> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Co-Brands in Hamburg war gut besucht

Marketingentscheider aus ganz Deutschland kamen am 11. Mai 2017 zum Kooperations-Speeddating auf der Co-Brands in Hamburg zusammen.
 

Nach einer thematischen Einleitung des Initiators Nils Pickenpack und der Keynote vom Markenexperten Prof. Dr. Karsten Kilian tauschten sich die Teilnehmer in mehr als 250 „Dates“ über zukünftige Markenpartnerschaften aus.

Was sind die Erfolgsfaktoren einer Markenkooperation und wie findet man einen geeigneten Kooperationspartner? Mit der Präsentation einer aktuelle Studie zu diesen Themen eröffnete Nils Pickenpack, Geschäftsführer der Kooperationsmarketing-Agentur connecting brands, die CO-BRANDS 2017 im Hamburger East Hotel. Im Anschluss präsentierte Top-Markenstratege Prof. Dr. Karsten Kilian in seiner Keynote zum Thema „Media, Movies, Multiplikatoren – Markenkooperationen 3.0“ Zukunftstrends im Kooperationsmarketing. In seinem Vortrag appellierte er an die Unternehmensvertreter, sich über die Definition von Markenwerten schärfer voneinander abzugrenzen, stellte neue Kooperationsmodelle der Medien- und Entertainment-Branche wie Media for Revenue/Equity sowie Reverse Product Placement vor und erklärte die wachsende Bedeutung von Influencer Marketing.

Der Theorie folgte die Praxis: Beim Kooperations-Speeddating ging es auf St. Pauli heiß her. Im Rahmen von Speeddatings loteten Marketingentscheider in vorab geplanten Vier-Augen-Gesprächen à 25 Minuten mögliche Kooperationen aus und besprachen erste Ansätze einer Zusammenarbeit. Die insgesamt 53 Marketing- und Sales-Führungskräfte renommierter Unternehmen wie EON, Zalando, DER Touristik, Schaebens, Parsa, 1&1 Mail&Media und Axel Springer Verlag führten über 250 Kooperationsgespräche. „Wenn die Glocke läutet, fangen die Gesprächspartner aber nicht bei null an. Auf unserem Internetportal hat vorab ein Matching der Teilnehmer stattgefunden, wo sich Wunschpartner zum Gespräch verabreden konnten. Wir sind eine Art Kooperations-Partnervermittlung der Marketingbranche“, sagt Veranstalter Nils Pickenpack, Geschäftsführer von connecting brands.

Auf der CO-BRANDS sind schon viele erfolgreiche Kooperationen entstanden. Im letzten Jahr kamen auf der CO-BRANDS u.a. Burda und Küche&Co zusammen. Schon in diesem Frühjahr wurde die FIT FOR FUN-Küche präsentiert, mit vielen fitten Küchentools und FIT FOR FUN-Extras. „Wir haben auf der CO-BRANDS schon viele interessante Kooperationspartner kennengelernt und einige Kooperationen erfolgreich umgesetzt. Deshalb sind wir auch dieses Jahr wieder mit dabei“, sagt Sarah Bold, Head of Licensing Services bei der Burda Magazine Holding.

Wer sein Fachwissen zum Thema Kooperationsmarketing noch vertiefen möchte, kann sich für das Praxisseminar „Markenkooperationen - Wer kooperiert, profitiert“ in Hamburg anmelden, das connecting brands am 22. Juni sowie am 23. November 2017 anbietet. Leiter des Seminars sind connecting brands Geschäftsführer Nils Pickenpack und Bruno Kollhorst, Leiter Content & HR-Marketing der Techniker Krankenkasse. Einige Teilnehmer von Unternehmen wie BMW, Fashion ID (Peek & Cloppenburg) und Vileda stehen bereits fest. Auf Wunsch wird das Seminar auch als Inhouse-Seminar angeboten.