> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Deutschlands Freizeit-Champions

Studie wertet 15 Millionen Aussagen im Netz zu 1.500 Marken aus.
Faktenkontor | 11.04.2018
Deutschlands Freizeit-Champions © Pixabay / PhotoMIX-Company
 

Ob Gartenarbeit, Campen oder Sport: Die Deutschen legen großen Wert auf ihre Freizeitaktivitäten. 368 Marken und Unternehmen verschönern die freie Zeit ganz besonders. Das ist das Ergebnis der Studie „Deutschlands Freizeit-Champions“, die im Auftrag von Focus Money und Deutschland Test durch das Faktenkontor mit wissenschaftlicher Begleitung der International School of Management (ISM) realisiert wurde. Analysiert wurden rund 1.500 Marken aus 60 Branchen. Unter den Freizeit-Champions befinden sich Loewe, Kettler und Grillgerätehersteller Enders Colsmann.

Rund 140 Millionen Euro gaben deutsche Privathaushalte 2016 für Freizeit, Unterhaltung und Kultur aus. „Die Deutschen gestalten ihre Freizeit aktiv. Und sie investieren nicht nur Zeit, sondern auch Geld dafür“, sagt Jörg Forthmann, Geschäftsführender Gesellschafter des Faktenkontors. Welche Marken und Unternehmen ihren Preis wert sind, zeigt die Studie „Deutschlands Freizeit-Champions.“ Untersucht wurden die Marken und Unternehmen in den Kategorien Spaß, Hobby und Individualität.

Dass Gartenarbeit das liebste Hobby der Deutschen ist, zeigt die Baumarkt-Branche. Zwar ist Bauhaus hier der größte Freizeit-Champions. Auf Platz zwei und drei folgen mit Pflanzen-Kölle und Dehner gleich zwei reine Gartencenter. Obi belegt Platz vier unter den Baumärkten.

Heimwerker freuen sich über gute Werkzeuge. Der japanische Hersteller Makita ist Spitzenreiter unter den Werkzeug- und Gerätefabrikaten, dicht gefolgt von Bosch. Einhell, ein mittelständisches Unternehmen aus Landau, belegt Platz drei.

Fernsehen, Musik hören oder am Smartphone spielen: Auch darauf möchten viele Deutsche in ihrer Freizeit nicht verzichten. Im Bereich Unterhaltungselektronik sind Loewe, Panasonic und Sennheiser die Freizeit-Champions. Apple kommt lediglich auf Platz 18 und ist damit Vorletzter der in dieser Branche Ausgezeichneten.

Gekauft werden die Geräte im Elektronikmarkt des Vertrauens. Gleich drei Unternehmen teilen sich den ersten Platz: Saturn, Expert und Euronics.

Dem gemütlichen Chillen auf dem Sofa steht Bewegung gegenüber. Unter den Sportartikel-Einzelhändlern ist Intersport mit Abstand der größte Freizeit-Champion, gefolgt von Planet Sports und Runners Point. Bei den Sportartikel-Herstellern überzeugt Kettler am meisten. Puma und Nike belegen die Plätze sieben und acht, noch vor Adidas auf Platz zehn.

Nach der Joggingrunde den Grill anschmeißen: Mit einem Grill und Grillzubehör von Enders Colsmann ist das Vergnügen am größten. Landmann und Beefer folgen auf den Plätzen zwei und drei. Der klassische Weber-Grill schafft es auf den fünften Platz.

Wenn der Urlaub nicht im heimischen Garten oder auf Balkonien verbracht werden soll, buchen die Deutschen am liebsten über den Reiseanbieter L’Tur. Jahn Reisen und ITS belegen die Plätze zwei und drei. TUI ist auf Platz zehn und damit Schlusslicht der Ausgezeichneten dieser Branche.

Ob Flug, Hotel oder Komplettpaket – Ab-in-den-Urlaub.de ist das beliebteste Reiseportal. Mit deutlichem Abstand folgen 1-2-Fly und Expedia. Hotel.de und HRS belegen die Plätze acht und neun. Wer hier nach dem passenden Hotelzimmer sucht, sollte sich die Victor’s Residenz Hotels anschauen. Die Kette ist Freizeit-Champion unter den Hotels, gefolgt von Crowne Plaza und Radisson.

Gut betten kann man sich auch im eigenen Caravan oder Reisemobil. Hier ist der slowenische Hersteller Adria Mobil klarer Spitzenreiter, gefolgt vom italienischen Produzenten Mobilvetta. Platz drei in dieser Kategorie belegt die französische Marke Challenger.

Für die Studie „Deutschlands Freizeit-Champions“ wurden vom 1. Januar 2017 bis zum 31. Dezember 2017 rund 15 Millionen Nennungen der etwa 1.500 untersuchten Marken und Unternehmen aus 60 Branchen gesammelt, ausgewertet und den Kategorien Spaß, Hobby und Individualität zugeordnet. Die Methodik des Social Listenings erfasst Nachrichtenportale, Blogs und Social Media, die eine deutsche Internetadresse haben und frei zugänglich sind. Der jeweilige Branchensieger erhielt 100 Punkte und setzte die Benchmark.

Faktenkontor hat die Studie im Auftrag von Focus Money und Deutschland Test erstellt. Die International School of Management (ISM) hat die Studie wissenschaftlich begleitet, Ubermetrics und Beck et al. Services haben das Crawling und die Künstliche Intelligenz bereitgestellt.

Faktenkontor ist der Berater für Unternehmens- und Vertriebskommunikation. Branchenerfahrene Experten unterstützen Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Gesundheitswirtschaft sowie der Beratungs- und Technologie-Branche darin, ihre Zielgruppen über klassische und digitale Medien sowie im persönlichen Kontakt zu erreichen. Neben Medienberatung gehören Konzeption und Umsetzung von Kampagnen sowie Social-Media-Strategien zum Leistungsspektrum. Das Faktenkontor ist zertifiziertes Mitglied der Gesellschaft der führenden PR- und Kommunikationsagenturen (GPRA) und zertifiziertes Mitglied des Hamburger Consulting Club e.V. (HCC).