> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Projekt: Internetauftritt/App für Events

Fortführung Internetauftritt, Layout/Druck Flyer - ca.230 p.a, Ausstellerliste - ca.40 p.a, Erstellung native App (On-/Offline), Kommunikation u.m.

07/10/2017 S193 - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren

I.II.III.IV.VI.

Deutschland-Bonn: Werbe- und Marketingdienstleistungen

2017/S 193-397198

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Villemombler Straße 76
Kontaktstelle(n): Referat VC4
Zu Händen von: Herrn Specht
53123 Bonn
Deutschland
Telefon: +49 228/6156174
E-Mail: Patrick.Specht@bmwi.bund.de
Fax: +49 228/6154380

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.bmwi.de

Weitere Auskünfte erteilen: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Frankfurter Straße 29-35
Kontaktstelle(n): Referat 414
Zu Händen von: Herr Willnhammer
65760 Eschborn
Deutschland
Telefon: +49 6196/9082669
E-Mail: Michael.Willnhammer@bafa.bund.de
Fax: +49 6196/9081500
Internet-Adresse: http://www.bafa.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Frankfurter Straße 29-35
Kontaktstelle(n): Referat 414
Zu Händen von: Herr Willnhammer
65760 Eschborn
Deutschland
Telefon: +49 6196/9082669
E-Mail: Michael.Willnhammer@bafa.bund.de
Fax: +49 6196/9081500
Internet-Adresse: http://www.bafa.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Frankfurter Straße 29-35
Kontaktstelle(n): Referat 414
Zu Händen von: Herr Willnhammer
65760 Eschborn
Deutschland
Telefon: +49 6196/9082669
E-Mail: Michael.Willnhammer@bafa.bund.de
Fax: +49 6196/9081500
Internet-Adresse: http://www.bafa.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:

Fortführung des Projektes www.german-pavilion.com für das Auslandsmesseprogramm der Bundesrepublik Deutschland 2018-2021.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 13: Werbung
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Sitz des Auftragnehmers.
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer

Laufzeit der Rahmenvereinbarung
Laufzeit in Jahren: 04

Geschätzter Gesamtauftragswert über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung
Geschätzter Wert ohne MwSt: 3 550 000 EUR
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens

Fortführung des bestehenden Internetauftritts www.german-pavilion.com mit den Auslandsmessebeteiligungen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sowie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).
Druck eines Flyers für Auslandsmessebeteiligungen mit Internetauftritt. Die Erstellung des Layouts für den jeweiligen Flyer erfolgt aus dem Internetauftritt. Zur Zeit ca. 230 Messebeteiligungen pro Jahr.
Erstellung einer nativen App für Betriebssysteme Android und iOS, die online und offline verwendbar ist, mit dem Datenbestand aus dem Internetauftritt.
Druck eines Ausstellerverzeichnisses für die Auslandsmessebeteiligungen ohne Internetauftritt (ca. 40 Messebeteiligungen pro Jahr).
Standardsprache Englisch, auch Fremdsprachenlokalisierung (u. a. Chinesisch, Russisch etc.).
Datenerfassung, Kommunikation mit den Ausstellern, Bewerbung des Portals, Erstellung von Webauftritten für Symposien.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

79340000
II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Die Fortführung des Internetauftritts beinhaltet die Neuaufnahme von circa 250 Messen pro Jahr mit circa 6 300 Ausstellern.
Layout für die Flyer/Ausstellerverzeichnisse; Druck der Flyer/Ausstellerverzeichnisse.
Gegebenenfalls Fremdsprachenlokalisierung in Chinesisch, Russisch, Arabisch etc.
Datenerfassung, Kommunikation mit den Ausstellern, Bewerbung des Portals, Erstellung von Webauftritten für Symposien.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 4 000 000 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.1.2018. Abschluss 31.12.2021

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — aktueller Auszug aus dem Handelsregister *);
— steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung *);
— Bescheinigung über die Entrichtung der Sozialversicherungsbeiträge *);
— EIgenerklärung zu den Ausschlussgründen nach den §§ 123 und 124 GWB;
— Eigenerklärung zu den Ausschlussgründen nach § 19 MiLoG;
— Eigenerklärung zu den Ausschlussgründen nach § 21 AEntG.
*) oder vergleichbare Nachweise, die nicht älter als 3 Monate sein dürfen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Bankerklärung über Bonität *),
— Umsatzzahlen und Bilanzen der letzten 3 Jahre.
*) diese Bescheinigung darf nicht älter als 3 Monate sein.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
— Anzahl und Qualifikation der festen und freiberuflichen Mitarbeiter:
— Referenzprojekte der letzten 3 Jahre unter Nennung des Leistungsumfangs, des Umsatzvolumens, der Laufzeit und des Auftraggebers.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Nachweis über Abwicklung vergleichbarer Projekte in den vergangenen Jahren;
— Erfahrung in den Arbeitsgebieten Internetbasiertes Marketing, Ausstellerkommunikation, Entwicklung bilingualer Webauftritte, Gestaltung/Druck von Broschüren;
— sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Wort und Schrift (Englisch).
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl 3: und Höchstzahl 15
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Grad der Erfahrung der in III.2.3 genannten Kriterien.
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
414 - 22.18 Internet
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
6.11.2017 - 12:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
Bietergemeinschaften bis maximal 2 Unternehmen können berücksichtigt werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bundeskartellamt
Kaiser-Friedrich-Straße 16
53113 Bonn
Deutschland
E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 228/94990
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de
Fax: +49 228/9499400
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
5.10.2017