> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Versandapotheke im Fokus

Der Branchen-Kongress am 17./18. Mai in Berlin setzt Themen und fordert Antworten.
Versandapotheke im Fokus © Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA)
 

In der kommenden Woche veranstaltet der BVDVA seinen 11. Jahreskongress in Berlin. Über 300 Teilnehmer werden die aktuellen Branchentrends diskutieren, aber auch Themen für die Zukunft der Arzneimittelversandhandelsbranche setzen. Die Arzneimittelversender sind die digitalen Treiber im Apothekenmarkt. Der BVDVA und seine Mitglieder beabsichtigen, diese Funktion weiter auszubauen.

Ein zentraler Baustein des Kongresses ist die Diskussion mit Vertretern aller Bundestagsfraktionen. Die Fragestellung 2018 lautet: Wie will die Politik dauerhaft und zukunftsfähig den Arzneimittelversand gestalten?

„Das ist für uns die zentrale Frage. Über eineinhalb Jahre liegen nun zwischen dem EUGH-Urteil vom 19.10.2016, wo die Arzneimittelpreisverordnung de jure ausser Kraft gesetzt wurde, und heute. Passiert ist in dieser Frage nichts, das kann uns überhaupt nicht zufrieden stellen“, sagt der BVDVA-Vorsitzende und Apotheker Christian Buse. „Die Kongressbesucher verlangen Planungssicherheit und endlich wettbewerbliche Elemente, die den Patienten zugutekommen“, so Buse.

Repräsentanten von über 30 Versandapotheken, viele Vertreter aus der Pharmaindustrie sowie Teilnehmer aus den benachbarten Branchen Logistik, IT, Gesundheits-Management und Marketing haben sich angemeldet. Für Kurzentschlossende gibt es noch die Möglichkeit bis zum 16. Mai: www.bvdva-anmeldung.de – Journalisten, die berichten, haben freien Eintritt.