> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Aus Nürnberg Web Week wird Nürnberg Digital Festival

Die Nürnberg Web Week (NUEWW) ist Geschichte. Die Veranstaltungsreihe im Oktober trägt nun den Namen „Nürnberg Digital Festival“.
© Nürnberg Digital Festival
 

In diesem Jahr geht die digitale Community Nordbayerns in die sechste Runde und wird vom 12. bis 22. Oktober mehr als 170 Veranstaltungen zu digitalen Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Kunst, Gesundheit, Wissenschaft und Bildung bieten.

Mit der Umbenennung in „Nürnberg Digital Festival“ (#nuedigital) reagieren die Initiatoren der jährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe auf Entwicklungen, die das Festival im Laufe der Jahre geprägt haben. Anfangs begrenzte sich der Zeitraum der Nürnberg Web Week (#nueww) tatsächlich auf eine Woche. „Sieben Tage reichen aber bei weitem nicht mehr aus, um die immer weiter wachsende Zahl an Events unterzubringen“, erklärt Initiator Ingo Di Bella. Im Jahr 2017 gab es noch rund 100 Veranstaltungen an acht Tagen, in diesem Jahr brauchen die Veranstalter zehn Tage für die große Zahl der Events.

Nicht nur im Web, nicht nur eine Woche lang, nicht nur in einer Stadt


Das Programm des Nürnberg Digital Festivals ist dieses Jahr praller gefüllt als je zuvor. „Auch was die Bandbreite der Themen angeht werden wir immer vielseitiger. Darum war für uns klar, dass der Name „Web Week“ einfach nicht mehr treffend ist für das, was in der gesamten Europäischen Metropolregion Nürnberg in diesen zehn Tagen tatsächlich passiert“, so der Initiator. Das Festival-Programm spiegelt mittlerweile immer deutlicher, dass die Digitalisierung als Megatrend die gesamte Gesellschaft betrifft und verändert, sei es in Politik, Kultur, Wirtschaft oder Wissenschaft. „Die Digitalisierung ist kein Nischen-Thema, das nur ein paar Nerds und Experten beschäftigt. Wir alle sind betroffen: egal wie wir privat leben, in welcher Branche wir arbeiten oder wie alt wir sind“, stellt Di Bella heraus. Das „Web“ im Namen der „Web Week“ spiegelte diese umfassende Bedeutung der Digitalisierung nicht deutlich genug wider.

Mehr Strahlkraft für die gesamte Metropolregion Nürnberg als Digital-Standort


„Dadurch, dass das Nürnberg Digital Festival von Jahr zu Jahr größer und thematisch breiter wird, geht immer mehr Strahlkraft von Nürnberg als Digital-Standort aus. Wir zeigen als Metropolregion deutlich, dass wir uns als wirtschaftsstarke Innovationsschmiede mit gesellschaftlicher Verankerung gerade im Mittelstand sehen“, bekräftigt Michael Oschmann. Der Geschäftsführer vom Nürnberger Medienhaus Müller Medien gehört als einer von 14 Beratern zum Innovation Council von Digitalisierungs-Ministerin Dorothee Bär. Als Digitalisierungs-Pionier tritt er für die Stärkung der Metropolregion als Standort ein.

Erneuerung und Vernetzung stärken den Innovationshub Stadt und Metropolregion Nürnberg


Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg und Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg, sagt hierzu: „Die IT- und Webbranche ist inzwischen einer der wichtigsten Wirtschaftszweige unserer Region und lebt von ständiger Erneuerung und Vernetzung. Zudem ist die digitale Transformation ein umfassender Prozess, der nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die gesamte Gesellschaft betrifft. Die Ausweitung und Umbenennung der Nürnberg Web Week in Nürnberg Digital Festival ist daher konsequent, wird dem umfassenden Anspruch gerecht und unterstützt die Bedeutung der gesamten Metropolregion als Innovationshub für die digitale Transformation.“ Viele Weltmarktführer, mittelständische Unternehmen, aber auch Start-Ups und Hidden Champions sind in Stadt und Metropolregion Nürnberg zu Hause. Das Nürnberg Digital Festival möchte sie zusammenbringen und eine Plattform für Vernetzung und das Entwickeln von Ideen bieten.