> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Neuzugänge im Management von e-Spirit

Christopher Goth und Alexander Rembecki verfolgen ambitionierte Pläne zum Ausbau des E-Commerce- und Channel-Geschäfts.
e-Spirit AG | 06.11.2017
 

Alexander Rembecki (li.) und Christopher Goth.


e-Spirit, Anbieter des FirstSpirit Digital Experience Hubs, setzt seinen Wachstumskurs fort und hat zwei strategische Positionen neu besetzt: Christopher Goth als Vice President E-Commerce EMEA und Alexander Rembecki als Vice President Channel & Alliances EMEA verstärken das Unternehmen. In ihren neuen Funktionen verfolgen die beiden erfahrenen Branchenkenner ambitionierte Pläne zum Ausbau des E-Commerce- und Channel-Geschäfts.

In der neu geschaffenen Position des Vice President E-Commerce EMEA hat sich Christopher Goth das Ziel gesetzt, die Marktposition von e-Spirit als dem führenden Digital Experience Management-Anbieter für E-Commerce-Anwendungen konsequent weiter auszubauen. „Gerade im E-Commerce-Bereich sind in den vergangenen Jahren für e-Spirit enorme Marktpotenziale entstanden. Viele Unternehmen wissen mittlerweile, dass guter Content im Online-Handel das Differenzierungsmerkmal schlechthin ist“, erklärt Sales-Experte Goth. „Enger Kundenkontakt ist uns sehr wichtig, denn nur so können wir auch in Zukunft die besten Lösungen für die Online-Performance unserer Anwender liefern.“ Hier positioniert sich e-Spirit mit der neuen KI-gestützten FirstSpirit Intelligent Content Engine und seinen Out-of-the-box-Integrationen mit allen relevanten E-Commerce-Plattformen als Wegbereiter für innovatives digitales Marketing.

Weltweit setzen internationale Marken und Konzerne wie L’Oréal, Media-Saturn, ECCO, Urban Decay, BSH, Hornbach oder thyssenkrupp auf FirstSpirit als strategische Lösung für ihr Digital Experience Management und steigern so ihre Online-Umsätze. Mit seiner Intelligent Content Engine, einer Content-as-a-Service-Lösung, die Anwendern neue Omnichannel-Flexibilität eröffnet, und den fortschrittlichsten Cloud-Optionen im Markt setzt e-Spirit konsequent auf die Verbesserung digitaler Kundenerlebnisse durch Innovation und Transformation. „Ich freue mich darauf, das weitere Wachstum von e-Spirit mitzugestalten, denn für die Retailbranche bieten wir ein äußerst spannendes Lösungsportfolio, das die aktuellen Herausforderungen im Omnichannel-Commerce adressiert." Vor seinem Wechsel zu e-Spirit arbeitete Christopher Goth bei Softwareunternehmen wie Hortonworks und TIBCO, wo er verschiedene Positionen im Sales, Sales Management und Global Corporate Functions bekleidete.

Kompetenz für den Ausbau langfristiger Partnerschaften
Alexander Rembecki verantwortet als neuer Vice President Channel & Alliances EMEA die strategische Planung und das Management des Partnernetzwerks sowie den Ausbau der Partnerlandschaft in der Region. Er verfügt über mehr als zwölf Jahre Erfahrung im Bereich Partnerentwicklung – insbesondere bei großen IT-Konzernen wie Dell und Huawei. „Wir setzen uns mit voller Kraft dafür ein, die enge Kooperation von e-Spirit mit Implementierungspartnern, Resellern, Systemintegratoren und Werbeagenturen weiter zu intensivieren“, erläutert der Channel-Spezialist Rembecki. „So können wir im eingespielten Verbund den Kundennutzen maximieren und die Zusammenarbeit an wegweisenden Lösungen weiter optimieren.“ Rembecki wechselte von evolia zu e-Spirit, wo er als Head of Business Development & Alliances tätig war.

Udo Sträßer, Chief Revenue Officer und Mitglied des Vorstands von e-Spirit, kommentiert die beiden Neuzugänge: „Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unseres Teams um zwei exzellente Führungspersönlichkeiten, mit deren Erfahrung und Fähigkeiten e-Spirit seinen Wachstumskurs fortsetzt. Mit ihrer Expertise bauen wir unser Partnernetz und auch unsere bereits starke Position im E-Commerce-Markt weiter aus, damit unsere Kunden den Konsumenten optimale Digital Experience auf allen Kanälen bieten und anstehende Herausforderungen effizient meistern können.“