> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Ausbildung zu Kaufleuten für Dialogmarketing ist gestartet

Am 1. August fiel der Startschuss zur neuen Ausbildung zu Kaufleuten für Dialogmarketing. Und das Berufsbild überzeugte nicht nur die Call Center.

Branche: „Rund 30% der Ausbildungspl&auml;tze werden wohl nicht in klassischen Call Centern, sondern in Marketing- oder Vertriebsabteilungen
unterschiedlichster Unternehmen geschaffen“, res&uuml;miert Michael
B&ouml;nig, Vorstand des Branchenverbands Call Center Forum e.V.
(CCF).

Absolute Zahlen erwartet der Verband nicht vor Ende 2006. Das CCF hatte mit einer gro&szlig;en Kampagne „Sprechrolle“ in ganz Deutschland mit Plakaten, Faltbl&auml;ttern und einem Internetauftritt f&uuml;r den Berufsstart geworben.


„Professioneller Kundendialog ist eine gro&szlig;e Chance f&uuml;r den Nachwuchs.
Deutsche Unternehmen haben einen enormen Bedarf an qualifiziertem Personal f&uuml;r die Durchf&uuml;hrung von Dialogmarketingkampagnen, f&uuml;r die Organisation von Vertriebsaktionen, Hotlines oder Bestellannahmen.

Rund 80.000 neue Jobs k&ouml;nnten in den n&auml;chsten Jahren entstehen“, blickt B&ouml;nig optimistisch in die Zukunft: „Kaufleute f&uuml;r Dialogmarketing konzipieren den Dialog mit den Kunden und setzen ihn um. Die Arbeit am Telefon ist sicherlich ein wichtiger Teil – letztlich geht es aber immer um den optimalen Einsatz zahlreicher ommunikationskan&auml;le“, erkl&auml;rt B&ouml;nig, der auch selbst auf die Ausbildung setzt.

In seinem Betrieb bildet er sechs junge Menschen zu Kaufleuten f&uuml;r Dialogmarketing aus.

Die Ausbildung im Detail

Die staatlich anerkannte, duale Ausbildung umfasst ein breites
Wissensspektrum: In der Berufschule werden theoretische Hintergr&uuml;nde zu Arbeitsorganisation, Personalwirtschaft und Mitarbeiterf&uuml;hrung, zu Vertrieb und Marketing sowie zu Controlling, Kosten- und Leistungsrechnung und IT vermittelt. In den Ausbildungsbetrieben lernen die Auszubildenden die Kunden-Kommunikation, die Planung, Organisation und Evaluation von
Kampagnen sowie Kundengewinnung und Angebotsgestaltung. Auch
Personalbeschaffung, -einsatz und -einf&uuml;hrung stehen auf dem
betrieblichen Lehrplan. Eingesetzt werden k&ouml;nnen die fertig ausgebildeten Kaufleute f&uuml;r Dialogmarketing in Agenturen als Disponent, Berater oder sp&auml;ter in verantwortlichen Leitungsfunktionen. In der Industrie k&ouml;nnen Dialogmarketing-Spezialisten Help-Desks organisieren, Support-Hotline einrichten oder im Vertrieb arbeiten. Nat&uuml;rlich steht auch eine Karriere im Call Center als Agent oder Teamcoach bis hin Manager offen.


&Uuml;ber das CCF
Das Call Center Forum Deutschland e.V. ist die gr&ouml;&szlig;te Interessensplattform der Call Center Branche in Deutschland. Das CCF repr&auml;sentiert &uuml;ber 130.000 Arbeitspl&auml;tze – das sind derzeit &uuml;ber 35 Prozent der deutschen Call Center Branche. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen Erfahrungs- und Informationsaustausch auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Gleichzeitig hat es sich das CCF zur Aufgabe gemacht, die Interessen in der sich stetig entwickelnden Call Center Branche zu b&uuml;ndeln und ein kompetenter Ansprechpartner f&uuml;r Interessenten, Multiplikatoren und Medien zu sein. Zu den bundesweit &uuml;ber 300 Mitgliedern z&auml;hlen f&uuml;hrende Unternehmen aus den Bereichen Handel, Banken und Versicherungen sowie aus dem Industrie- und Dienstleistungssektor.
Neben gro&szlig;en Service Call Centern, wie beispielsweise SNT Deutschland oder buw, sind auch zahlreiche Unternehmen mit eigenen in-house Call
Centern wie der Onlinebroker Cortal Consors, die Deutsche Bank 24 oder T-Online vertreten. Gleiches gilt f&uuml;r Hersteller von Telekommunikations-systemen, wie zum Beispiel Aspect Software oder Siemens.


Druckf&auml;higes Bildmaterial zur Ausbildungsplatz-Kampagne sowie zu
Call Center-Situationen erhalten Sie unter:
www.tbn-pr.de/kd/ccf/
Kontakt:
TBN Public Relations GmbH
Jens Fuderholz
Michael-Vogel-Stra&szlig;e 3 Tel. (0 91 31) 7 19 73-76
91052 Erlangen Fax (0 91 31) 7 19 73-19
E-Mail: ccf@tbn-pr.de www.tbn-pr.de