> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Black Friday: Umsatzsteigerungen um das 38-fache

Automatisierungsspezialist im E-Commerce verzeichnete bei den Online-Buchhändlern eine Umsatzsteigerung um 3.800 Prozent gegenüber normalen Freitagen.

Die vom eCommerce-Automatisierungsspezialisten Apptus veröffentlichten Daten zeigen die Auswirkungen des Black Friday auf den Online-Handel. Schlüsselbranchen wie Consumer Electronics, Fashion und Bücher verzeichneten einen enormen Zuwachs bei Traffic, Bestellungen, Umsatz und teilweise auch beim Gewinn.

Um die Unterschiede eines Black Friday vergleichbar zu machen, stellte Apptus die Daten des Black Friday am 17. November den Daten eines regulären Freitags, gegenüber:

• Am Black Friday stiegen die Zahl der User-Sessions bei Consumer Electronics um 280 Prozent, die Zahl der Bestellungen um 2.232 Prozent und der Umsatz um 3.358 Prozent.
• Online Buchhändler verzeichneten eine Steigerung der User-Sessions um 570 Prozent, der Bestellungen um 1.969 Prozent, des Umsatzes um 3.809 Prozent und des Gewinns um beeindruckende 1.344 Prozent.
• Der Fashion-Handel freute sich über eine Verdoppelung der User-Sessions (plus 108 Prozent), die Bestellungen stiegen um 1.469 Prozent, die Umsätze stiegen um 1.242 Prozent und der Gewinn wuchs um massive 1.302 Prozent.

Die genannten Branchen sind die Branchen, die am Black Friday den größten Zuwachs verzeichneten. Apptus-Kunden wie Stayhard, Nelly, Junkyard, CDON, Ginza, DustinHome und Medimax konnten sich dabei alle auf eine hervorragende Performance ihrer eCommerce-Infrastruktur für einen erfolgreichen Online-Handel verlassen.

Und das, obwohl die Kunden von Apptus eSales mit bis bis zu 10.000 Anfragen pro Sekunde konfrontiert wurden. Insgesamt wurden am Black Friday 400 Millionen Anfragen auf der Plattform von Apptus eSales abgewickelt.

„Natürlich erregt die Zahl der Besucher in den stationären Geschäften am Black Friday die größte Aufmerksamkeit, aber die von uns erhobenen Daten deuten darauf hin, dass die Wirkung auf den Online-Handel noch größer ist“, kommentiert Florian Lüft, Vice President of Sales DACH bei Apptus, die Daten. „Es ist schlicht kaum vorstellbar, dass irgendein analoger Shop in der Lage ist, eine 15-fache Zunahme der Kundenfrequenz zu bewältigen. Fashion-Händler haben jedoch genau das online geschafft. Wenn wir bedenken, dass der Schwerpunkt am Black Friday auf Schnäppchen liegt, ist eine so starke Steigerung des Profits besonders interessant. Eine Verzehnfachung des Gewinns deutet darauf hin, dass sehr erfolgreiche Merchandising-Strategien umgesetzt wurden. Dass dabei auch die KI-gesteuerten Möglichkeiten von Apptus eSales zum Erfolg beigetragen haben, steht für mich außer Frage.“

„Der Black Friday ist der Tag, an dem eCommerce-Plattformen und Merchandising-Lösungen auf Herz und Nieren geprüft werden. Wir sind froh, dass wir unsere Kunden an einem so wichtigen Tag unterstützen und so zu ihrem Erfolg beitragen konnten“, sagt Florian Lüft. „Unsere Software wurde speziell dafür entwickelt, um die Geschwindigkeit und Skalierbarkeit zu erreichen, die im anspruchsvollen Online-Einzelhandel zwischen Erfolg und Misserfolg entscheiden. Hier hat jede Art von Leistungsverzögerung einen direkten Einfluss auf den Verkauf. Deshalb muss die Software den Black Friday mühelos meistern. Und selbst in Spitzenzeiten waren unsere Server nicht einmal nahe an ihrer maximalen Verarbeitungskapazität.“