> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

BvD: Für Qualität im Datenschutz

Berufsfragen zum Datenschutzbeauftragten werden am 08.10.2010 in Düsseldorf diskutiert

Berlin, 08.10.2010, Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) veranstaltet am Freitag, den 08.10.2010 das erste Berufsbild-Symposium.

Auf dem Berufsbild-Symposium werden aktuelle Fragen zum Beruf des Datenschutzbe-auftragten mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen und Experten diskutiert.

U.a. wird die umstrittene Frage, einer geringfügigeren Fachkunde für Datenschutzbeauftragte in kleineren Unternehmen diskutiert werden und ob es dazu ausreicht, wenn man beispielsweise auf das Know-how externer Spezialisten zurückgreifen kann.

Darüber hinaus ist auch die Abgrenzung und Definition des Interessenkonfliktes bei paralleler Ausübung anderer Tätigkeiten ein wesentliches Thema.

Der BvD setzt mit dem Symposium die Diskussion um konkrete Berufsfragen - nach der Verabschiedung des beruflichen Leitbildes - fort und sucht hierbei das Gespräch mit den unterschiedlichsten Diskussionspartnern. Teilnehmer des ersten Symposiums werden u.a. Vertreter der Aufsichtsbehörden, aus dem Hochschulbereich, der GDD und der Gewerkschaften sowie Datenschutzpraktiker aus unterschiedlichen Branchen sein.

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. hat seinen Sitz in Berlin. Seine ca. 690 Mitglieder sind als interne oder externe Datenschutzbeauftragte in mehr als 2500 Unternehmen und Behörden bestellt.