> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Fachmesse für Erlebnismarketing mit Know-how-Transfer

Die Fachmesse BOE International mit über 480 Ausstellern bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops.
© Westfalenhallen Dortmund GmbH
 

Die BOE INTERNATIONAL, internationale Fachmesse für Erlebnismarketing, findet 2019 am 16. und 17. Januar in der Messe Dortmund statt.

Die Titel der Themenangebote sind TECHNOLOGY & SCENOGRAPHY (neu), SAFETY- & SECURITY-FORUM, MICE-FORUM, CAREER HUB, ACTS ON STAGE und DIGITAL-FORUM.

Am Vortag findet erstmals das BrandEx-Festival statt. Im Rahmen der BOE 2019 veranstaltet die Messe Dortmund gemeinsam mit ihrem neuen Kooperationspartner, der ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft, erstmalig das Vortragsformat „Technology & Scenography“. Spezialisten rund um das Thema „Räumliche Inszenierung“ werden hier in Vorträgen beleuchten, was es für den unverwechselbaren Messeauftritt braucht. „Das neue Forum entspricht der inhaltlichen Entwicklung der BOE und den Bedürfnissen des Marktes“, erklärt ESG –Geschäftsführerin Silke Schulte die Erweiterung des Forums „Technology“ um die Disziplin Szenographie. „Als Ideengeber und Mitorganisator des Formats ergänzen wir das Line-up so, dass das Publikum in den Vorträgen erfährt, wie ein erfolgreicher Messeauftritt gestaltet und realisiert werden kann – und muss, um erfolgreich zu sein.“ Die Auswahl der Speaker zielt darauf ab, möglichst viele Gewerke abzubilden, die es für die Realisierung einer räumlichen Inszenierung braucht – so zum Beispiel Design, Material, Technologie oder Logistik.

Karriere und Digitalisierung


Die Event- und Messebranche ist bereits heute vom Mangel an qualifizierten Fach- und Führungskräften betroffen. Das belegt die Studie „Fachkräftebedarf in der Event- und Messebranche 2018–2023“ der TU Chemnitz, des Studieninstituts für Kommunikation und der Messe Dortmund. In den kommenden Jahren wird sich dieser Mangel verschärfen. An beiden BOETagen gehen Kommunikationsexperten im Career Hub mit Nachwuchstalenten, Fach- und Führungskräften der Branche zu folgenden Themen in den Dialog: Eventmanager-Beruf im dauerhaften Wandel, Neue Arbeitswelten: Agilität aus der Sicht des Unternehmens, Relevanz eines agilen Projektmanagements für Nachwuchskräfte, Veranstaltungssicherheit. Und es gibt den Career-Hub-Praxistipp: „5 Tricks für eine erfolgreiche Kommunikation“ – erfahrene Kommunikationstrainer geben Tipps für das „daily business“. Im Anschluss an die Experten-Talks sind offene Fragerunden mit dem Publikum vorgesehen.

Mit bekannten, aber auch frischen, neuen Referenten wird das DIGITAL FORUM wieder kurzweilige, teilweise interaktive Einblicke in digitale Trends der Eventbranche geben, interessante Erfahrungsberichte und Best-Practice-Beispiele liefern. Gespannt sein darf man auf zahlreiche Start-ups, die ihre neuen Ideen, Ansätze und Technologien vorstellen. Am 16. Januar erleben Besucher der BOE 2019 Vorträge zu den Themen Social Media – speziell für die Eventbranche, Vermarktung, Teilnehmermanagement, Lernwelten, Medienrecht, Gamification und vieles mehr. Am zweiten Messetag können Besucher eintauchen in das Thema Künstliche Intelligenz, aber auch Virtual Reality und Holografie kennenlernen.

Das Safety- & Security-Forum bietet eine spannende Aktionsfläche, auf der Veranstaltungssicherheit und -recht spielerisch „greifbar“ werden und zusätzlich kleine Workshops in Form eines „Meet & greet“ mit den Experten angeboten werden. Beim Bühnenprogramm können die Besucher von hochaktuellen Informationen durch Vorträge von Experten aus dem In- und Ausland profitieren. An einem Gemeinschaftsstand zeigen Dienstleister aus den verschiedenen Bereichen der Veranstaltungssicherheit den Besuchern Lösungen für ihre Anforderungen.

Jede Tagung ist eine Premiere


Die Generalprobe ist die letzte Probe vor der Premiere eines Theaterstücks, einer Oper, Operette oder eines Konzerts. Anders als bei Theatervorstellungen ist jede Tagung eine Premiere. Jeder Akt, jeder Programmpunkt muss sitzen. Die Veranstaltung soll im Gedächtnis bleiben, Wissen vermitteln,zum Nach-, Um- und Neudenken anregen und Mut machen, das Gehörte auch umzusetzen. Damit die Premiere ein Erfolg wird, sind entsprechend dem Ziel und der Zielgruppe die richtigen Themen zu setzen, Dramaturgie, Rednerinnen, Redner und Tagungsformate festzulegen. Messebesucher sind am 16. Januar 2019 herzlich eingeladen auf „Die Probebühne“ im MICE-Forum zu steigen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und alle Gewerke durchzuspielen.

In der Performance-Halle Acts on Stage erleben die Besucher Shows mit potenziellen Bühnenkünstlern für jede Veranstaltung. Ob Artisten, Comedians, Musiker, Illusionskünstler oder Sandmaler – die Besucher genießen die kurzweiligen Shows und hören die Künstler vom Messetrubel ungestört über Kopfhörer. Das Workshop-Programm richtet sich am ersten Tag an Agenturen und am zweiten Tag an Künstler. Der Moderator und Preisträger des Deutschen Comedy-Preises Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser wird vortragen. Der ehemalige National-Geographic-Fotograf und natureoffice-Gründer Andreas Weckwert berichtet, wie sich Agenturen und Locations effektiv am Klimaschutz beteiligen können. Und ein Experte der Künstlersozialversicherung erklärt, mit welchen Leistungen und Verpflichtungen man rechnen kann.