> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Catawiki verstärkt Kundenbindung mit Emarsys

Die Online-Auktionsplattform nutzt Emarsys-AI-Funktionen, um in Multichannel-Marketing-Kampagnen das Kundenerlebnis zu verbessern.

Emarsys, globaler Anbieter einer ganzheitlichen Marketing Plattform für B2C Unternehmen, implementiert AI-basierte Datensegmentierungs- und Analysefunktionen auf der Catawiki-Website, um die Lücke zwischen Cross-Channel-Marketing und Customer-Experience-Aktivitäten zu schließen. Die Online-Auktionsplattform für seltene und schwer zu findende Objekte möchte so ein personalisiertes und automatisiertes Marketing aufbauen, die Kundenbindung stärken und das Kundenerlebnis verbessern.

Zukünftig wird Catawiki verschiedene Angebote der Emarsys-Plattform nutzen, darunter CRM Ads, Emarsys Web-Channel sowie E-Mail und Open Time Content. So sollen individuelle Marketingkampagnen Kunden gezielt und automatisiert über E-Mail und soziale Kanäle erreichen und gleichzeitig kosteneffizienter werden.

„Wir haben in die Emarsys-Plattform investiert, um uns noch stärker auf die Kundenbindung zu konzentrieren. Die skalierbare Personalisierung über alle Kanäle hinweg ermöglicht es uns, alle Kommunikationsplattformen zentral zu verwalten“, sagt Jeroen van Ittersum, CRM Marketing Lead, Catawiki. „Unser Ziel ist es, unsere Marketingaktivitäten effektiver zu gestalten, Kunden langfristig für uns zu gewinnen, den Umsatz zu steigern und die Markentreue zu erhöhen.“

„Diese Kooperation zeigt, dass auch der Einzelhandel mittlerweile die Vorteile von AI im Marketing schätzt und diese Technologie verstärkt nutzt", so Grant Coleman, Vice President und Market Director bei Emarsys. „Wir bei Emarsys bieten echte Marketinginnovationen durch fortschrittliche Automatisierung, Datensegmentierung sowie kanalübergreifende Personalisierungsfunktionen und freuen uns diese auch in der Partnerschaft mit Catawiki unter Beweis zu stellen.“ Emarsys verwaltet aktuell bereits mehr als 350 Millionen tägliche Interaktionen und analysiert dabei 3,2 Milliarden Kundendaten und 2,5 Millionen Kaufvorgänge, wobei Kundeninformationen, Personalisierung, prädiktive Empfehlungen und Omni-Channel-Marketing in einer einzigen Cloud-basierten Marketingplattform integriert werden.