> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

MAX-Award mit öffentlichem Online-Voting

Die 26 Arbeiten der Shortlist stehen bis zum 9. September auf der Webseite des MAX zur Wahl. Teilnahmeberechtigt ist praktisch jeder.

2017 hat der DDV mit dem MAX einen Neustart des Deutschen Dialogmarketing Preises vollzogen. Rund 20 Prozent mehr Einreichungen konnte der Wettbewerb in diesem Jahr verbuchen. Alle Arbeiten wurden in zwei Juryrunden von Experten beurteilt. Herausgekommen ist die Shortlist mit den 26 besten Dialogarbeiten des Jahres, die ab heute auf der Webseite des MAX-Awards in Form von Casefilmen und begleitenden Expertenkommentaren ausgestellt werden und zur Abstimmung bereit stehen.

„Obwohl es deutlich mehr Einreichungen gab als im Vorjahr, steigt die Anzahl der Preise nicht. Einen MAX zu bekommen, ist ein echtes Prädikat für Agenturen und Werbungtreibende Unternehmen – egal, ob in Gold, Silber oder Bronze“, erklärt Jurypräsident Michael Koch.

Jeder mit einer gültigen E-Mailadresse ist berechtigt, einmal am Online-Voting teilzunehmen. Insgesamt können bis zu drei Arbeiten ausgewählt werden, wobei keine Unterscheidung zwischen den einzelnen Stimmen erfolgt. Um das Voting abzuschließen, müssen die Teilnehmer eine Emailadresse angeben. An diese wird im Anschluss eine Verifizierungs-Mail geschickt. Mit Klick auf den Bestätigungslink ist die Stimmabgabe gültig und das Voting beendet.

„Jede dieser ausgestellten Kampagnen zeigt auf unterschiedlichste Art, wie exzellente Kreation gepaart mit effektiven Ergebnissen aussehen kann. Das Online-Voting bezieht die Öffentlichkeit in den Abstimmungsprozess über die Gewinner ein und gibt jeder Arbeit die Chance, es durch Mobilisierung vieler Anhänger ganz nach vorne zu schaffen. Das macht den MAX mitunter so einzigartig“, so DDV-Präsident Patrick Tapp.

Das Online-Voting endet am 9. September. Die Gewinner werden am Abend der Preisverleihung am 21. September in Berlin verkündet.

Hier geht's zum Online-Voting.