> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Google schließt Vergleich mit Klickbetrug-Opfern

Betroffene bekommen insgesamt 60 Mio. Dollar
marketing-BÖRSE | 28.07.2006

Pressetext Deutschland berichtet, mit Verweis auf das Wall Street Journal, dass ein Richter im US-Staat Arkansas gestern, Donnerstag, einen Vergleichsvorschlag des Suchmaschinenbetreibers Google http://www.google.com genehmigt hat. Demnach weist Google einer Gruppe von Internetwerbenden insgesamt 60 Mio. Dollar in Form von Werbe-Gutschriften zu. Die Inserenten werfen der Suchmaschine vor, Mausklicks in Rechnung gestellt zu haben, die nicht zu Besuchern auf ihren Internetseiten f&uuml;hrten. Hinzu kommt Google f&uuml;r weitere 30 Mio. Dollar an Gerichtskosten auf.

Quelle und weitere Informationen:
http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=060728020