> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

64 Prozent der Internetnutzer kennen IP-TV nicht

TNS Emnid Studie zur Bekanntheit von Internet-Fernsehen / Themen, die Onliner im Internet-Fernsehen erwarten
| 20.10.2006

Bielefeld, 20. Oktober 2006 - Fragt man die deutschen Internetnutzer danach, ob sie IP-TV kennen, dann antworten 64 Prozent, dass sie von Internet-Fernsehen das erste Mal h&ouml;ren. 30 Prozent ist das Angebot im Internet bekannt und sechs Prozent k&ouml;nnen keine Angabe machen. Das ist das Ergebnis einer onliner-repr&auml;sentativen Umfrage der TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH. Insgesamt wurden 1004 Internetnutzer zwischen 14 und 49 Jahren in Deutschland exklusiv f&uuml;r das Fachmagazin &quot;W&amp;V - werben &amp; verkaufen&quot; zum Thema Internet-Fernsehen (IP-TV) interviewt.


Befragt man die Internetnutzer, die IP-TV zumindest dem Namen nach kennen, welche Themen sie im Internet-Fernsehen erwarten, dann stehen mit 53 Prozent &quot;Filme&quot; ganz vorn auf der Wunschliste. &Uuml;berraschenderweise folgen an zweiter Stelle &quot;Lokale Nachrichten&quot; mit 50 Prozent Nennungen. Besonders interessieren sich diejenigen Onliner f&uuml;r lokale Nachrichten, die es sch&auml;tzen &uuml;ber das Internet zu jeder Zeit und mobil Zugriff auf Informationen und Inhalte zu haben. Mit 39 Prozent geh&ouml;ren an dritter telle &quot;Wissenschaftssendungen&quot; zu den gefragtesten TV-Formaten im Internet. 38 Prozent w&uuml;nschen sich &quot;Musik- und Videoclips&quot; und 37 Prozent erwarten &quot;Comedy-Formate&quot; im Internet. Erst an sechster Stelle werden &quot;Sport&uuml;bertragungen&quot; zu 34 Prozent von den deutschen Internetnutzern genannt.


&quot;Es ist nicht &uuml;berraschend, dass insbesondere Informationsangebote von den Internetnutzern f&uuml;r IP-TV nachgefragt werden, schlie&szlig;lich ist das Internet der Gegenwart noch immer stark gepr&auml;gt vom zentralen Nutzungsmotiv der Informationsbeschaffung. Aber gerade IP-TV bietet auch Potenzial f&uuml;r Nischenanbieter au&szlig;erhalb der reinen Informationsbereitstellung: Durch die weitere Fragmentierung der Zielgruppen steigt auch der Wunsch nach zielgerichteten und zugeschnittenen Angeboten, die individuell abgerufen werden k&ouml;nnen.&quot;, erl&auml;utert Michael Vo&szlig;, Senior-Consultant in der TNS Emnid Medienforschung.


Die geschlechtsspezifische Nachfrage f&uuml;r IP-TV entspricht denen der Offline-Welt. M&auml;nner zeigen eine &uuml;berdurchschnittliche Affinit&auml;t f&uuml;r Sport&uuml;bertragungen und Erotik, Frauen interessieren sich besonders f&uuml;r Mode, Film- und Reiseformate.


PVR und EPGs - Serviceangebote in der Medienwelt von morgen

Digitale &Uuml;bertragungswege und die damit einhergehende &quot;R&uuml;ckkanalf&auml;higkeit&quot; erm&ouml;glichen den Konsumenten Anwendungen, die es beim derzeitigen Fernsehen so nicht oder nur eingeschr&auml;nkt existieren. Nach den favorisierten Serviceangeboten der neuen Medienwelt befragt w&uuml;nschen sich die deutschen Internetnutzer vor allem Anwendungen, die den Fernsehkonsum komfortabler gestalten oder erleichtern. 45 Prozent w&uuml;nschen sich PVR-Funktionen (Personal Video Recorder), dicht gefolgt von Electronic Program Guides (EPG) mit 43 Prozent.


Video on Demand - also den individuellen Abruf aus einer virtuellen Videothek - finden 38 Prozent interessant. Interaktionsm&ouml;glichkeiten wie Sportwetten oder Shopping sind f&uuml;r 16 Prozent der Internetnutzer von Interesse.


Die Studie wurde von der TNS Emnid Medien- und Sozialforschungs GmbH exklusiv f&uuml;r das Fachmagazin &quot;W&amp;V - werben &amp; verkaufen&quot; zum Thema Internetfernsehen durchgef&uuml;hrt.

Weitere Informationen unter http://www.tns-emnid.com oder www.wuv.de/studien



Studiendesign

Die Studie &quot;Digitale Medienformen&quot; wurde von der TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH im Zeitraum vom 17. August 2006 bis 24. August 2006 als Onlineinterview (CAWI = Computer Assisted Web-Interviewing) innerhalb des repr&auml;sentativen Onlinepanels von TNS durchgef&uuml;hrt. In der Studie wurden insgesamt 1.004 Internet-Nutzer zwischen 14 und 49 Jahren befragt. Die Grundgesamtheit der deutschsprachigen Internet-Nutzer zwischen 14 und 49 Jahre in Deutschland entspricht ca. 28 Mio. Deutschen. Definition Internet-Nutzer = Nutzer des Internets, unabh&auml;ngig von Ort und Grund der
Nutzung.



TNS Emnid - the sixth sense of business
Die TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH wurde vor mehr als 60 Jahren gegr&uuml;ndet und geh&ouml;rt damit zu den traditionsreichsten Anbietern in der Markt- und Sozialforschung. F&uuml;r Auftraggeber aus der Medien-, Politik- und Sozialforschung ist TNS Emnid kompetenter Partner f&uuml;r nationale und internationale Forschungsvorhaben. Mit modernsten und qualitativ hochwertigen Erhebungsverfahren und Instrumenten der Markt- und Sozialforschung generiert TNS Emnid mit der gesamten Methodik vom Face-to-Face Interview &uuml;ber telefonische Interviews bis hin zu Online-Befragungen aktuelle und exklusive Marketinginformationen. Die TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH ist eine Tochtergesellschaft der TNS Infratest Holding GmbH &amp; Co. KG. und geh&ouml;rt zur TNS Gruppe (Taylor Nelson Sofres, London). Sie ist damit Teil einer der f&uuml;hrenden Marktforschungs- und Beratungsgesellschaften weltweit.

Weitere Informationen unter http://www.tns-emnid.com



Kontakt und weitere Informationen:


Michael Vo&szlig;
t +49 521 9257 348
f +49 521 9257 333
e michael.voss@tns-emnid.com
www.tns-emnid.com