dmexco in Köln die Gründung der MMA Germany bekannt. Laut Mark Wächter, Vorsitzender der MMA Germany und Strategieberater bei MWC.mobi, ist es das erklärte Ziel des eigenständigen Chapters, „Innovationen im Mobile Marketing zu unterstützen und den Mobile Shift in Deutschland voranzutreiben.“

Zu den Gründungsmitgliedern zählen adsquare, The Coca-Cola Company, Facebook, Google, SAP XM, Smaato, Telefónica und Unilever. Weitere namhafte Marken, Agenturen und Dienstleister sind laut Wächter bereits im Gespräch mit der MMA Germany, können zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht genannt werden.

Die MMA ist eine Non-Profit Organisation und mit über 800 Mitgliedsunternehmen aus 50 Ländern der weltweit führende Verband für Mobile Marketing. Zu den Mitgliedern zählen führende Werbetreibende, Agenturen, Telekommunikationsanbieter, Technologie-Plattformen und Dienstleister. Erklärtes Ziel des Verbandes ist es, durch mobile Endgeräte entstandene Innovationen zu fördern und Unternehmen bei der mobilen Transformation im Marketing zu unterstützen.