> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Der zwölfte Innovationstag widmet sich den Megatrends der Kommunikation

400 Entscheider aus Wirtschaft und Medien treffen sich, um sich branchenübergreifend mit dem Thema Innovation auseinanderzusetzen.
 

Jedes Jahr zur Wiesnzeit treffen sich in München zahlreiche internationale Top-Referenten und Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medien und Kommunikation nicht auf dem Oktoberfest, sondern im Haus der Kommunikation, um bei Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops die aktuellen Entwicklungen und Trends der Medien- und Kommunikationsbranche gemeinsam zu diskutieren. Auch in diesem Jahr sind es mehr als 400 Gäste, die auf Einladung der Serviceplan Gruppe sowie der Partner IP Deutschland, Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.), G+J e|MS, Red Bull Media House und Samsung nach München reisen, um herausragende Referenten und Persönlichkeiten in Vorträgen und Gesprächen zu erleben. Nach der Begrüßung durch Florian Haller, Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe, begleitet RTL-Moderator Wolfram Kons die Teilnehmer durch den Tag.

Die Keynote mit dem Titel „Forget big data – small data is defining the future“ hält der Change Agent, Markenfuturist und Bestsellerautor Martin Lindstrom. Er gilt weltweit als einer der kompetentesten Experten für Markenaufbau. Von der Coca-Cola Company über Nestlé bis Red Bull berät er Fortune-100-Unternehmen, wie man Marken zukunftssicher aufbaut. Das Time Magazine kürte Lindstrom zu einem der „World’s 100 Most Influential People“.

Unternehmen fragen sich heute: Wie funktioniert Marken-Building mit einem Influencer genau? Wie nutzt man die Überzeugungskraft von YouTube- und Instagram-Stars, um ein neues Produkt auf den Markt zu bringen? Bianca Heinicke alias „Bibi“ verrät im Gespräch mit Anja Bettin, Geschäftsführerin nuwena GmbH, ihre Erkenntnisse über die Macht der digitalen Multiplikatoren und gibt Einblicke in ihre persönliche Erfolgsstory. „Bibi“ hat sich mit ihrem seit 2012 bestehenden YouTube-Channel „BibisBeautyPalace“ als erfolgreichste weibliche YouTuberin Deutschlands etabliert. Mit aktuell über 3,3 Millionen Abonnenten hat Bianca Heinicke eine breite, überwiegend jugendliche Fangemeinde aufgebaut.

Politiker wie Helmut Schmidt und Winfried Kretschmann bleiben im Gedächtnis haften. Verbinden wir diese politischen Persönlichkeiten aber unbedingt mit ihrer Partei? Welche Bedeutung haben Persönlichkeitsmarken in der Politik? Wie sehr prägt ein Politiker seine Partei – oder verhält es sich genau umgekehrt? Und kann es einem Politiker gelingen, seiner Partei ein neues Image zu verschaffen, wie Christian Lindner es aktuell mit der FDP anstrebt? Diesen und weiteren spannenden Fragen widmet sich Horst von Buttlar im anschließenden Gespräch mit dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner.

Nach einem ausgiebigen Netzwerk-Lunch geht es am Nachmittag zunächst um Transparenz und Privatsphäre in einer digitalen Welt. Denn: Um uns herum entwickelt sich mit rasender Geschwindigkeit eine total vernetzte Welt. Daniel Domscheit-Berg, ehemaliger Sprecher von Wikileaks, engagiert sich seit Jahren für Informationsfreiheit und Transparenz im Internet. In seinem Vortrag skizziert er digitale Zukunftsszenarien und gewährt einen Einblick in die weniger bekannten, doch realen Gefahren, die sich aus dem Internet ergeben. Im Anschluss diskutiert er mit Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur Digitale Medien F.A.Z., was die mangelnde Transparenz und das „gefühlte Ende“ der Privatsphäre in der digitalen Welt für uns bedeuten.

„Marketing. Reimagined.“ lautet der Titel des Vortrags von John Travis, VP Marketing EMEA von Adobe. Er zeigt, wie sich der technische Wandel und die Digitalisierung auf das Marketing ausgewirkt haben und welchen Anforderungen Marketeers heute gegenüber stehen. Die Zuschauer erfahren darüber hinaus, wie das Unternehmen als einer der “Senioren” der Tech Industry seinen eigenen Wandel erlebt und das Marketing angepasst hat.

Lassen sich Menschen bald von Robotern bedienen? Können wir in ein paar Jahren mit dem Fahrstuhl zum Mond fahren? Nur, wenn wir wollen, meint der Bestsellerautor Frank Schätzing. Denn die Zukunft bricht nicht unwetterartig über uns herein – wir müssen uns aktiv Ziele setzen und danach handeln. Sein Vortrag ist ein entschiedenes Plädoyer für eine visionäre und mutige Gestaltung unserer Zukunft und gegen Zukunftsangst und Panikmache. Durch die Arbeit an seinem Roman „Limit“, der im Jahr 2025 spielt, hat sich Deutschlands erfolgreichster Science-Fiction-Autor viel mit Zukunftsfragen, Utopien und technologischen Entwicklungen auseinandergesetzt. Sein Fazit: „Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen.“

Der finale Gast und ein weiterer Höhepunkt des Innovationstags ist Elyas M’Barek. Mit flotten Sprüchen, einem verschmitzten Lächeln und viel Charisma hat sich der Kinostar seit seinem Durchbruch als Macho Cem Öztürk in der Komödie „Türkisch für Anfänger“ zu einem Erfolgsschauspieler mit großer Popularität entwickelt. Die Rolle des Zeki Müller in „Fack ju Göhte“ machte ihn endgültig zum Superstar der deutschen Kinoszene. Vor der Premiere des zweiten Teils gelang ihm eine multimediale Präsenz, woraufhin er prompt den nächsten Kassenhit einfuhr. Matthias Harbeck, Kreativgeschäftsführer Serviceplan Campaign, spricht mit Elyas M’Barek über seinen neuen Job als Sky-Testimonial und die Kunst der erfolgreichen Selbstvermarktung.

Weitere Impulse erhalten die Gäste im Rahmen des Innovationstages auch dieses Jahr in der „Innovation Lounge“. Dort werden innovative technische Visionen und Entwicklungen gezeigt und anfassbar gemacht. Parallel zum Tagesprogramm gibt es dort die Möglichkeit, Innovationen von morgen schon heute zu erleben.

Möglich ist das an insgesamt fünf Stationen – darunter eine „Sneak Preview“ in die Zukunft des Kinos und von Bewegtbildinhalten: Cinematic VR. Dort können sich Gäste mit der Samsung Gear VR auf eine Reise ins Universum, zu einer Nepal-Expedition oder in die musikalische Welt von Paul McCartney mitnehmen lassen. Ebenfalls auf Reise geht es im FlyingLab. Während eines Fluges oder bei einer Messe können innovative Produkte und Services von Lufthansa ausprobiert werden: Mit dem Samsung Galaxy S6 und der Samsung Gear VR hebt man in der Economy, Premium Economy, Business und First Class sowie in einem Privatjet der Lufthansa ab und erkundet Destinationen wie New York und Hongkong aus einer ganz neuen Perspektive. Die Gäste des Innovationstags können in diesem Jahr auch smart shoppen gehen: sich kurz vor eine Kamera stellen, per Video Analytics analysieren lassen – und dann auf einem Touchscreen vorgeschlagene Kleidungsstücke auswählen, die mithilfe einer intelligenten Samsung Nexshop DPM perfekt auf die eigene Person, die aktuelle Stimmung und den persönlichen Modestil abgestimmt sind.

Feierlicher Abschluss des Tages ist die dritte Auszeichnung des „CMO of the Year“ in der Münchner Residenz. In einer Online-Umfrage unter Branchenexperten wurde eine Shortlist der zehn bekanntesten Kandidatinnen und Kandidaten erstellt. Aus dieser Liste wählte eine Fachjury aus Marketing- und Medienexperten – darunter Capital, n-tv und W&V – die fünf besten Marketingchefs Deutschlands, die anhand der Bewertung der drei Dimensionen Erfolg, Innovation und Internationalität ermittelt wurden. Wer der endgültige Gewinner der Auszeichnung und damit Träger des Titels "CMO of the Year 2016" wird, wird im Rahmen eines exklusiven Gala-Dinners mit Laudatorin Julia Jäkel, CEO Gruner + Jahr, bekannt gegeben. Durch die Gala führt die Moderatorin und Schauspielerin Nina Eichinger.

Gastgeber und Serviceplan-Hauptgeschäftsführer Florian Haller: „In Zeiten der Digitalisierung und Disruption in allen Bereichen und Branchen ist es unabdinglich, sich Zeit zu nehmen, um die aktuellen Trends und Themen zu diskutieren. Daher haben wir auch in diesem Jahr gemeinsam mit unseren Partnern IP Deutschland, F.A.Z., G+J e|MS, Red Bull Media House sowie Samsung eine spannende Mischung aus innovativen und spannenden Persönlichkeiten zum zwölften Innovationstag eingeladen, die über ihre Erfahrungen, ihre Projekte, ihre Unternehmen und natürlich auch aus ihrem Leben berichten.“

Im „Innovation Loft“ (innovation-loft.com), dem Online-Magazin des Innovationstages mit Themen rund um Marken, Medien und Kommunikation, gibt es weitere Details zu den Referenten, dem Programm, Fotos und auch zahlreiche spannende Artikel.