> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

La Poste erneuert Zertifizierung von Uniserv

Getestet wurden die Datenqualitätslösungen von Uniserv für die Normierung und Strukturierung sowie die postalische Prüfung von Adressen aus Frankreich
UNISERV GmbH | 10.07.2018
© Pixabay / Ganossi
 

Uniserv, spezialisierter Anbieter von Lösungen für das Kundendatenmanagement, mit Niederlassungen in Paris, Frankreich, und Amsterdam, Niederlande, hat die Zertifizierung der französischen Post „La Poste“ in vollem Umfang aufs Neue bestanden. Getestet wurden die Datenqualitätslösungen von Uniserv für die Normierung und Strukturierung sowie die postalische Prüfung von Adressen aus Frankreich.

Bis 2020 haben Anwender somit wieder die Gewissheit, den Anforderungen der französischen Post hinsichtlich der Adressierung zu entsprechen. Das bringt insbesondere niedrigere Portogebühren und eine gesicherte und bevorzugte Zustellung der Sendungen. Die Zertifizierung ist vor allem für Unternehmen mit französischen Kunden, also Dependancen oder Geschäftspartnern in Frankreich oder grenznahen Geschäften, relevant. Durch den Einsatz der Uniserv-Lösungen können sie ihre Endkunden genau identifizieren und anschreiben. Die gesamten Daten können bis auf die Ebene der Hausnummer und des Nachnamens von Adressaten geprüft und nötigenfalls korrigiert werden. Im Ergebnis bedeutet dies eine niedrigere Rücklaufquote mittels exakter Ansprache und damit eine nachhaltige Senkung der Kosten. Zusätzlich positiv macht sich die zu erzielende Rabattierung auf Portoseite bemerkbar, ein Aspekt, der vor allem bei Massenmailings interessant ist.

Software muss französisches Postsystem beherrschen


Die französische Post legt größten Wert darauf, dass zertifizierte Softwarelösungen mit den Besonderheiten des französischen Postsystems umgehen können. Dabei ist einerseits zu beachten, dass in Frankreich zwischen dem Wohnort des Empfängers (lieu dit) und dem Postort (localité d’acheminement), also dem Ort des zuständigen Zustellpunktes der Post, unterschieden wird. Dieses Konzept ist einzigartig und nicht mit der Ort-Teilort-Logik in anderen Ländern zu verwechseln. Für die postalische Prüfung bedeutet dies, dass zum Wohnort immer das jeweilige zuständige Postamt bestimmt werden kann. Außerdem liegen französische Adressen häufig nicht in dezidierten Feldern, sondern in Adresszeilen vor, da der Wohnort nur angegeben wird, wenn er von dem zugehörigen Postort abweicht. Auch dies muss zertifizierte Software beherrschen.

Die Prüfung selbst wird von der SNA (Service National de l’Adresse) durchgeführt. Dabei muss die Software 1.000 Testadressen behandeln, deren Ergebnis anschließend von Experten der französischen Post bewertet wird.

Beschleunigte Zustellung und automatische Datenanreicherung


Die Zertifizierung umfasst neben HEXAVIA als Referenzdatei für französische Straßen, und HEXAPOSTE, der Referenzdatei für französische Postleitzahlen, auch HEXACLE (Referenzdatei für französische Hausnummern) sowie HEXALIGNE 3 als Referenzdatei für Adresszusätze oder Zusätze geografischer Positionen. Ebenso ist die CEDEXA-Datenbank inkludiert. Sie beinhaltet circa 160.000 Firmen, die mit der französischen Post einen Großkundenvertrag abgeschlossen haben. Mithilfe der CEDEX-Codes ist eine beschleunigte Zustellung möglich und fehlende Elemente wie Postfach- und Straßenadressen können automatisch angereichert werden. Uniserv ist einer der wenigen deutschen Anbieter von Datenqualitätsfunktionen für Frankreich, der für RNVP (restructuration, normalisation, validation postale) komplett für den französischen Markt zertifiziert ist.