> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

„Die dmexco ist eine Messe des BVDW“

Der BVDW will sich noch stärker bei der inhaltlichen Ausrichtung der Messe engagieren. Vertrag mit Dienstleister aufgekündigt.

Seitdem die dmexco 2009 zum ersten Mal in Köln stattgefunden hat, hat sich die Messe rasant weiterentwickelt und sich innerhalb weniger Jahre als zentraler Event der globalen Digitalbranche etabliert. Bereits in der vergangenen Woche hatten der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und die Koelnmesse bekannt gegeben, ihren Kooperationsvertrag vorzeitig um mehrere Jahre verlängert zu haben. Der BVDW will sich fortan noch stärker bei der inhaltlichen Ausrichtung der Messe engagieren.

„Wie bereits Anfang des Jahres angekündigt, wird sich der BVDW als Träger der dmexco künftig noch stärker in die inhaltliche Ausgestaltung einbringen“, sagt BVDW-Präsident Matthias Wahl. „Die dmexco ist eine Messe des BVDW und seiner Mitglieder, hier bilden wir Jahr für Jahr die wichtigsten Themen und Entwicklungen der Digitalen Wirtschaft ab.“ Dazu zählten neben den Kernthemen im Bereich der digitalen Vermarktung auch Themen der digitalen Transformation beispielsweise in den Bereichen Connected Cars, Connected Home, Internet of Things oder Virtual und Augmented Reality, so Wahl weiter. „Dazu treiben wir die Entwicklung der dmexco in Zukunft deutlich engagierter auch aus dem BVDW und seinen Gremien heraus.“

Koelnmesse trennte sich von Christian Muche und Frank Schneider
Vergangene Woche beendete die Koelnmesse ihr Vertragsverhältnis mit der Beratungsgesellschaft KDME – KM Digital Marketing Events GmbH – und ihren Geschäftsführern Christian Muche und Frank Schneider mit sofortiger Wirkung. Matthias Wahl sagt: „Christian Muche und Frank Schneider haben über Jahre gute Arbeit für die dmexco geleistet – dafür möchte ich mich stellvertretend für den BVDW bedanken.“ Der BVDW sei über die Umstände informiert worden und habe die Entscheidung in dem geschilderten Kontext mitgetragen, erklärt Wahl.

„Nun gilt es, den Blick in die Zukunft zu richten. Der Erfolg der dmexco ist vor allem das Resultat herausragender Teamarbeit.“ So haben an der sehr erfolgreichen dmexco 2017 allein bei der Koelnmesse insgesamt 35 Mitarbeiter über das ganze Jahr hinweg gearbeitet. Dieses Team wird – leicht verändert und ergänzt um zusätzliche Ressourcen – auch für die dmexco 2018 arbeiten. Christoph Werner, Mitglied der Geschäftsleitung der Koelnmesse, ist schon seit Anfang 2017 Teil des Management-Teams der dmexco und in alle Entscheidungen involviert. Der erfahrene Messemacher führt die Geschäfte der dmexco auch in Zukunft. Philipp Hilbig – schon bei der ersten dmexco im Jahr 2009 Teil des Teams – ist seit 2014 zuständiger Projektmanager und Director. Er leitet auch das Sales-Team, das mit seinen Mitarbeitern wie gewohnt Ansprechpartner für die Aussteller bleibt.

Am Zeitplan für die dmexco 2018 ändert sich nichts. Wie in den zurückliegenden Jahren auch werden Koelnmesse und BVDW im ersten Quartal die Schwerpunktthemen für die kommende dmexco bekanntgeben. Der Earlybird für Aussteller endet in diesem Jahr erstmalig am 15. Dezember.