> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Start-up Park der DCX: Publishing und Content Management neu erfinden

Noch mehr Fläche und Vorträge: 24 Jungunternehmen zeigen ihre Produkte an Messeständen, in 48 Pitches und Präsentationen sowie und beim Speed-Dating.
© Publishing Exhibition GmbH & Co. KG
 

Eine starke Affinität zu Zukunftstechnologien, eine radikale Kundenfokussierung und die Bereitschaft zu ständiger Veränderung – Medienunternehmen und Content-Professionals können von Start-ups einiges lernen. Auf dem Start-up Park der DCX Digital Content Expo vom 9. bis 11. Oktober in Berlin haben sie die Möglichkeit, neue Tools auszuprobieren und frischen Wind für die Innovationstätigkeiten ihrer Unternehmen mitzunehmen.

„Dear publishers, thank you for being dinosaurs“, betitelt Emil Jimenez, Gründer und CEO von PASSION1 LLC, seinen Impuls für den Start-up Park. Der Pionier der Kommunikationsbranche, der 1998 als Webdesigner in New York seine Karriere begann, rief 2017 ein neues Unternehmen ins Leben. Die Idee: die eigene mobile App-Plattform als SaaS-Lösung an Publisher verkaufen. Nach neun Monaten erkannte er, dass das Tempo in der Branche langsamer war als erwartet und veränderte sein Geschäft. Auf der Messe in Berlin verrät er, wie sich sein Kernprodukt zu einer Nischen-Publisher- und Anzeigenplattform entwickelte.

Neben dem Start-up aus der Tschechischen Republik präsentieren sich 23 weitere Entrepreneure. An ihren Ständen können die Messebesucher ihre Lösungen direkt ausprobieren und sich umfassend informieren. Der Veranstalter hat die Fläche erweitert, um genügend Raum für Networking zu schaffen. Der Start-up Park lanciert erstmals ein Speed-Dating, um Besucher noch schneller und treffsicherer mit den passenden Innovationsanbietern zu verknüpfen. In 20-minütigen Vorträgen und Pitches stellen Start-ups ihren Ansatz vor und geben Anregungen für Innovationen.

Digital Geld verdienen


David Böhm ist ein Gründer, der sich unter anderem als Herausgeber des Wirtschaftsmagazins DIE MACHER mit der Publishing-Branche bestens auskennt. Die Milliardenindustrie „News“ schrumpfe und digital sei noch immer kein Geschäft zu machen. Nur 7 Prozent der Gesamtumsätze kommen laut Böhm aus dem digitalen Bereich. Dass Google und Facebook den Markt für Werbeeinnahmen immer mehr unter sich aufteilen, wollte er nicht mehr hinnehmen. Deshalb hat er mit Gleichgesinnten eine neue Plattform gegründet, nach dem Vorbild von Spotify: Der neue Dienst Newsadoo, den er auf der DCX vorstellt, bündelt verschiedene Zeitungen und Newsanbieter und analysiert die Vorlieben der Leser mithilfe von Künstlicher Intelligenz.

„User, Algorithmen und Werbekunden lieben Video“, meint Juliette Pauthe, Head of Content bei PlayPlay, und empfiehlt deshalb, sie zum Herzstück jeder Content-Strategie zu machen. Sie gibt in ihrem Vortrag 10 Tipps, wie man bessere und mehr Videos sehr einfach für verschiedene Kanäle produzieren kann. Wie Agenturen und Medienhäuser „location based Content“ für mobiles Storytelling nutzen können, erklärt Michael Wolf, CEO von wingu. Er stellt neuste Technologien vor, die den Lesekomfort vor Ort erhöhen und echte Content-Erlebnisse schaffen.


Von E-Commerce bis DSGVO



Die Gründer, die den Start-up Park in Berlin gestalten, beziehen zielgerichtetes Datenmanagement, etwa über kontextbezogene Daten oder Metadaten, in ihre Innovationen ein. Zudem bieten sie Lösungen, um mit Adblockern umzugehen, Digital Advertising in Zeiten der DSGVO zu einem Kundendialog zu machen oder Engagement und Interaktivität der Leser in Geschäftsmodelle zu integrieren. Dabei haben die Jungunternehmen verschiedene Beispiele ihrer Kunden mit im Gepäck.

Offizieller Partner des Start-up Parks ist die Global Alliance for Media Innovation (GAMI) von WAN-IFRA, dem Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien. „Medienunternehmen können nicht nur von den zukunftsgerichteten Technologien der Start-ups lernen, sondern sich auch von ihrem Innovationsgeist angstecken lassen. Wir benötigen heute mehr denn je eine agile Grundhaltung, um uns an die Herausforderungen der Zukunft dynamischer anzupassen – in Bezug auf die angebotenen Produkte und Dienstleistungen sowie die Transformation der Unternehmen“, sagt Vincent Peyrègne, WAN-IFRA CEO.

Diese Unternehmen sind schon für den Start-up Park angemeldet:

AntiAdblock.com, s.r.o. | DSXN GmbH | Faktor B.V. | hyScore.io GmbH | iMatrics AB | MagLoft Pte. Ltd. | Mappa Software UG | Newsadoo.com | PASSION1 LLC | PlayPlay | Qiota SAS | Sixide | Swanest | wingu GmbH

Weitere Informationen und Tickets sind unter www.dcx-expo.com erhältlich.


Über DCX



Die DCX Digital Content Expo widmet sich der digitalen Seite des Publishing: Von der Content-Strategie über die Produktion bis zur Monetarisierung ermöglicht sie einen Überblick über die am Markt verfügbaren Lösungen. Die Messe, die parallel zur 47. Ausgabe der IFRA World Publishing Expo läuft, bietet eine Kombination aus internationalem Marktplatz und Kongressprogramm. Besucher aus mehr als 40 Ländern haben sich bereits registriert, darunter Media Executives aus DACH, USA, Großbritannien, Canada, Mexico, Finnland, Schweden, Argentinien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.