> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Wenn das Smartphone zur Brieftasche wird

Die Zukunft des Bezahlens ohne Bargeld und Karte - 11. Payment World am 21. und 22. Februar 2017 in Frankfurt.

Digitaler Handel braucht digitale Zahlungssysteme. In den Markt der Bezahldienste drängen daher zunehmend auch große Technologie-Unternehmen. Sie werden den Payment-Markt in Zukunft stark beeinflussen. Auch die Politik tritt auf den Plan und greift Regulierungs-Fragen auf. Diese und andere Trends des bargeldlosen Bezahlens stehen im Mittelpunkt der 11. Payment World, die am 21. und 22. Februar 2017 in Frankfurt stattfindet.

„Payment“ steht als Thema inzwischen weit oben auf der Agenda von Händlern, Banken und Lösungsanbietern. Experten erwarten die nächste große Eruption beim Thema „Instant Payments“. Aktuelle Trends und Lösungen im digitalen Bezahlwesen präsentieren am 21. und 22. Februar 2017 international renommierte Experten auf der 11. Payment World in Frankfurt. Veranstalter ist Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt.

Das Fachprogramm startet nach der Begrüßung durch den Moderator, Dr. Hugo Godschalk von der Frankfurter Unternehmensberatung PaySys, mit einem Referat von Bundesbankdirektorin Dr. Heike Winter. Sie spricht über Grundsatzfragen und Entwicklungen bei Bezahlsystemen. Dr. Matthias Terlau von der internationalen Rechtsanwaltskanzlei Osborne Clarke widmet sich der Neuauflage der EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 und den technischen Regulierungsstandards der European Banking Authority (EBA).

Die Sicht des Handels auf Regulierung und Technologien im Zahlungsverkehr wird im Anschluss Ulrich Binnebößel vom Handelsverband Deutschland (HDE) präsentieren. Die Mittelstands-Perspektive auf die Umsetzung der EU-Richtlinie PSD2 erörtert Oliver Behrens vom Tankstellenbetreiber Orlen Deutschland.

Mit dem Schwerpunkt-Thema „Instant Payments“ geht es in die zweite Tageshälfte. Beiträge kommen von Gerhard Bystricky von der UniCredit Bank und Dr. Georg Wittmann vom Forschungsinstitut für Finanzdienstleister ibi research an der Universität Regensburg. Im Mittelpunkt stehen die Funktionsweise von Instant Payments und die Herausforderungen bei ihrer Implementierung sowie Erkenntnisse aus der Sicht von Verbrauchern sowie Unternehmen und Organisation. Wie sich Mobile Payment und Mobile Banking in einer App umsetzen lassen, das zeigt Sven Siering am Beispiel des Postbank Finanzassistenten.

Mit Beiträgen zum Kartenmarkt in Deutschland und den Erfolgsfaktoren von Payment im E-Commerce, klingt der erste Kongresstag in Frankfurt aus. Moderator, Dr. Hugo Godschalk von PaySys, beschreibt den Wettbewerb zwischen den verschiedenen Card Schemes und präsentiert