> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Mit &quot;Triple Play&quot; auf Kundenfang ? TV, Telefon Internet aus einer Hand

Bis 2010 werden in Deutschland laut Mummert voraussichtlich rund drei Millionen Haushalte Telefon, Fernsehen und Internet aus einer Hand beziehen.
marketing-BÖRSE | 19.12.2005


Bis 2010 werden in Deutschland voraussichtlich rund drei Millionen Haushalte Telefon, Fernsehen und Internet aus einer Hand beziehen. Von dieser Entwicklung k&ouml;nnen vor allem Kooperationen von Kabelnetzbetreibern und

DSL-Anbietern profitieren. Der Umsatz mit Triple-Play-Angeboten wird sich in Deutschland bis 2010 auf rund eine Milliarde Euro belaufen. Das ist das Ergebnis einer Markteinsch&auml;tzung von Steria Mummert Consulting.

Neben Schriftdaten und Sprache wollen Online-Dienstleister jetzt auch Fernsehprogramme per Internet &uuml;bertragen. Die Weichen f&uuml;r den Wettbewerb in Deutschland sind gestellt. So planen die Telekommunikationsanbieter rund vier Milliarden Euro in neue Breitbandstrukturen zu investieren. Bis 2007 sollen haupts&auml;chlich Gro&szlig;st&auml;dte mit der neuen Technik versorgt sein. Bisher ungel&ouml;st ist die Frage der Vermarktung.

Dabei wird es das Internet-Fernsehen besonders schwer haben, da in Deutschland bereits ein gro&szlig;es Free-TV-Angebot besteht. &quot;Zudem tragen niedrige Kabelgeb&uuml;hren und mit DVB-T ausgestattete Haushalte zu einer geringen Wechselbereitschaft bei. F&uuml;r den Erfolg kommt es daher auf den Kooperationswillen der Anbieter an&quot;, sagt Bernd Janke, Telekommunikations-experte von Steria Mummert Consulting.

W&auml;hrend sich die Anbieter bisher haupts&auml;chlich auf eine kosteng&uuml;nstige Marktplatzierung der Anschl&uuml;sse konzentriert haben, verlagert sich das Vertriebsinteresse hin zu einer verbesserten Kundenbindung. So werden Kabelgesellschaften und DSL-Anbieter bei Triple Play eng miteinander kooperieren, um ihre Leistungen auf einer gemeinsamen Infrastruktur zu vermarkten. Der Vorteil: Die Betreiber profitieren von geringeren Netzwerkkosten. Der Kunde kann sich &uuml;ber ein g&uuml;nstigeres TV-Angebot freuen, mit bis zu 300 Kan&auml;len und einer breiten Filmauswahl, die er &uuml;ber DSL abrufen kann.