> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

SC-Networks neues Fördermitglied des BVIK

Die SC-Networks GmbH ist seit Juni neues, neben Oracle aktuell das zweite Fördermitglied des Bundesverbandes Industrie Kommunikation e.V. (bvik).
 

Philipp Martin, Geschäftsführer der SC-Networks GmbH. Foto: Vogel Business Media


Der Hersteller von Evalanche, einer webbasierten E-Mail-Marketing-Automation-Lösung, unterstützt mit seinem Engagement den Verband in seiner Mission, die B2B-Kommunikation zu professionalisieren.

Bereits seit 2015 engagiert sich die SC-Networks GmbH als aktives Mitglied im Verband. So war das Starnberger Unternehmen in den vergangenen beiden Jahren 2016 und 2017 nicht nur Premium-Partner der bvik-Leuchtturm-Veranstaltung TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION (TIK), sondern beim diesjährigen Jubiläum des TIK auch Sponsor der Networking-Abendveranstaltung NACHT DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION sowie Gastgeber eines bvik-Workshops zum Thema „Datenschutz und Datensicherheit im B2B“. Martin Philipp, Geschäftsführer der SC-Networks GmbH, lobt den Mehrwert des bvik für B2B-Marketer. Die Unterstützung des Verbandes als Fördermitglied war für ihn deshalb eine logische Konsequenz: „Uns überzeugt vor allem die Idee des bvik, die B2B-Kommunikation nachhaltig zu professionalisieren. Wir sind von dieser Mission überzeugt und sehen täglich in unseren eigenen Projekten mit Industriekunden, wie viel Potenzial noch ungenutzt bleibt. Gerade der deutsche Mittelstand muss noch viel stärker erkennen, wie hoch der Beitrag professioneller Kommunikation am Unternehmenserfolg ist.“

Für Kai Halter, Vorstandsvorsitzender des bvik, ist die Gewinnung des neuen Fördermitglieds ein weiterer Schritt in der positiven Entwicklung des Verbandes: „Es freut uns sehr, dass mit SC-Networks ein innovatives Unternehmen aus dem Bereich Marketing Automation unseren Verband in besonderer Weise unterstützt. Durch dieses Engagement trägt SC-Networks dazu bei, die Mission des bvik, die deutsche B2B-Kommunikation international zukunftsfähig zu machen, weiterzuverfolgen.“ Die finanzielle Unterstützung durch Fördermitglieder ermöglicht es dem Verband, seine Mitglieder-Angebote und Aktivitäten kontinuierlich auszubauen. Dies ist für Halter unerlässlich, um das Bewusstsein für eine nachhaltige B2B-Kommunikation weiter zu stärken: „Mittlerweile haben viele Marketingverantwortliche und Geschäftsführer erkannt wie wichtig es ist, in professionelle Kommunikation zu investieren und dadurch den Wert der eigenen Marke und damit des Unternehmens zu steigern. Der bvik als unabhängige Plattform für Erfahrungsaustausch und Wissensvermittlung unter Branchenkollegen möchte durch seine Angebote und Praxis-Tools Orientierung bieten und gemeinsam mit seinen Mitgliedern aus der Industrie und Kommunikationsdienstleistung innovative Lösungsansätze entwickeln.“