> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

ADAM und EVA Award für den Deutschen EXPO-Pavillon

Scholl Christine | 09.11.2010

Mannheim, 8. November 2010. Der FAMAB, Verband Direkte Wirtschafts-kommunikation e.V., vergibt in diesem Jahr den EVA Award in Gold in der Kategorie Exhibition Event und den ADAM Award in Silber in der Kategorie Markenwelten an den Deutsche Pavillon „balancity“ auf der EXPO 2010 in Shanghai. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Pavillon, bestehend aus Schmidhuber + Kaindl, Milla & Partner sowie NÜSSLI, sieht die Auszeichnungen des FAMAB als Zeichen der Anerkennung für die hohe Qualität in der Konzeption und Realisierung von „balancity“.

Es war die größte Weltausstellung aller Zeiten. Vom 1. Mai bis zum 31. Oktober besuchten rund 70 Millionen Menschen die Weltausstellung in Shanghai, die sich auf einer Gesamtfläche von 5 Millionen Quadratmetern präsentierte. Über 240 Teilnehmern vermittelten den Besuchern ihre Interpretation des EXPO-Mottos „Better City, Better Life“.

Im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums hat die Koelnmesse International die Generalplaner von Schmidhuber + Kaindl, die Ausstellungsgestalter von Milla & Partner und das Bauunternehmen NÜSSLI mit der Realisierung des Deutschen Pavillons betraut. Unter dem Titel „balancity“ präsentierte sich Deutschland als vielseitige, ideenreiche Nation, als ein innovatives und zukunftsorientiertes Land, das zugleich großen Wert darauf legt, Wurzeln zu erhalten und Traditionen zu bewahren. Der Beitrag machte erlebbar, wie wichtig die Ausgewogenheit in der Stadt der Zukunft ist – etwa zwischen Bewahren und Erneuern, zwischen Arbeit und Freizeit, zwischen Gemeinschaft und Individuum oder zwischen Globalisierung und nationaler Identität. Vielfalt und Gleichgewicht, nicht Gleichheit, spenden der Stadt von morgen Energie und verleihen ihr Lebensqualität. Mehr als 4 Millionen Expo-Besucher erlebten die deutsche Umsetzung des EXPO-Mottos hautnah bei ihrem Besuch von „balancity“.

Pavillon als begehbare Skulptur und erlebbares Sinnbild einer lebenswerten Stadt
Der Grundgedanke von „balancity“ spiegelte sich bereits in der Architektur wider. Der Pavillon gliederte sich in zwei Hauptbestandteile: Landschaft und Baukörper. Eine Terrassenlandschaft erstreckte sich vom Erdgeschoss bis zum dritten Obergeschoss. Darüber scheinen vier silberfarbene Ausstellungskörper zu schweben – jeder für sich scheinbar in einem labilen Gleichgewicht, aber im Zusammenspiel miteinander stabil.

Wie ein Labyrinth schlängelte sich der Weg der Besucher durch den Pavillon. Dabei entstanden unterschiedliche Raumsituationen, Tunnel, Plätze und Höfe. Abschließender Höhepunkt war die Energiezentrale. Sie war das Herz von „balancity“, eine Quelle von Kraft und Lebensfreude. Ihr zentrales Element war eine Kugel von drei Metern Durchmesser, deren Oberfläche mit rund 400.000 LEDs besetzt war. Im Lauf einer siebenminütigen Show, in der die Besucher die Kugel durch gemeinschaftliches Rufen selbst zum Leuchten und Schwingen brachten, entstanden auf ihr Bilder, Farben und Formen. Sie standen für Impulse aus Deutschland zum EXPO-Thema „Better City, Better Life“.

Mehrfache Auszeichnungen für den Deutschen Pavillon
Für die inhaltliche und bauliche Umsetzung des Deutschen Pavillons verlieh der FAMAB am 5. November 2010 im m:com Rosengarten in Mannheim den ADAM und EVA Award 2010 an die ARGE Deutscher Pavillon bestehend aus Schmidhuber + Kaindl, Milla & Partner sowie NÜSSLI. In der Kategorie Exhibition Event erhielt der Pavillon den goldenen EVA Award, in der Kategorie Markenwelten wurde „balancity“ mit dem silbernen ADAM Award ausgezeichnet. 93 ADAM- und 63 EVA-Bewerbungen wurden dieses Jahr beim FAMAB eingereicht. Der FAMAB vergibt den ADAM Award für herausragende Marken- und Messeauftritte sowie für Markenwelten. EVA steht für Event Award – er wird vom Forum Marketing-Eventagenturen für herausragende Marketing-Events und Maßnahmen der Live-Kommunikation vergeben. Die Jury beurteilt Architektur und Design ebenso wie die erfolgreiche Kommunikation der Marketing- und Unternehmensziele durch den Auftritt.

Schon mehrfach ist der deutsche EXPO-Pavillon in Shanghai prämiert worden. 2.000 Leser der „Shanghai Morning Post“ entschieden, dass „balancity“ in den Kategorien „Interpretation des EXPO-Themas“ und „Vorstellung von High-Tech“ jeweils ein EXPO-Oskar gebührt. Das US-amerikanische Exhibitor Magazine verlieh dem Deutschen Pavillon eine Trophäe in den Kategorien „Best Pavilion“ und „Best Activity“. Das Magazin zählt zu den wichtigsten Medien in der Messe- und Ausstellungspresse in den USA. Bereits im August wurde die deutsche Präsentation in Shanghai mit dem red dot award communication design in der Kategorie „Event Design“ ausgezeichnet. Der red dot design award ist einer der größten und renommiertesten Designwettbewerbe der Welt. Die Energiezentrale im Inneren des Pavillons galt als das Highlight des Pavillon-Besuchs. So sah das auch die Jury des Galaxy Awards und würdigte die Kugelshow mit einem goldenen Award in der Kategorie „Special Events“. Auch die Veranstalter der EXPO sahen den Deutschen Pavillon als auszeichnungswürdig an. Für die Umsetzung des EXPO-Themas gab es vom Bureau of Shanghai World Expo Coordination den Golden Award.

Für drei Viertel der balancity-Besucher ist der Pavillon die Nummer eins
Bestnoten für die deutsche Beteiligung an der EXPO gab es ebenso von den Besuchern des Pavillons. Rund 4.000 Gäste von „balancity“ nahmen nach ihrem Besuch des Pavillons an der Umfrage eines unabhängigen Marktforschungsinstituts teil. Über drei Viertel der Befragten setzen „balancity“ als ihren persönlichen Pavillon-Favoriten auf Platz 1. Die Besucher schätzten die Verständlichkeit der Ausstellung, den Unterhaltungswert und bewerteten den Pavillon als zukunftsweisend. Die Mehrzahl der Besucher fand „balancity“ zudem als „typisch deutsch“.