> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Allianz wird Titelsponsor der DRL-Rennen „Allianz World Championship“

Ausstrahlung der Rennen auf großen Sendern in über 75 Ländern geplant.
Allianz SE | 09.02.2017
 

Die Allianz und die Drone Racing League (DRL) haben heute eine mehrjährige Zusammenarbeit bekanntgegeben. Als Titelsponsor der DRL-Rennstrecke wird die Allianz ihre Erfahrung im Bereich des Motorsports nutzen, um den „Sport der Zukunft“ einem rasant wachsenden weltweiten Publikum näherzubringen.

Die Allianz World Championship 2017 wird aus sechs Rennen bestehen, die ab Juni in über 75 Ländern ausgestrahlt werden. Darin werden die Fähigkeiten von 16 Top-Drohnenpiloten auf die Probe gestellt, die Racing-Drohnen bei einer Geschwindigkeit von über 150 km/h durch 3D-Parcours an kultigen Orten wie Miami, New Orleans, Atlanta, Boston, München und London steuern.

„Das ist ein unglaublich aufregender Tag für die Drone Racing League und ein großer Sprung nach vorne zum professionellen Drone-Racing“, sagte Nicholas Horbaczewski, CEO und Gründer der DRL. „Die Allianz unterstützt die DRL mit der Glaubwürdigkeit einer weltweit bekannten Marke und einer stolzen Geschichte innovativer Partnerschaften im Bereich des Sports, z.B. mit einer langjährigen Tradition im Motorsport, und liefert den unbestreitbaren Beweis dafür, dass dies ein Sport der Zukunft ist. Diese Partnerschaft verdeutlicht in ihrem Umfang und ihrer langfristigen Ausrichtung das echte Interesse der Allianz an der Förderung dieses Sports. Zudem werden Drohnenrennen dadurch schneller einem weltweitem Publikum bekanntgemacht.“

„Das Bemühen um Innovation und kalkulierbares Risiko sind die Gründe, weshalb es Versicherungen überhaupt gibt. Die Allianz ist stolz auf die Kooperation mit der DRL, einem wahren Pionier in der heutigen digitalen Sportwelt“, sagte Jean-Marc Pailhol, Head of Group Market Management & Distribution der Allianz SE.

„Drohnen sind bereits jetzt ein wichtiger Bestandteil unseres Geschäfts. Wir freuen uns daher sehr darüber, mit der DRL bei ihrer Nutzung der neuesten technologischen Fortschritte und Neuinterpretation von Racingsports im 21. Jahrhundert zusammenzuarbeiten.“

Die Partnerschaft mit DRL ermöglicht es der Allianz, sich mit den Nutzern der schnell wachsenden Drohnenbranche zu vernetzen. Der Allianz Luftfahrtversicherer, Allianz Global Corporate & Specialty, bietet eine Vielzahl von Drohnenversicherungsprodukten für private und gewerbliche Betreiber, Hersteller, Reparaturbetriebe, Flugschulen und Schulungseinrichtungen an. Drohnen spielen zudem für die Allianz eine wachsende Rolle bei der Schadeneinschätzung, oder auch im Bereich der Landwirtschaftsversicherung.